ET 32

»ET 32 in München – die ersten Nahverkehrsleistungen

17. Januar 2013 | Von

In Mün­chen wurde Ende der 5oer-Jahre inten­siv daran gear­bei­tet, den Nah­ver­kehr mit fle­xi­bel lan­gen Wen­de­zü­gen durch­zu­füh­ren. So erhielt Mün­chen bevor­zugt die wen­de­zug­fä­hi­gen neuen E 41. Des­we­gen konnte man von dort die sie­ben ET 25-Gar­ni­tu­ren, die wegen ihres Mit­tel­ein­stiegs und der robus­ten Innen­ein­rich­tung gut für den Nah­ver­kehr geeig­net waren, nach Nürn­berg abge­ben und erhielt im Gegen­zug zur …

[wei­ter­le­sen …]



»ET 32 – die Ausführungen

9. Dezember 2011 | Von

Die Rekon­struk­tion des Eisen­bahn­ver­kehrs um Münch­ner für das Jahr 1958 ist eine Sys­i­phos-Arbeit: Im Lau­fes die­ses Jah­res haben sich viele Ein­sätze ver­än­dert. So auch die Trieb­wa­gen­leis­tun­gen zwi­schen Mün­chen und Augs­burg: ET 32 ersetz­ten ET 25. Bei den Recher­chen tra­ten Unstim­mig­kei­ten auf, die viel­leicht auf die unter­schied­li­chen ET 32-Aus­füh­run­gen zurück­zu­füh­ren sind?