Zugbildungspläne

»E 2428 Limburg (Lahn)—Frankfurt/M Hbf

19. Mai 2016 | Von

Das Bw Limburg setzte seine ETA 150 – neben den  ETA 176 – auch als Eilzüge durch den Taunus ein. Die letzte Eilzugleistung des Tages von Limburg nach Frankfurt wurde im Sommer 1958 von einer zweiteiligen ETA 150-Garnitur gefahren. Zugbildung Die Zugbildung variierte im Winter. Winter 1957/1958: Sommer 1958: Winter 1958/1959: Quelle: Kursbuch Sommer 1957 …

[weiterlesen …]



»Die Eto zwischen Cuxhaven Stadt und Bremerhaven Hbf

25. April 2016 | Von

Die lokbespannten Eilzüge zwischen Bremerhaven und Cuxhaven wurden durch drei Eto – also Schienenbusse im Eilzugeinsatz – des Bw Cuxhaven an allen Wochentagen ergänzt. Laut Kursbuch müssen sich die beiden morgendlichen Eilzugfahrten auf der eingleisigen Strecke zwischen Nordholz und Cuxhaven wohl in Altenwalde gekreuzt haben – ein offizieller Halt wurde aber den Fahrgästen nicht angeboten. …

[weiterlesen …]



»E 449 / E 450 Altenbeken—Cuxhaven Stadt

19. April 2016 | Von

Als zweites Cuxhavener Eilzugpärchen nach dem E 589/590 von Bad Harzburg beschreiben wir hier das „Altenbekener Pärchen“, das im Mittelteil gleiche Strecken wie der berühmte Heckeneilzug E 451/452 von Bremen nach Frankfurt nahm. Zwischen Altenbeken und Detmold verkehrte der nordwärts fahrende Zug als P 449, um ab Detmold seine beschleunigte Reise als E 449 fortzusetzen. …

[weiterlesen …]



»E 589 / E 590 Bad Harzburg—Hannover Hbf—Cuxhaven Stadt

16. April 2016 | Von

Vom ehemals hamburgischen Cuxhaven und Ritzebüttel wurden Ende der fünfziger Jahre außerhalb der Hochsaison drei lokbespannte Eilzüge gen Süden geschickt: der E 528 nach Essen über Recklinghausen, der E 590 nach Hannover und der E 450 nach Altenbeken über Rahden und Herford. Hinzu kam im Hochsommer noch der E 176 nach Frankfurt. Nach Cuxhaven wurden …

[weiterlesen …]



»E 491 / E 492 – internationales Eilzugpaar zwischen Bremen und Groningen

12. April 2016 | Von

Der Grenzübergang Neuschanz (Nieuwe Schans) zwischen Groningen und Bremen wurde im Personenverkehr nur von zwei Eilzugpaaren benutzt – es gab keine weiteren Personenzüge auf dem 18 km langen deutschen Streckenabschnitt von Ihrhove bis zur niederländischen Grenze. Morgens verließ der E 491 vereinigt mit dem E 675 den Bremer Hauptbahnhof. In Oldenburg wurden die 3 D-Zugwagen, …

[weiterlesen …]



»E 490 / E 493 – internationales Eilzugpaar zwischen Bremen und Groningen

10. April 2016 | Von

Der Grenzübergang Neuschanz (Nieuwe Schans) zwischen Groningen und Bremen wurde im Personenverkehr nur von zwei Eilzugpaaren benutzt – es gab keine weiteren Personenzüge auf dem 18 km langen deutschen Streckenabschnitt von Ihrhove bis zur niederländischen Grenze. Abends verließ der E 493 Bremen, um nach über 3 Stunden Reisezeit in Groningen zu übernachten und morgens als …

[weiterlesen …]



»E 843 / E 844 Ulm Hbf—Regensburg Hbf mit Baureihe 18.6

12. Februar 2016 | Von

Zwei Eilzugpaare bedienten die bayerische Donautalbahn zwischen Ulm und Regensburg: das schon beschriebene Pärchen E 845/846 und das Pärchen E 843/844. Zwischen Donauwörth und Regensburg waren die beiden Eilzugpärchen die hochwertigsten Leistungen – nur auf dem Streckenabschnitt Ulm—Neuoffingen—Donauwörth gab es ein weiteres planmäßiges Eilzugpärchen. Die Zugbildung Der Ulmer Hbf stellte die Stammgruppe: Im Regensburger Hbf …

[weiterlesen …]



»E 765 / E 766 Freiburg Hbf—Saulgau—München Hbf

7. Februar 2016 | Von

Mit die bekanntesten Eilzüge in Deutschland waren die in späteren Jahren als „Kleber-Express“ bekannten E 765 und E 766 zwischen Freiburg und München über Aulendorf und Memmingen durch landschaftlich äußerst attraktive Gegenden. In den Fahrplanjahren 1957 und 1958 verkehrte der Zug nur in den vier Monaten der Sommerfahrpläne – im Winter wurde der Zuglauf auf …

[weiterlesen …]



»E 845 / E 846 Ulm Hbf—Regensburg Hbf mit Baureihe 39

3. Februar 2016 | Von

Zwei Eilzugpaare bedienten die bayerische Donautalbahn zwischen Ulm und Regensburg: das Pärchen E 843/844 und das Pärchen E 845/846. Zwischen Donauwörth und Regensburg waren die beiden Eilzugpärchen die hochwertigsten Leistungen – nur auf dem Streckenabschnitt Ulm—Neuoffingen—Donauwörth gab es ein weiteres planmäßiges Eilzugpärchen. Die Zugbildung Im Regensburger Hbf waren die modernisierten Eilzugwagen beheimatet: Laut Bespannungsübersicht gehörte …

[weiterlesen …]



»P 1323 Ingolstadt Hbf—Regensburg Hbf mit BR 38.10 des Bw Regensburg

31. Januar 2016 | Von

Die Regensburger Lokomotiven der Baureihe 38.10 bedienten die Strecken nach Passau, Ingolstadt und Weiden. Ein typischer Vertreter für Personenzüge auf dem östlichen Abschnitt der bayerischen Donautalbahn war der nachmittägliche P 1323 Ingolstadt Hbf—Regensburg Hbf: Die Stammgarnitur wurde vom Augsburger Hauptbahnhof gestellt und bestand aus dreiachsigen Umbauwagen: Die Verstärkungswagen (Abteilwagen) kamen vom Regensburger Hbf: Aus diesen …

[weiterlesen …]