»Trieb­wa­gen mit Brenn­kraft­ma­schi­nen – das Num­mern­sys­tem

21. November 2009 | Von | Kategorie: Triebwagen

Wenn Trieb­wa­gen mit Erd­öl­pro­duk­ten ange­trie­ben wer­den, spre­chen die Eisen­bah­ner meist von Die­sel-Trieb­wa­gen – die Bahn fasste die Moto­ren, die durch Erd­öl­pro­dukte ange­trie­ben wer­den, unter dem Begriff  „Brenn­kraft­ma­schi­nen“ zusam­men. Ergibt: VT = Trieb­wa­gen mit Brenn­kraft­ma­schine.

Die Betriebs­num­mer eines VT war ent­we­der 5- oder 6-stel­lig. Sie bestand aus einer zwei­stel­li­gen Stamm­num­mer (= Bau­reihe) und einer 3- oder 4-stel­li­gen Ord­nungs­num­mer.

Die Stamm­num­mern ver­ra­ten die unge­fähre Höchst­ge­schwin­dig­keit – in der ers­ten Zif­fer der Ord­nungs­num­mer ist hin­ge­gen die Kraft­über­tra­gung erkennt­lich.

Stamm­num­mern-Grup­pen:

  • VT 01 bis 19: Dreh­ge­stell­wa­gen mit Höchst­ge­schwin­dig­keit über 120 km/h
  • VT 20 bis 39: Dreh­ge­stell­wa­gen mit Höchst­ge­schwin­dig­keit 100 bis 119 km/h
  • VT 40 bis 59: Dreh­ge­stell­wa­gen mit Höchst­ge­schwin­dig­keit 85 bis 99 km/h
  • VT 60 bis 69: Dreh­ge­stell­wa­gen mit Höchst­ge­schwin­dig­keit unter 85 km/h
  • VT 70 bis 79: Lenk­achs­wa­gen mit Höchst­ge­schwin­dig­keit über 65 km/h
  • VT 80 bis 89: Lenk­achs­wa­gen mit Höchst­ge­schwin­dig­keit unter 65 km/h
  • VT 90 bis 99: Schmal­spur- und Son­der-VT

Ord­nungs­num­mer-Grup­pen (1. Stelle)

  • Zif­fer 0 bis 4: elek­tri­sche Kraft­über­tra­gung
  • Zif­fer 5 bis 8: hydrau­li­sche Kraft­über­tra­gung
  • Zif­fer 9: mecha­ni­sche Kraft­über­tra­gung

Bei­spiel

Der durch Brenn­kraft­ma­schine ange­trie­bene Trieb­wa­gen VT 25 503 fuhr zwi­schen 100 und 119 km/h schnell, besaß eine hydrau­li­sche Kraft­über­tra­gung und war der dritte (oder bei eini­gen Bau­ar­ten auch vierte) Wagen die­ser Serie.

Der VT 70 000 war zwei­ach­sig (Lenk­ach­sen) und fuhr über 65 km/h schnell, die Kraft­über­tra­gung war elek­trisch. Es war der erste Wagen die­ser Serie. Bei den VT 70 gab es alle Antriebs­ar­ten: elek­trisch VT 70.0, hydrau­lisch VT 70.5 und mecha­nisch VT 70.9 – die VT 70.9 sogar in unter­schied­li­cher Bau­form.

Schlagworte: , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar