»BR 18.6 – der letzte Nürnberger Laufplan

5. August 2009 | Von | Kategorie: BR 18.6, Laufpläne, Streckenbenutzung

Die Beheimatung der BR 18.6 im Jahre 1958 ist schon abgehandelt worden. Wenden wir uns nun intensiver den Nürnberger Maschinen im Sommer zu.

Nach dem hier besprochenen Betriebsdienst des Sommerfahrplans 1958 wurde die Beheimatung von bayerischen Schnellzuglokomitiven in Franken aufgegeben. Die letzten drei Lok dieses Sommerfahrplans – 18 611, 613 und 616 – wurden Anfang Oktober ins schwäbische Lindau abgegeben.

Für diese drei Lok wurden zwei eintägige Umläufe aufgestellt mit Zielbahnhöfen Schnabelweid/Bayreuth, Lichtenfels, Neuenmarkt-Wirsberg und Ansbach sowie Stuttgart.

01+18_Nur_1958_1118

Eventuell sind die modernisierten S 3/6 auch noch im Tag 4 des BR 01-Plans gelaufen. Sehr interessant ist an dieser Stelle dann der Vergleich mit dem Nürnberger Plan vom Winter 1957/58 (EK-Baureihen-Buch S.117), an dem sehr gut die Übernahme von Diensten der BR 18.6 durch die BR 01 verfolgbar ist.

Der außergewöhnliche Leervorspann vor Nürnberger E 18 mit dem E 551 ging vollständig unter Fahrdraht über Bamberg bis Lichtenfels. Somit ergeben sich folgende benutzte Strecken:

186-Nürnberg-1958Sommer-RGB-985

Grundlage war diese Aufbereitung des Laufplans:
18-6-Nür_1958-1094

Farbspiel18-6-Nuer

So könnte es weitergehen:

Quellen

  • „Die Baureihe 18 4-6 –Geschichte einer legendären Dampflokomotive“ von Steffen Lüdecke, EK-Verlag 1985
  • Laufpläne
Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar