V 20

»Nebenbahn voll verdieselt: Uslar

4. Januar 2016 | Von

Nach der Ver­öf­fent­li­chung der Liste zu V 20 und V 36 möch­ten wir den Blick auf eine Neben­bahn in Süd­nie­der­sach­sen rich­ten, die mit Hilfe Holz­min­de­ner V 20 aus­schließ­lich mit Die­sel­lo­ko­mo­ti­ven betrie­ben wurde. Die Stre­cke Uslar—Schönhagen (Han), auf der Gesamt­länge eröff­net am 1. Okto­ber 1927, teilt das Schick­sal vie­ler spät ent­stan­de­ner Bah­nen. Die Beför­de­rungs­zah­len lie­ßen bald erken­nen, dass nur gerin­ger Bedarf …

[wei­ter­le­sen …]



»V 20 und V 36 im Jahr 1958

27. Dezember 2015 | Von

Bis zur Beschaf­fung der V 200-Seri­en­lo­ko­mo­ti­ven waren die V 20 und die V 36 mit ihren Unter­rei­hen die­je­ni­gen Die­sel­lok­bau­rei­hen mit den höchs­ten Stück­zah­len bei der Deut­schen Bun­des­bahn. Zahl­rei­che Ver­bes­se­run­gen und Umbau­ten wur­den bis Anfang der sech­zi­ger Jahre an den Loko­mo­ti­ven vor­ge­nom­men, so dass sich ins­ge­samt ein sehr hete­ro­ge­nes Bild ergab. Schon 1958 ver­suchte „WG“ bei den FdE in Ham­burg …

[wei­ter­le­sen …]



»Motorlok-Betrieb zwischen Aufhausen und Kröhstorf – mit Plattlinger V 20

16. Februar 2011 | Von

Dass V 36 im Per­so­nen­zug­dienst ein­ge­setzt wur­den, ist bekannt. Auf db58 haben wir den V36-Betrieb schon mehr­mals beschrie­ben. Dass aber auch V 20 noch im Jahr 1958 im Per­so­nen­zug­dienst zu fin­den waren, erstaunt viel­leicht doch noch man­chen.

In Nie­der­bay­ern gab es nach dem Krieg zwei Ein­satz­schwer­punkte für die V 20 im Per­so­nen­zug­dienst …