»Von Emmerich nach Elten über die Grenze

26. Januar 2018 | Von | Kategorie: Fahrpläne

Ein­mal Nie­der­lande und zurück … hieß eine Aus­stel­lung in Müns­ter (Westf.) zum Thema der nie­der­län­disch besetz­ten Gebiete nach dem 2. Welt­krieg. Und somit ging es auch um den Elte­ner Zip­fel, der von 1949 bis 1963 unter nie­der­län­di­scher Ver­wal­tung stand. Die Bewoh­ner blie­ben Deut­sche, durf­ten dabei weder in den Nie­der­lan­den noch Deutsch­land wäh­len gehen. Ansons­ten ging es den Leu­ten im Elte­ner Zip­fel meist her­vor­ra­gend: Die Nie­der­lande und auch Deutsch­land pump­ten viel Geld in den Bereich, um die Bewoh­ner an ihr Land zu bin­den.

Um von Deutsch­land aus in den Elte­ner Zip­fel zu gelan­gen, musste man durch den Zoll und die Pass­kon­trolle. So besa­ßen Elten und Emme­rich im deut­schen Kurs­buch auch beide das Zoll­haus-Sym­bol.

elten-emmerich-A
Gelb­grün hin­ter­legt: Gebiete unter nie­der­län­di­scher Ver­wal­tung

Von Zevenaar her gab es keine Per­so­nen­zug­ver­bin­dung nach Elten. Die Züge von Emme­rich nach Elten wur­den 1958 mit VT 95 gefah­ren. Ob auch Bei­wa­gen ein­ge­setzt wur­den, ist bis dato unge­klärt – alle Fahr­ten waren im Kurs­buch als Fahr­ten ohne Gepäck­be­för­de­rung dekla­riert.

Emmerich—Elten

Zug­num­merEmme­richElten  Zug­num­merEltenEmme­rich
408106:0006:10408206:2006:30
408306:3906:49408407:2107:31
408513:1013:20408613:3513:45
408717:1017:20408817:4517:55
408918:3118:41409019:1219:22
409120:4820:58409221:1521:25

Quellen

  • Kurs­buch des Som­mer 1958 der DB
Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar