»BR 24 des Bw Kleve im Som­mer 1958

1. November 2009 | Von | Kategorie: BR 24, Streckenbenutzung

Wer  den Land­kar­ten­aus­schnitt von Kleve sieht, wird viel­leicht zuerst an die Eröff­nungs­seite von Aste­rix erin­nert: Links oben, ganz in der Ecke … da waren keine wider­spens­ti­gen Gal­lier behei­ma­tet, son­dern neun Lok der Bau­reihe 24. Ihr Haupt­ein­satz­ge­biet war die Kb-Stre­cke 243 zwi­schen Duis­burg und Kleve.

Panorama-RGB-BR24-Kleve-377

Abwechs­lung in die Pen­de­lei zwi­schen Duis­burg und Kleve brachte ein Güter­zug­pär­chen nach Spyck, nach Neuß, nach Kra­nen­burg sowie ein Per­so­nen­zug­paar nach Kre­feld. Noch­mals nach Kra­nen­burg, aber auch nach Xan­ten wurde ein ein­zi­ger Per­so­nen­zug gebracht, zurück ging es jeweils als Leer­fahrt.

Tages­hö­he­punkt war mor­gens der E 4855 von Kleve nach Duis­burg. Auf­fäl­lig an den Fahr­ten auf der Kbs 243 war, dass nur die 2. Wagen­klasse ange­bo­ten wurde. Die von der BR 24 gezo­ge­nen Züge auf der Kbs 242 boten hin­ge­gen auch die 1. Wagen­klasse.

Die Stre­cke zwi­schen Duis­burg und Kre­feld wurde zu Leer­fahr­ten mit den Num­mern 4637 und 4646 befah­ren.

Her­vor­ra­gende Bil­der vom Som­mer 1959 fin­den sich im HiFo. Beson­ders bemer­kens­wert in den Bei­trä­gen dort sind die Mit­tei­lun­gen der nie­der­län­di­schen Bahn­freunde, die dar­auf hin­wei­sen, dass im Som­mer der über­wie­gende Grenz­ver­kehr von Die­sel­lok der NS gefah­ren wurde, wäh­rend im Win­ter die deut­schen „Damp­fer“ die Rei­se­züge zogen. Der Grund? Die Nie­der­län­di­schen Die­sel­lok konn­ten deut­sche Wag­gons nicht mit dem benö­tig­ten Dampf behei­zen.

Wie könnte es wei­ter­ge­hen?

  • Lauf­plan
  • Bau­reihe 24
  • Fahr­pläne der Kb-Stre­cken
  • Zug­bil­dun­gen mit BR 24

Quel­len

  • Lauf­plan 61.01 für BR 24 des Bw Kleve Som­mer 1958 aus „Die Bau­reihe 24“ von Hans­jür­gen Wen­zel, EK-Ver­lag, 1979 und Neu­auf­lage 2004/2012
  • Kurs­buch Som­mer 1958
Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar