D 145 / D 146 München-Dresden

»Von München nach Dresden mit Schürzenwagen

15. April 2012 | Von

Die deutsch-deutsche Geschichte bewegt uns immer noch. Das Jahr 1958 steht für viele für das Jahr, in dem der Kalte Krieg auch zur Eiszeit zwischen den deutschen Staaten führte – einziges Tauwetter war 1960 die Wiedereröffnung der Bahnstrecke Lübeck—Bad Kleinen.

Die Grenze des Grenzübergangs Gutenfürst bei Hof überfuhren im Sommer 1958 noch zwei Zugpaare: der F 129 / F 139 Saßnitz-Expreß und der D 145 / D 146 von München nach Dresden.