»Mit V 36.2 nach St. Peter-Ord­ing

22. April 2009 | Von | Kategorie: Laufpläne, V 36

Bei der Auf­ar­bei­tung des Schles­wig-Hol­stein­schen Bahn­ver­kehrs – unser Schwer­punkt lag zuerst nur bei den Ver­bren­nungs­trieb­wa­gen wie dem VT 12.5, siehe »hier oder »hier – tau­chen immer wie­der inter­es­sante Details auf unse­rem „Radar“ auf, die es Wert sind, ver­öf­fent­licht zu wer­den. Den Ideen-, Mate­rial- und Rat­ge­bern sei hier aber­mals gedankt.

In eini­gen Lauf­plan­blät­tern der BD Ham­burg war der gesamte Die­sel­ver­kehr eines Bw zusam­men­ge­fasst – so auch beim Bw Husum. Neben den Ran­gier­diens­ten in ver­schie­de­nen Bahn­hö­fen (mit eige­nem Plan) gehörte der Plan 13 mit zwei­tä­gi­gem Ein­satz zum Husu­mer V-Ver­kehr.

Umlaufplan V36 Husum So57

Ein Abgleich mit den Fahr­plä­nen von 1957 und 1958 zeigt, dass sämt­li­che Per­so­nen­zug-Leis­tun­gen auf der Kurs­buch­stre­cke 112f zwi­schen St. Peter-Ord­ing und Husum von V 36.2 gefah­ren wur­den. Diese Stre­cke war eine der weni­gen Neben­bahn­stre­cken, die ein Kopf­ma­chen unter­wegs erfor­der­ten. So wur­den die Zug­be­geg­nun­gen der hin- und zurück­fah­ren­den Züge auf Tön­ning kon­zen­triert: fünf der sechs Zug­pär­chen tra­fen sich dort beim Kopf­ma­chen.

kb_112f_karte_483

Behei­ma­tet für die Fahr­plan­pe­ri­oden von Ende 1957 bis Ende 1958 waren in Husum:

  • V 36 201
  • V 36 220
  • V 36 239

Das bedeu­tete: zwei Loks wur­den für den Ver­kehr benö­tigt, die dritte Lok stand als Reserve parat.

Von die­ser Stre­cke sind Auf­nah­men mit VB 140 bekannt (Lau­scher: Die­sel­lo­ko­mo­ti­ven der Wehr­macht, S 268). Die Liste die­ser Home­page nennt als Husu­mer Wagen den Tal­bot VB 140 301. Ansons­ten sol­len über­wie­gend rote Don­ner­büch­sen dort gelau­fen sein.

Der Fahr­plan für diese Stre­cke und die Ver­än­de­run­gen wer­den dem­nächst hier erschei­nen.

Offene Fra­gen

  • Wel­che Wagen­ty­pen mit wel­chen Wagen­num­mern gehör­ten zu den Zug­kom­po­si­tio­nen nach St. Peter-Ord­ing?
  • Wie sah der Güter­ver­kehr auf die­ser Stre­cke aus?

Quel­len

  • „Die Die­sel­lo­ko­mo­ti­ven der Wehr­macht“ von Ste­fan Lau­scher, EK-Ver­lag ###
  • Lauf­pläne von 1957
  • Kurs­bü­cher Som­mer 1957 bis Som­mer 1959
  • eigene Auf­zei­chun­gen und Foto­aus­wer­tun­gen
  • „Die Trieb­fahr­zeuge der deut­schen Bun­des­bahn und ihre Hei­mat­be­triebs­werke, Stand 31.12.1958“ von Andreas Knip­ping, Her­aus­ge­ber Dipl.-Ing. G. Röhr

Web­sei­ten zur V 36.2

Eil­züge von Kre­feld nach Süd­os­ten

ENr.KbsTfzübernachab Kr Wi57an Ziel Wi57Bem. 57ab Kr Wi58an Ziel Wi58Bem. 58
E4520242??NeußKöln-Deutz05:5506:5805:5306:57w
E452224223 KrNeußKöln-Deutz07:0208:0007:0607:59
Et4524242VT 36 K Bbf Neuß08:0408:1808:0208:16
Et4526242VT 25 K BbfNeußKöln-Deutz09:1510:10¤ oG09:0509:57
E453024238.10 KrNeußKöln-Deutz10:4911:5110:2711:31
E29624203 K-DfKöln—Neuwied—WiesbadenFrankfurt/M11:3716:3911:3016:38
E4755242a??Düs­sel­dorf11:4912:15oG11:4412:08oG
E4538242??NeußKöln-Deutz15:1516:19
E74224201 WiKöln—Neuwied—Koblenz—Niederlahnstein—Wiesbaden—Frankfurt—Heidelberg—SinsheimHeil­bronn15:4123:28
E29424203 K-DfNeußKöln-Deutz18:2619:2518:3119:28
E4757242a??Düsseldorf—Gruiten—Wuppertal-ElberfeldWup­per­tal-Ober­bar­men18:5720:15oG18:3720:04oG
Et4546242VT 36 K BbfNeußKöln Hbf.20:0720:5820:0820:59
Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

4
Hinterlasse einen Kommentar

2 Comment threads
2 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
3 Comment authors
neuste älteste beste Bewertung

Hallo,

ich kenne in V 36-Zügen rote Pwg als Gepäck- und Steu­er­wa­gen nur aus dem Nürn­ber­ger und Bre­mer Raum. Die­sen roten Pwg gibt es als Modell von Wei­nert und even­tu­ell von Märklin/Trix.
Viele Grüße
Det­lev Hage­mann

Willi Max

Hallo,

eine wirk­lich sehr inter­es­sante Seite. Mei­nen Glück­wunsch und alle Ach­tung vor soviel Arbeit.
Habe da mal eine Frage zu den roten Don­ner­büch­sen:
Fuh­ren diese Züge mit Pack­wa­gen und waren die auch rot?
Ich frage des­halb weil ich von noch kei­nem Her­stel­ler einen roten Pack­wa­gen gese­hen habe und gerne einen sol­chen Zug im Modell lau­fen las­sen würde.
Viele Grüße
Willi Max

Hallo Vol­ker Noss­ack,

danke für den Hin­weis! Wie das Leben so spielt, war ich heute mit einem „Spezi“ den Fahr­plan auch noch­mals durch­ge­gan­gen. Wir waren auch aus fahr­plan­tech­ni­scher Sicht zu dem Ergeb­nis gekom­men: Steu­er­wa­gen waren nicht nötig, die V 36 wer­den umge­lau­fen sein.
Das muss schon ein net­tes Schau­spiel gewe­sen sein: V 36 mit Zug kommt rein • setzt sich schnell auf die andere Seite des Zuges • nächs­ter Zug kommt rein • erste Zug fährt ab • zweite Lok setzt um • zwei­ter Zug fährt weg.

Hallo,

ein sehr inter­es­san­ter Bei­trag über eine mei­ner Lieb­lings­stre­cken. Viele Fra­gen kann ich nicht beant­wor­ten, aber die Ant­wort zur Steu­er­wa­gen­frage ist beson­ders ein­fach – es gab kei­nen! Bei der BD Ham­burg gab es keine Wen­de­zug­ein­sätze mit V 36, alle Züge muss­ten in Tön­ning und den Wen­de­bahn­hö­fen um set­zen. Authen­ti­sche Wagen­num­mern kann man, wenn man die Sets besitzt, an den roten Märklin­don­ner­büch­sen able­sen, denn die wur­den damals unter Ver­wen­dung von Ori­gi­nal­un­ter­la­gen, u.a. unter Mit­wir­kung des bekann­ten Wagen­spe­zia­lis­ten Her­mann Hoyer, ermit­telt.

Viele Grüße, V. Noss­ack