»Die VT 38.0 und die Steuerwagen des Bw Konstanz

15. April 2017 | Von | Kategorie: VT 38.0

Bei den beiden VT 38.0, die zum Sommerfahrplan 1958 nach Konstanz umbeheimatet wurden, handelte es sich um den VT 38 002 und den VT 38 003. Sie wurden vorher vom Bw Karlsruhe eingesetzt – die dort gefahrenen Dienste sind noch nicht geklärt. Äußerlich unterschieden sich die Triebwagen kaum von den VT 33.2 mit hohen Nummern.

VT 38 002 und 003 – AB4ivT-34c (ex-BC4ivT-34c)

Beide Triebwagen mit ihren 560-PS-Maybach-Motoren (GTO 6) besaßen 16 Plätze in der 1. Klasse und 40 in der 2. Wagenklasse sowie 4 Notsitze. Der VT 38 003 war auf der Motorseite seiner Schürzen beraubt – der Zustand des VT 38002 im Jahr 1958 ist uns noch nicht bekannt.

VS 145 060 – AB4ivS-34a (ex-BC4ivS-34a)


Retuschierte Skizze

Der VS 145 060 besaß 16 Plätze (1+3) in der 1. Wagenklasse sowie 59 Plätze (2+3) in der 2. Klasse und vier Notsitze. Dieser Wagen besaß 1958 keine Schürze mehr.

VS 145 057 – B4ivS-34a (ex-BC4ivS-34a)


Retuschierte Skizze

Der VS 145 057 der gleichen Bauart verlor während des Krieges die hochwertigen Sitzplätze und besaß ab 1956 dann 80 Plätze (2+3) in der 2. Klasse und zwei Notsitze. Dieser Wagen hat seine Schürze bis mindestens 1959 behalten.

Das passt zum Thema:

Quellen

  • Wagenbestand der BD Karlsruhe zum 1. Juni 1958
  • Liste der Trieb-, Steuer- und Beiwagen der DB zum 1. Juni 1958
  • Triebwagen der Deutschen Reichsbahn; Heinz Kurz, Freiburg 2013, EK-Verlag
  • Die Eisenbahn am Hochrhein; Hans-Wolfgang Scharf, Freiburg 1993, EK-Verlag
  • Merkbuch für die Schienenfahrzeuge der Deutschen Bundesbahn; DV 939 E der DB, mehrfach überarbeitet
Schlagworte: , ,

Schreibe einen Kommentar