auss-ZpAR-II-Sued-Wi57-Eilzuege-116-117

News

»E 847 / E 848 Ko­blenz Hbf—Gießen

Von der Eil­zug­ver­bin­dung Kassel—Koblenz ist im Som­mer 1958 nur noch ein Eil­zug­pär­chen zwi­schen Gie­ßen und Kas­sel üb­rig­ge­blie­ben, denn ab Juni 1958 fuhr auch der Et 847 nicht mehr durch bis Kas­sel. Die Leis­tung ge­hörte aber trotz­dem wei­ter zu den Diens­ten der VT 60.5 des Bww Kas­sel Hbf. Zug­bil­dung Som­mer 1958 bis Som­mer 1959: Win­ter 1957: …

[wei­ter­le­sen …]

Züge

Limbur-Frankurt-mp

»E 2428 Lim­burg (Lahn)—Frankfurt/M Hbf

Das Bw Lim­burg setzte seine ETA 150 – ne­ben den  ETA 176 – auch als Eil­züge durch den Tau­nus ein. Die letzte Eil­zu­gleis­tung des Ta­ges von Lim­burg nach Frank­furt wurde im Som­mer 1958 von ei­ner zwei­tei­li­gen ETA 150-Garnitur ge­fah­ren. Zug­bil­dung Die Zug­bil­dung va­ri­ierte im Win­ter. Win­ter 1957/1958: Som­mer 1958: Win­ter 1958/1959: Quelle: Kurs­buch Som­mer 1957 …

[wei­ter­le­sen …]

Cux-Bemerhaven-mp

»Die Eto zwi­schen Cux­ha­ven Stadt und Bre­mer­ha­ven Hbf

Die lok­be­spann­ten Eil­züge zwi­schen Bre­mer­ha­ven und Cux­ha­ven wur­den durch drei Eto – also Schie­nen­busse im Eil­zug­ein­satz – des Bw Cux­ha­ven an al­len Wo­chen­ta­gen er­gänzt. Laut Kurs­buch müs­sen sich die bei­den mor­gend­li­chen Eil­zug­fahr­ten auf der ein­glei­si­gen Stre­cke zwi­schen Nord­holz und Cux­ha­ven wohl in Al­ten­walde ge­kreuzt ha­ben – ein of­fi­zi­el­ler Halt wurde aber den Fahr­gäs­ten nicht an­ge­bo­ten. …

[wei­ter­le­sen …]

4265-Mst-ZpAU-So58-196

»E 528 / E 527 Cux­ha­ven Stadt—Bremen Hbf—Münster Hbf—Essen Hbf

Der erste Eil­zug an Werk­ta­gen, der mor­gens Cux­ha­ven gen Sü­den ver­ließ, war der E 528 nach Es­sen Hbf über Müns­ter und Reck­ling­hau­sen. Von Bre­men bis Es­sen wurde der Zug an al­len Ta­gen ge­fah­ren. Der Ge­gen­zug E 527 ver­kehrte nur von Es­sen bis Müns­ter – eben­falls an al­len Ta­gen. Zug­bil­dung Die Stamm­gar­ni­tur be­stand laut Plan über­wie­gend …

[wei­ter­le­sen …]

E450-ZpAR-II-West-031

E 449 / E 450 Altenbeken—Cuxhaven Stadt

Als zwei­tes Cux­ha­ve­ner Eil­zug­pär­chen nach dem E 589/590 von Bad Harz­burg be­schrei­ben wir hier das „Al­ten­be­ke­ner Pär­chen“, das im Mit­tel­teil  glei­che Stre­cken wie der be­rühmte He­cken­eil­zug E 451/452 von Bre­men nach Frank­furt nahm. Zwi­schen Al­ten­be­ken und Det­mold ver­kehrte der nord­wärts fah­rende Zug als P 449, um ab Det­mold seine be­schleu­nigte Reise als E 449 fort­zu­set­zen. …

[wei­ter­le­sen …]

Trieb­fahr­zeuge

18-6-BwRegensburg-strecken-58So2

»Lauf­plan für Bau­reihe 18.6 des Bw Re­gens­burg

Mit der fer­tig­ge­stell­ten Elek­tri­fi­zie­rung zum Som­mer 1959 der Stre­cke Passau—Regensburg war Schluss: Die letz­ten „Star­leis­tun­gen“ vor F-Zügen von Lo­ko­mo­ti­ven der Bau­reihe 18.6 an der Do­nau wur­den ab dann von El­loks er­bracht. Im Hoch­som­mer 1958 gab es letzt­mals ei­nen Plan­be­darf für 7 Lo­ko­mo­ti­ven: Am = Am­berg, Ho = Hof Hbf, Pa = Pas­sau Hbf, Pl = …

[wei­ter­le­sen …]

Rei­se­zug­wa­gen

B3-66971-Nuer-JC-C3tr-Pr-aus-1959-06-02-Juni

»Ab­ra­sier­ter Preuße: 66 971 Nür des Bahn­hofs Würz­burg

In ih­rer lan­gen Ein­satz­zeit wurde preu­ßi­sche Ab­teil­wa­gen häu­fig um­ge­baut: Traglas­ten­wa­gen wur­den zu nor­ma­len Sitz­wa­gen – oder um­ge­kehrt – Schmale Dop­pel­fens­ter wur­den zu grö­ße­ren Ein­zel­fens­tern zu­sam­men­ge­fasst – Ent­fer­nen des Brem­s­er­hau­ses – Ver­ble­chen der Ab­ort­tür – Ver­schlie­ßen oder Ent­fer­nen der Ober­lich­ter – Joa­chim Claus nahm den B3 der ur­sprüng­li­chen Bau­art C3tr Pr 13 (Blatt Ib11) mit Num­mer …

[wei­ter­le­sen …]

Sta­tis­ti­ken

58-Stoerungsfreie-dampflok-DB-300x250

»Stö­rungs­freie Leis­tun­gen wich­ti­ger Dampf­lok

Je­des Jahr im Früh­ling wur­den von der Deut­schen Bun­des­bahn et­li­che Sta­tis­ti­ken über das ver­gan­gene Jahr ver­öf­fent­licht. Dazu ge­hö­ren auch die stö­rungs­freien Leis­tun­gen in 1000 km. Für das Jahr 1958 wur­den für Dampf­loks fol­gende Werte er­mit­telt: In der ge­druck­ten Ta­belle sind der BD Nürn­berg Werte für die Bau­reihe 23 zu­ge­ord­net, der BD Müns­ter (Bw Ol­den­burg) je­doch …

[wei­ter­le­sen …]

Li­te­ra­tur

0326-120

»Karl-Ernst Ma­edel (1) – Alte Meis­ter … (EK-Verlag)

Wer kennt ihn nicht? Den Alt­meis­ter der Ei­sen­bahn­schrift­stel­ler, Karl-Ernst Ma­edel. Viele Bü­cher über Ei­sen­bah­nen An­fang der sech­zi­ger Jahre stam­men aus sei­ner Fe­der, als Bei­spiel sei hier das Stan­dard­werk „Ge­liebte Dampf­lok“ aus dem Frankch-Verlag ge­nannt. In die­sen Bü­chern wa­ren auch Fo­tos vom ihm ver­öf­fent­licht. Das machte über Jahr­zehnte neu­gie­rig. Gab es da noch mehr? Es gab …

[wei­ter­le­sen …]

Fahr- und Zug­bil­dungs­pläne

DB-Kursbuch-Sommer-1958-Teil-2-Norden-Seite-245

»Per­so­nen­ver­kehr auf der Stre­cke Bederkesa—Bremerhaven

Auf der Kurs­buch­stre­cke 215d, die auf ge­sam­ter Länge zur BD Han­no­ver ge­hörte, wurde Ende der fünf­zi­ger Jahre Wen­de­zug­ver­kehr mit V 36 mit Don­ner­büch­sen und spä­ter mit VS be­trie­ben. Nur in den Spit­zen­zei­ten ka­men dampf­ge­führte Züge zum Ein­satz. Die Wen­de­zeit be­trug meist 4 Mi­nu­ten in Be­der­kesa. Das Bw Bremerhaven-Lehe be­saß 1958 die V 36 204 (ab 5. Sep­tem­ber), …

[wei­ter­le­sen …]

Gü­ter­ver­kehr

Plan-1961-2

»Gü­ter­ver­kehr auf der Stre­cke Cuxhaven—Bremerhaven

Über den Gü­ter­ver­kehr auf der Kbs 215e zwi­schen Cux­ha­ven und Bre­mer­ha­ven ha­ben wir in un­se­ren Un­ter­la­gen vier Güterzug-Bildfahrpläne und ei­nen klei­nen Bild­fahr­plan ge­sich­tet. Ab Juni 1958 bis Juni1960 gab es üb­ri­gens keine Ver­än­de­run­gen bei den Plan­leis­tun­gen Ein Aus­schnitt aus dem klei­nen Bild­fahr­plan von 1962 macht den Be­triebs­ab­lauf auf der Stre­cke noch kla­rer und zeigt, dass …

[wei­ter­le­sen …]