DSG-Speisewagen

»4-achsige Speisewagen WR4ü-28/51 • DSG 1230 und 1231

4. Juni 2009 | Von

Achtung: aktualisierter Skizze!
Die Deutsche Reichsbahn (unter Mitwirkung der Mitropa) baute für den Rheingold in den Jahren 1928 und 1929 insgesamt 26 (einige Quellen sprechen auch von 27) Reisezugwagen mit unterschiedlicher Inneneinrichtung. Für die DSG bedeutete dies:
• aus ehemals SA4ük-28 10501 und 10507 wurden DSG 1230 und 1231
• aus ehemals SA4ü-28 10508 wurde DSG 1232
• aus ehemals SB4ük-28 10701, 10705 und 10709 wurden DSG 1234, 1237 und 1238
• aus ehemals …



»Skizze der Speisewagen WR4ü-29 der DSG

17. Mai 2009 | Von

Mit den Speisewagen der Serie 1041 bis 1060 (siehe auch unseren 1. Artikel über die Wegmann-Speisewagen) war die Entwicklung der Speisewagen in den 30er und 40er Jahren abgeschlossen: Bis zum 2. Weltkrieg wurde die Inneneinteilung der Speisewagen nicht mehr wesentlich verändert:

* ca. 1700 mm pro Abteil (hier 3 zu 5120 • 4 zu 6840)
* ca 1650 mm für Personalraum
* ca 3200 mm für die Anrichte
* ca 2900 mm für die Küche



»4-achsige Speisewagen WR4ü der DSG von Wegmann

1. Mai 2009 | Von

In den Jahren zwischen den beiden Weltkriegen beschaffte die Mitropa angeblich 187 Speisewagen. Das erste Los wurde 1927/1928 mit den Nummern 1001 bis 1015 und das zweite Los 1928 mit den Wagennummern 1016 bis 1025 von van der Zypen in Köln-Deutz geliefert. Das dritte Los mit den Nummern 1026 bis 1040 lieferte die Wumag in …

[weiterlesen …]