»E 617 / E 618 Bodenfelde—Göttingen

11. Mai 2017 | Von | Kategorie: Eilzüge

In unse­rer klei­nen Reihe über Eil­züge, die als Flü­gel­züge die­nen, set­zen wir den Schein­wer­fer die­ses Mal aufs nord­hes­sisch-nie­der­säch­si­sche Grenz­ge­biet nach Boden­felde an der Weser. Am spä­ten Vor­mit­tag wur­den dort zwei und sonn­tags sogar drei Wagen vom E 317 Oberhausen—Walkenried (—Braun­lage) abge­hängt, um als E 617 eine zweite Ver­bin­dung neben dem E 315/316 Köln—Göttingen zwi­schen Göt­tin­gen und den Zen­tren in Nord­rhein-West­fa­len anzu­bie­ten. Abends kehr­ten die Wagen als E 618/318 nach Ober­hau­sen retour.

E 617Som 58 anSom 58 abBahn­hofSom 58 anSom 58 abE 618
111:13Boden­felde19:002
211:34Ade­leb­sen18:382
311:54Göt­tin­gen18:171

Zugbildung

Die Stamm­gar­ni­tur aus zwei Eil­zug­wa­gen der Gruppe 30 wurde vom Ober­hau­se­ner Haupt­bahn­hof gestellt. Sonn­tags kam ein wei­ter Eil­zug­wa­gen für den Nord­west­deut­schen Tur­nus­ver­kehr hinzu. Beim E 617 sollte der erste Wagen des Zuges wohl zum Umlauf­plan 346 statt 343 gehö­ren, dafür stim­men wie­derum die Fahr­zei­ten im Umlauf­plan nicht so ganz beim glei­chen Zug …

Der Bahn­hof Göt­tin­gen steu­erte laut Plan zwei Wagen wohl preu­ßi­schen Ursprungs bei: einen drei­ach­si­gen Abteil­wa­gen und einen drei­ach­si­gen Gepäck­wa­gen (ohne Über­gang).

Eine Lok der Bau­reihe 86 des Bw Ott­ber­gen nahm die illus­tre Gar­ni­tur laut Bespan­nungs­über­sicht an den Haken.

Quellen

  • Kurs­buch des Som­mers 1958
  • Zp AU Som­mer 1958
  • Zp AR II West des Som­mers 1958
  • Bespan­nungs­über­sicht Som­mer 1958
Schlagworte: , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar