»Fried­richs­ha­fen Hafen und Stadt

8. September 2009 | Von | Kategorie: Blick in die Foren

Die Dis­kus­sion fin­den Sie hier >>>.

Die 800 m lange Bahn­stre­cke Fried­richs­ha­fen Hafen zum Ost­bahn­hof­ahn­hof wird der Kurs­buch­stre­cke 306 Fried­richs­ha­fen Stadt nach Ulm zuge­rech­net. Doch eine direkte Fahrt vom Hafen nach Ulm erfor­dert ein Kopf­ma­chen im Ost­bahn­hof­ahn­hof und ein even­tu­el­les Lok-Umset­zen in Fried­richs­ha­fen Stadt.

Annahme 1:
Ein Eil­zug von Ulm fährt mit dem Zug in Fried­richs­ha­fen Stadt ein. Er könnte sei­nen Zug dann als Ran­gier­fahrt rück­wärts zum Hafen schie­ben. So weit so gut.

Annahme 2:
Ein Eil­zug soll vom Hafen nach Ulm fah­ren. Die Lok könnte im Hafen schon am „Was­ser“ ste­hen und ihren Zug rück­wärts zum Ost­bahn­hof­ahn­hof hoch schie­ben und dann nach ganz kur­zer Zeit nach Ulm abdamp­fen.

War es so? Was pas­sierte in der Zwi­schen­zeit?
Wer die Situa­tion ein­mal über­prü­fen möchte, für den habe ich mal die Fahr­pläne vom Win­ter­fahr­plan 1958/59 ein­ge­scannt und auf­ge­ar­bei­tet.

teil4-Seite 64-klein

teil4-Seite 65-klein

teil4-Seite 66-klein

teil4-Seite 67-klein

Hinterlasse einen Kommentar