»TEE-Züge in West­deutsch­land

17. März 2009 | Von | Kategorie: TEE-Züge, VT 11.5

teeDer TEE-Ver­kehr wurde in West­eu­ropa zum Som­mer­fahr­plan 1957 am 2. Juni auf­ge­nom­men. West­deutsch­land wollte den VT 11.5 für diese erst­klas­si­gen Ver­bin­dun­gen ein­set­zen, konnte die­ses jedoch nicht vom ers­ten Tag an tun, weil ein Streik der Metall­in­dus­trie die Aus­lie­fe­rungs­ter­mine deut­lich ver­zö­gerte. So blieb die für 1957 geplante große Ver­schie­bung der Leis­tun­gen, die von Trieb­wa­gen gefah­ren wer­den soll­ten, vor­erst ein Flick­werk.

Es musste impro­vi­siert wer­den: VT 08 und manch­mal VT 07 über­nah­men die Dienste als TEE, die sie teil­weise schon in der Vor-TEE-Zeit gefah­ren haben. Ver­stärkt wur­den die Ein­hei­ten häu­fig mit VT 04.

Der durch diese Ver­schie­bung bedingte Man­gel an VT 08 führte dazu, dass VT 06 noch nicht ihre neuen geplan­ten Leis­tun­gen (Köln—Hannover) über­neh­men konn­ten, son­dern wei­ter­hin in der Rhein­blitz-Gruppe fuh­ren. Und zwi­schen Köln und Han­no­ver wur­den wei­ter­hin lok­be­spannte Züge gefah­ren. Erst mit dem Som­mer­fahr­plan 1958 konnte der geplante Ein­satz von Trieb­wa­gen in vol­lem Umfang erreicht wer­den.

1958
nie wie­der wur­den so viele Schnell­züge
mit VT gefah­ren

Die Ver­bin­dun­gen mit VT 11.5 waren anfangs äußerst beliebt, so dass mehr­mals mit VT 08 oder VT 07 (oder auch VT 04) ver­stärkt wer­den musste. Doch Vor­sicht bei Bil­dern von ein­zel­fah­ren­den VT 04 bis VT 08 mit TEE-Emblem aus die­ser Zeit: Ob diese Trieb­wa­gen wirk­lich TEE-Ersatz­ver­kehr fah­ren oder ob nur „ver­ges­sen“ wurde, das TEE-Emblem von einer Ver­stär­kungs­fahrt zu ent­fer­nen, sollte man ein­ge­hend prü­fen.
Der „Medi­o­la­num“, der durch die FS gefah­ren wurde, konnte eben­falls noch nicht zum Som­mer­fahr­plan 1957 ein­ge­setzt wer­den – auch hier ver­zö­gerte sich die Ablie­fe­rung um kurze Zeit. Die SNCF konnte auf einen bestehen­den Trieb­wa­gen zurück­grei­fen und kam somit nicht in Zeit­pro­bleme.
Das Datum musste in den Tabel­len in ein­fach sor­tier­bare Form gebracht wer­den: yyyy.mm.dd = Jahr.Monat.Tag

NameTEE-Nr bis 31.5.TEE-Nr ab 1.6.Zug­laufBw-Leis­tungStart mitBetriebs-auf­nahme mit VT11.5
Saphir74/7519/20Oostende—DortmundDort­mund BbfVT 08.51957-07-15
Rhein-Main31/3231/32Frankfurt—AmsterdamFfm-Gries­heimVT 08.51957-12-02
Hel­ve­tia77/7877/78Zürich—Hamburg-AltonaHH-AltonaVT 08.51957-10-14
Medi­o­la­num75/7675/76München—MailandFSALn 442-448
Par­si­fal155/190155/190Paris—DortmundSNCFRGP 825
Paris-Ruhr185/168185/168Paris—DortmundDort­mund BbfVT 08.51957-12-23

Zusätz­li­che Arti­kel auf db58

Quel­len

  • Lauf­pläne und Kurs­bü­cher der Jahre 1957 und 1958
  • „Die Bau­reihe VT 11.5 – der Weg­be­rei­ter des inter­na­tio­na­len TEE-Ver­kehrs“ von Rüdi­ger Block (EK 1988)
  • „TEE-Züge in Deutsch­land“ von Peter Goe­tte (EK 2008)
  • „TEE-Züge in der Schweiz“ von Peter Goe­tte / Peter Wil­len (EK 2006)
  • „Die Star­züge der Deut­schen Bun­des­bahn“ von Wer­ner Kluge (Röhr 1974)
  • „Vom Fern­schnell­zug zum Inter­city“ von Hans-Wolf­gang Scharf und Fried­helm Ernst (EK 1983)
  • „Flie­gende Züge“ von Heinz R. Kurz (EK 1986)
  • „Die Bun­des­bahn – Organ der Haupt­ver­wal­tung der Deut­schen Bun­des­bahn“ – meh­rere Hefte 1957/58
  • Bahn-Extra 2/92, 3/92, 4/93
  • Meh­rere „Schnip­sel“ aus diver­sen Ver­öf­fent­li­chun­gen aus Eisen­bahn-Hef­ten zu „50 Jahre TEE“ im Jahre 2007
  • Die Web­site von Hein­rich Hanke mit The­men zu TEE- und F-Zügen und etli­chen wei­ter­füh­ren­den Links
Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments