»Eil­züge aus Frei­burg

16. Juli 2009 | Von | Kategorie: Eilzüge, Fahr- und Zugbildungspläne, Streckenführung

Zum Som­mer­fahr­plan wur­den im Süd­wes­ten etli­che Eil­züge in ihrer Fahr­pl­an­lage ver­än­dert oder auf­ge­ge­ben. Neue Eil­zug-Ver­bin­dun­gen kamen aber auch hinzu. Im nach­fol­gen­den Teil wer­den die Ver­än­de­run­gen nach Rich­tung bespro­chen.

Doch zuerst ein Über­blick über die befah­re­nen Stre­cken in unse­ren Fahr­plan­pe­ri­oden:
Freiburg_Eilzüge_1958_1293_

Rhein­tal

Die Bun­des­bahn hatte in den 50er-Jah­ren viel Kri­tik ein­ste­cken müs­sen: Rie­sen­in­ves­ti­tio­nen sind für die Elek­tri­fi­zie­rung durch die Bun­des­län­der (und durch den Bund, aber auch durch die DB selbst) auf­ge­bracht wor­den, aber die ver­spro­che­nen schnel­le­ren Fahr­zei­ten wur­den nur schlep­pend in die Fahr­pläne ein­ge­ar­bei­tet. Grund mag gewe­sen sein, dass noch nicht genü­gend Elloks zur Ver­fü­gung stan­den, so dass die Fahr­pläne wei­ter­hin für schnelle Dampf­be­span­nung aus­ge­legt waren. Zum Som­mer­fahr­plan 1958 wur­den auf der Rhein­tal­stre­cke (Kbs 301) gegen­über dem Vor­jah­res­plan etli­che Eil­züge beschleu­nigt. Das lässt sich gut auf den nach Nor­den gehen­den Stre­cken erken­nen:

Tabelle: Eil­züge von Frei­burg nach Nor­den

ENr.KbsLokübernachFrbg. Wi57Ziel Wi57BemFrbg. So58Ziel So58Bem
E4541301??Bruch­salHei­del­berg05:2108:2505:0308:18w
E595301??Schwet­zin­gen—
Mann­heim—
Bib­lis
Frank­furt Hbf.06:0010:1606:1210:16
E557301??Karls­ruhe—
Pforz­heim
Stutt­gart07:2210:5307:2110:20
E4843301??Bruch­salHei­del­berg09:1112:12
E543301??Bruch­salHei­del­berg09:1311:55
E539301E10 HDBruch­sal—
Hei­del­berg—
Darm­stadt
Frank­furt Hbf.14:0818:3614:0018:00
E4967301??Bruch­salHei­del­berg17:1420:2317:1620:18
E533301E10 HDBruch­salHei­del­berg20:0623:2220:0022:59
Die Tfz -Anga­ben gehö­ren zum Som­mer­fahr­plan 1958
Der E 4541 ver­kehrt im Som­mer­fahr­plan erst ab Offen­burg als Eil­zug und bis Offen­burg als Per­so­nen­zug
w = ver­kehrt nur werk­tags
‡ = Zug hat neue Zug­num­mer bekom­men

Bei den Ver­bin­dun­gen in den Süden waren die Fahrt­zeit-Gewinne wegen der Stre­cken­kürze nur unwe­sent­lich. Hier fal­len aber die grö­ße­ren Ver­än­de­run­gen auf. Neu hinzu gekom­men waren zwei Eil­züge: einer nach Mün­chen über Basel und dann ent­lang des Hoch­rheins, des Boden­sees und dann quer durchs nörd­li­che All­gäu, der andere eben­falls über Basel und Sin­gen nach Kon­stanz.

Der E 540 wurde nicht mehr bis Basel SBB durch­ge­führt, son­dern mit dem E 734 (nur) bis Basel Bad. zusam­men­ge­legt. In der Feri­en­zeit fuhr zusätz­lich noch ein wei­te­rer Eil­zug nach Mul­house ins Elsaß und stellte dort Anschlüsse nach Paris und ans Mit­tel­meer her. Ob die­ser Zug über­wie­gend für fran­zö­si­schen Armee-Ange­hö­rige gestellt wurde, ist bis jetzt nicht bekannt.

Tabelle: Eil­züge von Frei­burg nach Süden

ENr.KbsLokübernachFrbg. Wi57Ziel Wi57BemFrbg. So58Ziel So58Bem
E827301E40 OGBasel Bad.—
Lin­dau
Mem­min­gen—
Buch­loe
Mün­chen Hbf05:5814:45
E4854301??Müll­heimBasel Bad. Bf.07:5308:4307:5308:42
E534301E10 HDMüll­heimBasel Bad. Bf.09:0809:5908:5109:40
E4150301E44 FRMüll­heimMul­house (SNCF)10:0611:19h
E734301E10 HDBasel Bad.Lin­dau11:3116:3611:2716:35*
E540301??Basel Bad.Basel SBB11:5213:14
E540301E10 HDMüll­heimBasel Bad. Bf.11:2712:17*
E738301??Basel Bad.Kon­stanz18:1222:01
E4148301??Müll­heimMul­house (SNCF)20:3522:0720:2521:52
E558301??Müll­heimBasel Bad.22:5523:4322:2423:09
Die Tfz -Anga­ben gehö­ren zum Som­mer­fahr­plan 1958
h = ver­kehrte nur in der Hoch­sai­son von Ende Juni bis Ende August
* = wur­den gemein­sam geführt und in Basel Bad. getrennt.

Höl­len­tal

Das Eil­zug­netz für den länd­li­chen Raum des Süd­wes­tens und Südens wurde zum Fahr­plan­jahr 1958 stär­ker ver­än­dert als sonst üblich. Einer­seits ver­än­derte die fort­schrei­tende Elek­tri­fi­zie­rung die Anschluss­zei­ten, ande­rer­seits gab es den poli­ti­schen Wil­len, das Neben­stre­cken-Ster­ben ein­zu­däm­men. Im Win­ter 1957/58 ver­kehrte übri­gens der (spä­ter soge­nannte Kle­ber-Express) E 765 nicht, son­dern nur in den angren­zen­den Som­mer­fahr­plä­nen.

Tabelle: Eil­züge von Frei­burg nach Osten

ENr.KbsLokübernachFrbg. Wi57Ziel Wi57BemFrbg. So58Ziel So58Bem
E4609303aE 244Vil­lin­genRott­weil06:4409:17w
E4609303aE 244Donau­eschin­genTutt­lin­gen07:5609:28
E587303aTutt­lin­genUlm07:5612:3706:3811:08
E765303aE 244Tutt­lin­gen—
Aulen­dorf—
Mem­min­gen—
Buch­loe
Mün­chen12:5820:14
E585303aE 244Rott­weilStutt­gart14:5719:4114:3019:13
E589303aE 244Tutt­lin­genUlm16:1720:4016:1720:38
E4655303aET 255Titi­seeSee­brugg17:0018:12w17:0018:04w
E4613303aE 244Vil­lin­genRott­weil18:2220:5318:1820:52
w = ver­kehrt nur werk­tags
‡ = geän­der­tes Fahrt­ziel

Wie geht es wei­ter?

Es wer­den wei­tere Pläne ver­öf­fent­licht wer­den, die den Unter­schied zwi­schen den bei­den Fahr­plan­jah­ren 1957 und 1958 im Süd­wes­ten ver­deut­li­chen.

Die ein­zel­nen Züge wer­den nach und nach vor­ge­stellt wer­den. Bis jetzt ist ver­öf­fent­licht:

Quel­len

  • Kurs­bü­cher der Jahre 1957 und 1958
  • Bespan­nungs­über­sicht für Schnell­züge Som­mer 1958
Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

3
Hinterlasse einen Kommentar

2 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
neuste älteste beste Bewertung

Nicht umsonst dreht sich auf db58 alles um das Jahr 1958: Für viele war es das(!) Ver­än­de­rungs­jahr der heute so bezeich­ne­ten Epo­che III: • Vom unge­zü­gel­ten und für die Bahn sehr teu­ren Wachs­tum in die Kon­so­li­die­rung. • Geän­derte poli­ti­sche Rah­men­be­din­gun­gen. • Holz­wa­gen müs­sen inner­halb kur­zer Zeit durch Stahl­wa­gen ersetzt wer­den. • Inves­ti­tio­nen der Bun­des­län­der bei der Elek­tri­fi­zie­rung müs­sen zu spür­ba­ren(!) Ver­bes­se­run­gen für die Bewohner/Reisenden füh­ren. • usw. In Nord­deutsch­land wurde der Eil­zug­ver­kehr über­wie­gend aus­ge­baut – der Per­so­nen­ver­kehr in der Flä­che eher zurück­ge­fah­ren. Im Bereich der neu elek­tri­fi­zier­ten oder nun mit V200 befah­re­nen Stre­cken wur­den die Fahr­pl­an­la­gen vie­ler Züge opti­miert: ent­we­der… Weiterlesen »

ziereisen

Hallo,
für die Deut­sche Bun­des­bahn war 1958 ein schwe­res Jahr, da ein uner­war­te­ter Ver­kehrs­rück­gang in der ers­ten Mona­ten statt­fand, her­vor­ge­ru­fen durch eine all­ge­meine Kon­junk­tur­schwä­chung. Diese hatte beträcht­li­che Aus­wir­kun­gen auf ihre Ver­kehrs­leis­tun­gen. Das machte sich auch mit einem spür­ba­ren Rück­gang im Per­so­nen­ver­kehr bemerk­bar. Dar­auf hin wur­den im Som­mer­fahr­plan etli­che Eil­züge in ihrer Fahr­pl­an­lage ver­än­dert oder auf­ge­ge­ben, auch im Süd­wes­ten.

ziereisen

Hallo,

der E 4150 Freiburg—Mulhouse (SNCF) wurde von Frei­bur­ger E 44 bis zum Grenz­bahn­hof Neu­en­burg (Baden) bespannt, ab Neu­en­burg bis Mul­house (SNCF) kam die 232 TC (ex T 18 der Reichs­ei­sen­bah­nen Elsaß-Loth­rin­gen) des Depot Ile Napo­léon zum Ein­satz. Der Eil­zug wurde auch von ande­ren Dampf­lok von den Depots Ile Napo­léon oder Mul­house-Nord bespannt.