»Nur im Sommer 58: der Saßnitz-Express

28. August 2009 | Von | Kategorie: F 129 / F 130 Saßnitz-Express, F-Züge, Streckenführung

PanoramaSpotSassnitz_nur RGB_382Viele „Hobby-Eisenbahn-Archäologen“ haben daran mitgewirkt, dass etliche Details des Saßnitz-Express’ wieder rekonstruiert werden konnten. Aber wie immer, es bleiben natürlich auch noch offene Punkte.

Der Saßnitz-Express (erst 1993 wurde die offizielle Schreibweise der Stadt auf Sassnitz geändert) besaß im Westen die Zugnummer F 129 und F 130. Im Umlaufplan der Stralsunder BR 03.10 wird er jedoch als FD 129 / FD 130 bezeichnet.

Das Jahr 1958 war ein Umstellungsjahr für den Verkehr mit Schweden (1958 fuhr angeblich kein Kurswagen der SJ auf westzonalen (und ostzonalen?) Gleisen), so wurden einige Verbindungen gegenüber den früheren Jahren gestrichen, kurzzeitige Zwischenlösungen installiert (unser Saßnitz-Express des Jahres 1958) und erst ab 1959 tauchen dann SJ-Wagen wieder in Mitteleuropa auf.

Aufgrund der bisher von mir ausgewerteten Umlaufpläne und DB-Kursbücher sowie Angaben in DSO basierend auf dem DR-Kursbuch Sommer 1958 konnte die nebenstehende Karte der vielleicht oder wahrscheinlich benutzten Strecken erarbeitet werden. In den westdeutschen Kursbüchern gibt es widersprüchliche Angaben, welche Strecken benutzt wurden.  Auch die genaue Streckenführung in Ostberlin ist anscheinend noch nicht endgültig geklärt.

Der Südbereich der Sowjetzone/DDR bleibt in anderer Hinsicht noch „terra incognita“: Bis jetzt ist die Bespannung zwischen Berlin Ostbahnhof und Hof ungeklärt.

Folgende Bespannungen sind durch Unterlagen belegt:

  • München—Regensburg mit E 18 evtl. auch E 04
  • Regenburg—Hof mit BR 01
  • Hof—Berlin Ostbahnhof mit ???
  • Berlin Ostbahnhof—Saßnitz mit BR 03.10

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Seiten zu diesem Thema

Wie könnte es weitergehen?

  • Fahrplan der DR
  • Zugbildung
  • Bespannung im Detail

Quellen

  • Laufpläne (Danke CCP)
  • Kursbücher der DB
  • Infos in DSO
Schlagworte: , , , , , , , , , , , ,

10
Hinterlasse einen Kommentar

600
neueste älteste meiste Bewertungen

Schön, dass dieses Thema immer noch interessiert!

Der von uns beschriebene Zug war eine einmalige Situation von 4 Monate Dauer. Bis zum Mai 1958 fuhr ein VT – wie von Ihnen geschrieben. Die Benennung „VT 08.0 Umbau“ sagt mir aber auch nichts. Mal sehen, ob sich weitere Schleier lüften …

Wolfgang Preusch

Hallo, falls es von Interesse sein sollte: Im ZP A/R der DR von 1957 ist folgendes eingetragen:

FDt 129 Saßnitz-Expreß
München 6:30 – Regensburg – Hof – Gutenfürst (11:01/11:27) – Berlin Ostbf – Saßnitz Hafen 20:46 (– Stockholm 11:22).
Das Fahrzeug auf DDR-Gebiet war ein VT 08.0 Umbau (Kann mir jemand sagen, was das ist?).

Ich weiß nicht, inwieweit das noch auf den Fahrplan von 1958 zutrifft. Ich hoffe, ich konnte irgendwie helfen.

Beste Grüße Wolfgang Preusch

Ulrich (TransLog)

Hallo Gottfried,

bzgl.:
… Ich halte es für höchst unwahrscheinlich, dass die DR einen F-Zug über die Nebenstrecke Plauen—Zeulenroda—Gera—Zeitz—Weißenfels geführt haben sollte. Der später von den Berlin-Zügen benutzte Laufweg Hof—Gutenfürst—Plauen—Reichenbach—Altenburg—Leipzig (Außenring)—Bitterfeld dürfte auch 1958 schon benutzt worden sein …

Das hing sicherlich mit den Elektrifizierungsarbeiten Reichenbach—Leipzig zusammen. Damals wurden auch D 137/138 (München—Leipzig—München) über Hof—Zeulenroda—Gera geführt (Strecke führt nicht über Plauen!), wie auch Transitgüterzüge (später TEEM) Malmö—Seddin—München via Zeitz—Gera—Zeulenroda—Hof.

Gottfried Haubold

Betr. Grenzübergangsstellen Berlin: Laut
Kuhlmann „Deutsch-deutsche Grenzbahnhöfe“ wurden die Interzonenzüge kurzzeitig Anfang der 50er Jahre und dann erst wieder nach dem Mauerbau über Griebnitzsee geführt. 1958 sollte der Saßnitzexpreß also über Seddin nach Westberlin gefahren sein.

Gottfried Haubold

Eine Bemerkung zur Streckenskizze: Ich halte es für höchst unwahrscheinlich, dass die DR einen F-Zug über die Nebenstrecke Plauen—Zeulenroda—Gera—Zeitz—Weißenfels geführt haben sollte. Der später von den Berlin-Zügen benutzte Laufweg Hof—Gutenfürst—Plauen—Reichenbach—Altenburg—Leipzig (Außenring)—Bitterfeld dürfte auch 1958 schon benutzt worden sein.

Ich habe einen Nachdruck des schwedischen Kursbuchs gültig ab 1. März 1958.
Es gibt da je Richtung an Di,Mi,Fr,Sa eine Verbindung über Sassnitz, ab 1.April täglich. Mit der Fähre gibt es nur (einen?) WL Stockholm—Berlin zweimal wöchentlich, ab Sommer dann aber das ganze Jahr täglich.
Für den Sommer, genauer 1.6.-31.8., wird auch der neue “Sassnitzexpressen” angekündigt mit täglichem WL Malmö-München:
10.05 fr. Stockholm t. 19.15
13.33 fr. Gösteborg t. 18.42
19.57 fr. Malmö t. 9.45
21.15 fr. Trelleborg t. 8.00
6.29 t. Berlin fr. 23.11
6.59 fr. Berlin t. 22.36
18.25 t. München fr. 11.10

Hallo Tommy,
diese Frage gebe ich gerne nochmals an die Allgemeinheit weiter. Vielleicht meldet sich ja noch jemand. Ich kenne mich persönlich überhaupt nicht in und um Berlin aus.

tommy

Betreffs des Abschnittes Wannsee-Seddin: Sind nicht auch schon damals alle Reisezüge über Griebnitzsee—Potsdam-Stadt—Pirschheide ( Potsdam Hbf) und Ferch-Lienewitz gefahren? Wenn dem so ist, stimmt die Streckenkarte an dieser Stelle nicht.

mfg tommy

Ja, natürlich hast Du uns geholfen! Etliche An- und Abfahrtszeiten wurden „sicherer“.
Die Kommentierung unsererseits hat sich etwas hinausgezögert, da alle Quellen noch einmal gegen geprüft werden sollten.

Der Grenzübertritt bei Hof/Gutenfürst ist sehr viel wahrscheinlicher (als bei Probstzella), da im Westen nicht nur der Fahrplan, sondern auch Umlaufplan und Fotos die Strecke München—Regensburg—Hof bestätigen.

Grypsi

Hallo, im “Amtlichen Kursbuch der DR “, Sommerfahrplan gültig vom 1. Juni bis 27. September 1958” ist folgender Fahrplan für den FD 129 abgedruckt: Zuglauf : München – Regensburg – Hof – Gutenfürst – Berlin Ostbf – Neubrandenburg – Saßnitz Hafen – Stockholm Fahrplantabelle 1 Probstzella – Saalfeld – Jena – Naumburg – Halle (S) / Leipzig – Berlin : München Hbf ab 11.10 Berlin Zoologischer Garten an 22.09 Berlin Friedrichstraße an 22.24 Berlin Ostbahnhof an 22.36 Fahrplantabelle 121 Berlin… Weiterlesen »