News

»Betrieb auf der Kursbuchstrecke 112n Husum—Flensburg

Auf der Kursbuchstreck 112n verkehrten im Sommer 1958 noch vier Pto-Zugpaare, die mit VT 95 des Bw Husum gefahren wurden. Zusätzlich gab es werktags einen Nahgüterzug von Husum nach Flensburg Weiche mit BR 50 des Bw Flensburg und freitags einen Viehzug von Wanderup ebenfalls nach Flensburg Weiche. Die Viehwagen gelanten wahrscheinlich als Übergabe nach Wanderup. …

[weiterlesen …]

Züge

»P 1871 Bamberg—Hof mit BR 01

Die Schiefe Ebene und der Einsatz der Baureihe 01 auf dieser Strecke ist in den 70er-Jahren zur Legende geworden. Aber auch 1958 war die Baureihe dort im Einsatz – sogar vor Personenzügen. Der P 1871 wurde wie viele andere Züge im Fränkischen intensiv für Eilgut- und Postverkehr genutzt. Der lange Aufenthalt in Lichtenfels konnte zu …

[weiterlesen …]

»E 733 und E 732 Lindau–Basel

Der E 732, der zweite Eilzug des Tages von Basel an den Bodensee, verließ genau 2 Stunden nach dem E 827 den Badischen Bahnhof und erreichte zum Mittagessen die Insel Lindau. Nach etwas über 1 Stunde Aufenthalt begann die Rückfahrt der Garnitur als E 733 zurück an das Rheinknie in Basel. Die Zugbildung: Die Stammgarnitur aus Schnellzugwagen …

[weiterlesen …]

»D 803 und D 804 Lindau—Ulm

Das Zugpaar D 703 und D 704 zwischen Dortmund und Oberstdorf im Allgau war einer der wichtigsten Urlauberzüge der jungen DB, der nicht als Nachtverbindung gefahren wurde. In Ulm wurden drei Wagen aus dem Zugverband genommen (bzw. eingestellt) und zusammen mit Eilzugwagen als D 803 / D 804 auf die Reise zwischen Donau und östlichem …

[weiterlesen …]

»E 615 / E 616 Ottbergen—Kreiensen

In unserer kleinen Reihe über Eilzüge, die als Flügelzüge dienen, verbleiben wir im Weserbergland. Als Verbinder der beiden Eilzüge Köln—Ottbergen—Göttingen und Braunschweig—Kreiensen—Frankfurt verkehrte zwischen Ottbergen und Kreiensen ein Zugpaar mit wechselnden Zugnummern und einer für Eilzüge außergewöhnlichen Zugbildung. In Sommer und Winter 1957/58 Der E 570 kam 7:16 in Kreiensen an. Der E 1016 verließ …

[weiterlesen …]

Triebfahrzeuge

»Die VT 38.0 und die Steuerwagen des Bw Konstanz

Bei den beiden VT 38.0, die zum Sommerfahrplan 1958 nach Konstanz umbeheimatet wurden, handelte es sich um den VT 38 002 und den VT 38 003. Sie wurden vorher vom Bw Karlsruhe eingesetzt – die dort gefahrenen Dienste sind noch nicht geklärt. Äußerlich unterschieden sich die Triebwagen kaum von den VT 33.2 mit hohen Nummern. …

[weiterlesen …]

Reisezugwagen

»Frankfurter, Jahrgang 1904: B3 Pr 04/30

Der Bahnhof Frankfurt (M) Ost stellte Wagengarnituren für Fahrten entlang des Mains zum Opelwerk nach Rüsselsheim, die nicht den Hauptbahnhof berührten. Zugloks waren überwiegend 93er. Joachim Claus war oftmals beim Abzweig Forsthaus in Frankfurt mit seinem Fotoapparat im Anschlag, um die Garnituren mit den überwiegend sehr alten Wagen zu erwischen. So gelang ihm am 3. …

[weiterlesen …]

Statistiken

»Störungsfreie Leistungen wichtiger Dampflok

Jedes Jahr im Frühling wurden von der Deutschen Bundesbahn etliche Statistiken über das vergangene Jahr veröffentlicht. Dazu gehören auch die störungsfreien Leistungen in 1000 km. Für das Jahr 1958 wurden für Dampfloks folgende Werte ermittelt: In der gedruckten Tabelle sind der BD Nürnberg Werte für die Baureihe 23 zugeordnet, der BD Münster (Bw Oldenburg) jedoch …

[weiterlesen …]

Literatur

»Straßenbahnszenen Hamburg – Flensburg – Kiel (EK-Verlag)

Der Wiener Alfred Luft unternahm in den Semersterferien 1958 einen Eisenbahn-Trip nach Dänemark. Unterwegs legte er in Hamburg, Kiel und Flensburg einen Zwischenstop ein und fotografierte die Straßenbahn. Dieser Band zeigt typische Städteatmosphäre der späten 50er-Jahre – hervorragend betextet von Dirk Ollroge. Mitarbeiter von db58 sind nicht ganz unschuldig daran, dass Autor und Verlag zusammenfanden. …

[weiterlesen …]

Fahr- und Zugbildungspläne

»Rekonstruktion des Laufplans für VT 38.0 des Bw Konstanz

Zum Sommerfahrplan 1958 wurden die beiden VT 38.0 des Bw Karlsruhe nach Konstanz umbeheimatet – die weitgehende Elektrifizierung um Karlsruhe machte die Triebwagen dort entbehrlich. Wie auf db58 schon häufig beschrieben: Im Zuge der Elektrifizierung wurden viele Leistungen im Badischen zum 1. Juni neu organisiert – und so auch am Hochrhein und am Bodensee. Das …

[weiterlesen …]

Güterverkehr

»Güterverkehr auf der Strecke Cuxhaven—Bremerhaven

Über den Güterverkehr auf der Kbs 215e zwischen Cuxhaven und Bremerhaven haben wir in unseren Unterlagen vier Güterzug-Bildfahrpläne und einen kleinen Bildfahrplan gesichtet. Ab Juni 1958 bis Juni 1960 gab es übrigens keine Veränderungen bei den Planleistungen. Ein Ausschnitt aus dem kleinen Bildfahrplan von 1962 macht den Betriebsablauf auf der Strecke noch klarer und zeigt, …

[weiterlesen …]

Privatbahnen

»Mit dem kleinen Dessauer auf der Nebenbahn Bad Krozingen—Staufen—Sulzburg

Die heute als Münstertalbahn bekannte Bahnstrecke im ehemaligen Landkreis Müllheim ging als Nebenbahn Bad Krozingen—Staufen—Sulzburg in Betrieb – der Streckenast ins Münstertal kam erst später hinzu und entwickelte sich besser als der Verkehr durch die Rebhänge der Vorbergzone des Schwarzwalds nach Sulzburg. Das führte betrieblich dazu, dass die „Langläufe“ mit den jeweils größeren Triebwagengarnituren zwischen …

[weiterlesen …]