»VT 11.5 – VT & VM

21. März 2009 | Von | Kategorie: VT 11.5

Viel ist über das Para­de­pferd der DB geschrie­ben wor­den. Sehr viel. Tolle Bil­der vom VT 11.5 – vol­ler Atmo­sphäre und Zeit­geist.
Ist aber alles schon geschrie­ben oder gesagt? Sind alles Fak­ten zusam­men gesucht?

Die fol­gen­den Tabel­len fas­sen ver­öf­fent­lichte und bis­her unver­öf­fent­lichte Ergeb­nisse zusam­men.
Zuerst eine Tabelle über die Behei­ma­tun­gen der Trieb­köpfe. Hier gibt es zwi­schen den Zeit­quel­len ganz leicht diver­gie­rende Anga­ben (meist 1 Tag), wann die Trieb­köpfe tat­säch­lich im Bw anka­men oder dort in Betrieb gin­gen.

Wahr­schein­li­che Bestands­ent­wick­lung: Vor der tat­säch­li­chen Bedie­nung der TEE-Züge durch VT 11.5 wur­den alle drei betei­lig­ten Bw mit je einem Zug zur Per­so­nal­schu­lung belie­fert. Als genü­gend Züge gelie­fert waren, um von Dort­mund aus den „Saphir“ zu fah­ren, wur­den sie dort wahr­schein­lich zusam­men­ge­zo­gen. Danach wurde dann die wei­tere Aus­lie­fe­rung an die Bw vor­ge­nom­men.

Die ers­ten Lie­fe­run­gen für tat­säch­li­che Ein­sätze gin­gen also wahr­schein­lich nach Dort­mund, um end­lich den TEE „Saphir“ zwi­schen Dort­mund und Oos­tende mit VT 11.5 fah­ren zu kön­nen. Dort­mund ver­fügte von allen „Fern­zug-Bw“ über die größte Erfah­rung im Ein­satz von Die­sel­trieb­wa­gen.
Die Fol­ge­gar­ni­tu­ren wur­den dann nach Ham­burg-Altona gelie­fert, um den „Hel­ve­tia“ nach Zürich mit sei­nem 2-Tages-Umlauf mit VT 11.5 fah­ren zu kön­nen.
Als letz­tes gelang­ten die Trieb­wa­gen nach Frank­furt, um den „Rhein-Main“ nach Ams­ter­dam mit VT 11.5 fah­ren zu kön­nen.
Den Abschluss bil­de­ten Lie­fe­run­gen, um genü­gend Ersatz­gar­ni­tu­ren vor­rä­tig zu haben. So konnte nun auch der TEE „Paris-Ruhr“ von Dort­mund auf die Reise geschickt wer­den.

Schon im Som­mer 1958 wurde dann der Saphir nicht mehr von Dort­mund son­dern von Frank­furt aus gefah­ren, was neu­er­li­che Umbe­hei­ma­tun­gen zur Folge hatte, die in unse­ren Tabel­len über­wie­gend (noch) nicht berück­sich­tigt sind.

Das Datum in den Tabel­len musste in ein­fach sor­tier­bare Form gebracht wor­den: yy.mm.dd = Jahr.Monat.Tag

BRNr.GattBw 1.1.58Umbe­heim.Bw 31.12.58Herst.Nr.wann im Erst-Bw
VT 115001Pw4üVTDort­mund BbfDort­mund BbfMAN14348057-05-16
VT 115002Pw4üVTDort­mund BbfDort­mund BbfMAN14348157-05-16
VT 115003Pw4üVTDort­mund BbfDort­mund BbfMAN14348257-06-24
VT 115004Pw4üVTDort­mund Bbf2. JuliHH-AltonaMAN14348357-07-03
VT 115005Pw4üVTDort­mund Bbf25. Sep.Ffm-Gries­heimMAN14348457-08-01
VT 115006Pw4üVTDort­mund Bbf61. JuniFfm-Gries­heimMAN14348557-08-01
VT 115007*Pw4üVTHH-AltonaHH-AltonaMAN14348657-10-04
VT 115008*Pw4üVTHH-AltonaHH-AltonaMAN14348757-10-04
VT 115009*Pw4üVTHH-AltonaHH-AltonaMAN14348857-10-17
VT 115010*Pw4üVTHH-AltonaHH-AltonaMAN14348957-10-16
VT 115011*Pw4üVTHH-AltonaHH-AltonaMAN14349057-10-16
VT 115012*Pw4üVTHH-AltonaApril 14 Tage Dort­mundHH-Altona7MAN14349157-10-17
VT 115013**Pw4üVTFfm-Gries­heimFfm-Gries­heimMAN14349257-11-03
VT 115014**Pw4üVTFfm-Gries­heimFfm-Gries­heimMAN14349357-11-03
VT 115015Pw4üVTFfm-Gries­heim21. Jan Dort­mund >> 23. AugFfm-Gries­heimMAN14349457-11-14
VT 115016**Pw4üVTFfm-Gries­heimFfm-Gries­heimMAN14349557-11-14
VT 115017*Pw4üVTHH-Altona4. Jan. Expo Brüs­sel >> 1. Dez.erst im Januar 1959 wie­der in Dienst in Ham­burg-Altona1MAN14349657-12-12
VT 115018*Pw4üVTHH-Altona813. April Dortm. >> 20. April HH-Alt. >> 1. JuliDort­mund Bbf4MAN14349757-12-12
VT 115019**Pw4üVTFfm-Gries­heim5Ffm-Gries­heim7MAN14349858-01-18
Anders sieht die Erst-/Zweit-/Dritt-Quel­len­lage bei den Mit­tel­wa­gen aus. Hier habe ich keine Anga­ben fin­den kön­nen, wo die ein­zel­nen Wagen tat­säch­lich zuerst(!) behei­ma­tet wur­den und wel­che Umbe­hei­ma­tun­gen es im Jahr 1958 gab.
Die Quel­len­lage hat sich aber seit der ers­ten Ver­öf­fent­li­chung auf db58 deut­lich ver­bes­sert. Es lie­gen Auf­zeich­nun­gen aus Ham­burg vor und das Bestands­ver­zeich­nis der BD Frank­furt zum 1. Juni 1958 konnte aus­ge­wer­tet wer­den.
  • * = Auf­zeich­nun­gen aus Ham­bur­ger Blät­tern vom Dezem­ber 1957
  • ** = Bestands­ver­zeich­nis BD Frank­furt 1. Juni 1958

VM 11.51

Bau­reiheNr.Gat­tungBw Anfang 1958Nach­lie­fe­rungHerst.Fabr.-Nr.Abnahme
VM 115101A4üVMDort­mund BbfLHB??1957-05-15
VM 115102A4üVMDort­mund BbfLHB??1957-05-15
VM 115103A4üVMDort­mund BbfLHB??1957-06-06
VM 115104A4üVMDort­mund BbfLHB??1957-06-06
VM 115105A4üVMDort­mund BbfLHB??1957-07-26
VM 115106A4üVMDort­mund Bbf6LHB??1957-07-26
VM 115107*A4üVMHam­burg-AltonaLHB??1957-07-29
VM 115108*A4üVMHam­burg-AltonaLHB??1957-07-29
VM 115109*A4üVMHam­burg-AltonaLHB??1957-09-19
VM 115110*A4üVMHam­burg-AltonaLHB??1957-09-19
VM 115111*A4üVMHam­burg-AltonaLHB??1957-10-07
VM 115112*A4üVMHam­burg-Altona6LHB??1957-10-07
VM 115113**A4üVMFfm-Gries­heimLHB??1957-10-28
VM 115114**A4üVMFfm-Gries­heimLHB??1957-10-28
VM 115115**A4üVMFfm-Gries­heim(3)LHB??1957-11-11
VM 115116A4üVMFfm-Gries­heim4LHB??1957-11-11
VM 115117A4üVMHam­burg-Altona?30. Sep­tem­berLHB??1958-09-30
VM 115118A4üVMHam­burg-Altona?30. Sep­tem­berLHB??1958-09-30
VM 115119A4üVMHam­burg-Altona?16. Okto­berLHB??1958-10-16
VM 115120A4üVMHam­burg-Altona?16. Okto­berLHB??1958-10-16

A4üVM 11.51 – zwan­zig Abteil­wa­gen. Wie bei den Trieb­köp­fen gehör­ten immer zwei die­ser Wagen in eine Stan­dard-Gar­ni­tur.

VM 11.52

BRNr.Gat­tungBw Anfang 1958Her­stel­lerFabrik-Nr.Abnahme
VM 115201A4yVMDort­mund BbfLHB??1957-06-27
VM 115202A4yVMDort­mund BbfLHB??1957-05-15
VM 115203A4yVMDort­mund Bbf3LHB??1957-07-26
VM 115204*A4yVMHam­burg-AltonaLHB??1957-07-29
VM 115205*A4yVMHam­burg-AltonaLHB??1957-09-19
VM 115206*A4yVMHam­burg-Altona3LHB??1957-10-07
VM 115207**A4yVMFfm-Gries­heimLHB??1957-10-28
VM 115208**A4yVMFfm-Gries­heim2LHB??1957-11-11

A4yVM 11.52 – acht Groß­raum­wa­gen. Von die­sem Typ gehörte nur je ein Wagen in eine Stan­dard-Gar­ni­tur.
Acht VM 11.52 = acht Stan­dard-Gar­ni­tu­ren.

VM 11.53

BRNr.Gat­tungBw 1958Her­stel­lerFabrik-Nr.Abnahme
VM 115301*AR4yVMHam­burg-AltonaWeg­mann36231957-07-29
VM 115302AR4yVMDort­mund BbfWeg­mann36241957-05-15
VM 115303**AR4yVMFfm-Gries­heimWeg­mann36251957-07-10
VM 115304AR4yVMDort­mund BbfWeg­mann36261957-06-06
VM 115305AR4yVMDort­mund Bbf3Weg­mann36271957-07-26
VM 115306**AR4yVMFfm-Gries­heim2Weg­mann36281957-07-26
VM 115307*AR4yVMHam­burg-AltonaWeg­mann36291957-09-19
VM 115308*AR4yVMHam­burg-Altona3Weg­mann36301957-10-07

AR4yVM 11.53 – acht Bar­wa­gen.

VM 11.54

BRNr.Gat­tungBw 1958Her­stel­lerFabrik-Nr.Abnahme
VM 115401WR4yVMDort­mund BbfWeg­mann36311957-05-15
VM 115402WR4yVMDort­mund BbfWeg­mann36321957-06-22
VM 115403WR4yVMDort­mund BbfWeg­mann36331957-06-06
VM 115404WR4yVMDort­mund Bbf4Weg­mann36341957-07-26
VM 115405**WR4yVMFfm-Gries­heimWeg­mann36351957-11-11
VM 115406*WR4yVMHam­burg-AltonaWeg­mann36361957-07-29
VM 115407*WR4yVMHam­burg-AltonaWeg­mann36371957-09-19
VM 115408*WR4yVMHam­burg-Altona3Weg­mann36381957-10-07
VM 115409**WR4yVMFfm-Gries­heim2Weg­mann36391957-10-28

WR4yVM 11.54 – neun Restau­rant­wa­gen.

Wer hat Behei­ma­tungs­da­ten der Mit­tel­wa­gen?

Über wei­tere Anga­ben zur Behei­ma­tung der Mit­tel­wa­gen würde ich mich sehr freuen.
Der VT 11.5 gehörte zu den typi­schen Gar­ni­tu­ren, bei dem schon früh „Eisen­bahn-Ver­rückte“ die Wagen­num­mern in ihre Notiz­bü­cher schrie­ben, viel­leicht fin­det sich dort etwas?

* In den Ham­bur­ger Blät­tern zum Jah­res­wech­sel 1957/1958 mit Mel­dung vom 10. Dezem­ber sind drei Zug­gar­ni­tu­ren VT 11.5  mit ihren Num­mern auf­ge­lis­tet: „11 5“ ist hier auf die­ser Seite jeweils weg­ge­las­sen.

  • VT 007 + VM 108 + VM 406 + VM 301 + VM 204 + VM 107 + VT 008
  • VT 009 + VM 110 + VM 407 + VM 307 + VM 205 + VM 109 + VT 010
  • VT 011 + VM 112 + VM 408 + VM 308 + VM 206 + VM 111 + VT 012

Wei­ter­hin gibt es starke Hin­weise, dass die nach­ge­lie­fer­ten VM 11.51 in Altona lan­de­ten, denn es gibt Mel­dun­gen, dass der VT 92 zwei­mal in Ham­burg gewe­sen sei mit ange­häng­ten und sehr neu aus­se­hen­den Mit­tel­wa­gen.

Quel­len

  • „Die Bau­reihe VT 11.5 – der Weg­be­rei­ter des inter­na­tio­na­len TEE-Ver­kehrs“ von Rüdi­ger Block (EK 1988)
  • „Über­sicht über Bestand und Bedarf an Rei­se­zug­wa­gen, Trieb-, Steuer- und Bei­wa­gen – gül­tig vom 1. Juni 1958; BD Frank­furt (M) (Danke EAW)
  • „TEE-Züge in Deutsch­land“ von Peter Goette (EK 2008)
  • „TEE-Züge in der Schweiz“ von Peter Goette / Peter Wil­len (EK 2006)
  • „Die Star­züge der Deut­schen Bun­des­bahn“ von Wer­ner Kluge (Röhr 1974)
  • „Vom Fern­schnell­zug zum Inter­city“ von Hans-Wolf­gang Scharf und Fried­helm Ernst (EK 1983)
  • „Die Bun­des­bahn – Organ der Haupt­ver­wal­tung der Deut­schen Bun­des­bahn“ – meh­rere Hefte 1957/58
  • Bahn-Extra 2/92, 3/92, 4/93
  • Meh­rere „Schnip­sel“ aus diver­sen Ver­öf­fent­li­chun­gen aus Eisen­bahn-Hef­ten zu „50 Jahre TEE“ im Jahre 2007
  • Die Web­site von Hein­rich Hanke mit The­men zu TEE- und F-Zügen und etli­chen wei­ter­füh­ren­den Links
Schlagworte: , , , , , , , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar