»Mit V 80 durchs Fran­ken­land

27. November 2009 | Von | Kategorie: Baureihe V 80, Laufpläne, Streckenbenutzung

Wenn wir auf db58 einen Lauf­plan vor­stel­len, dann schrei­ben wir meist das Bw in die Über­schrift. Doch bei der V 80 des Bw Bam­berg ver­fah­ren wir mit Bedacht anders, denn eine Bam­ber­ger V 80 hat nach Lauf­plan nur alle 3 Wochen am Sonn­tag ihr Hei­mat-Bw wie­der gese­hen – theo­re­tisch. Die ande­ren 20 Tage wurde sie im Nürn­ber­ger Nah­ver­kehr ein­ge­setzt.

FarbspielV80

Der hoch­wer­tigste Ein­satz der V 80 war vor dem täg­li­chen Eil­zug­pär­chen nach Amberg: E 4094 / E 4095 – es wur­den aber auch einige Nah­schnell­ver­kehrs­züge (N) gezo­gen. Die V 80 war plan­mä­ßig nicht vor Güter­zü­gen oder Gmp anzu­tref­fen.

Im Jahr 1958 waren vier Lok der Bau­reihe V 80 in Bam­berg behei­ma­tet: V 80 003, V 80 006, V 80 007 und V 80 009. Sie wur­den im Lauf­plan 02 in einem drei­tä­gi­gen Plan ein­ge­setzt.
Wer ver­glei­chen möchte: Im V-80-Buch des EK ist ein Lauf­plan von 1961 mit ähn­li­chen Leis­tun­gen abge­druckt.

Außer­ge­wöhn­lich am Lauf­plan der V 80: der große Unter­schied im Ein­satz zwi­schen den Werk­ta­gen (Mo bis Fr) und dem Wochen­ende. Das ani­mierte uns dazu, den Lauf­plan getrennt für die ein­zel­nen Wochen­tage auf­zu­ar­bei­ten. Um die ein­zel­nen Stre­cken­ab­schnitte noch bes­ser erken­nen zu kön­nen, sind auf den meis­ten Plä­nen wie­der far­bi­gen Bal­ken zur Unter­stüt­zung plat­ziert.

Wen­de­bahn­höfe waren Am = Amberg, Ansb = Ans­bach, Ba = Bam­berg, Be = Beh­rin­gers­mühle, Fü = Fürth, Do = Dom­bühl, Fo = Forch­heim, Ha = Hart­manns­hof, Hei/Heilsb = Heils­bronn, Hers/Hersb/Hersbr = Hers­bruck rechts der Peg­nitz, La = Lan­gen­zenn, Leu = Leu­ters­hau­sen-Wie­ders­bach, ME = Markt Erl­bach, Nh = Nürn­berg Hbf, Neu/Neuh = Neuhaus/Pegnitz, Pegn = Peg­nitz, Sie = Sie­gels­dorf, Wi = Wick­les­greuth und auch Wil­herms­dorf.

In Pom­mels­brunn bei Hers­bruck wech­sel­ten einige Züge von der lin­ken auf die rechte Peg­nitz-Seite. Die­ser kleine Stre­cken­ast wird meist der Kbs 423 zuge­rech­net.

Mon­tag bis Frei­tag

V 80 Bw BambergSommerWochtag-beschnitt58-sw-1089

Dar­aus ergibt sich fol­gende Stre­cken­be­nut­zung:
V80-werktag-strecke-892

Die Stre­cken­be­le­gung des Lauf­plans mit far­bi­gen Bal­ken war die Grund­lage für obe­ren Karte.
V 80 Bw BambergSommerWochtag-beschnitt58-sw-1089

Der erste Lauf­plan-Tag ist der „Fürth—Markt Erlbach“-Tag. Am zwei­ten und drit­ten Tag geht es Rich­tung Ans­bach und Hers­bruck sowie manch­mal dar­über hin­aus.

Der früh­mor­gend­li­che P 4730 von Nürn­berg Hbf nach Heils­bronn ist im Kurs­buch nicht zu fin­den. Eben­falls nicht im Kurs­buch ver­zeich­net: P 4603 Mon­tags bis Sams­tags ab Nürn­berg 6:06 und Hers­bruck an 6:52. Diese Fahr­plan­trasse kann im Win­ter an Sonn­ta­gen für einen Ski­zug genutzt wer­den. Der abend­li­che P 1735 auf der Crails­hei­mer Stre­cke beginnt laut Kurs­buch erst in Ans­bach und nicht schon in Leu­ters­hau­sen-Wie­ders­bach.

Durch alle Tage durch zieht sich fol­gen­des Pro­blem: Der Kurz-vor-8-Zug von Nürn­berg nach Markt Erl­bach trägt laut Kurs­buch die Zug­num­mer 2205. Laut Kurs­buch fährt der 2203 um ca. 5:30 von Rain­dorf nach Markt Erl­bach. Es scheint sich um einen Feh­ler im Lauf­plan zu han­deln.

Sams­tag

V 80 Bw BambergSommer-SaSo-beschnitt58-sw-540

Dar­aus ergibt sich für Sams­tag fol­gende Stre­cken­be­le­gung:
V80-samstag-strecke-535

Unge­rade Zah­len erge­ben sich aus der Auf­split­tung Samstag/Sonntag. Basis war diese Auf­be­rei­tung des Lauf­plans:
V 80 Bw BambergSommer-SaSo-beschnitt58-col-540

Es gibt wie­der einen Tag, der über­wie­gend für die Bedie­nung der Stre­cke nach Markt Erl­bach genutzt wurde. Tag 2 wurde nur für wenige Fahr­ten genutzt, die Lok stand über­wie­gend in Nürn­berg. Der dritte Tag diente dem Zie­hen (und Schie­ben?) der Per­so­nen­züge auf der Stre­cke ent­lang der Peg­nitz.

Sonn­tag

Sonn­tags wur­den fol­gende Stre­cken befah­ren:
V80-sonntag-strecke-535

Grund­lage war diese Auf­be­rei­tung:
V 80 Bw BambergSommer-So-beschnitt58-col-539

Tag 1 dient jetzt der Beför­de­rung der Sonn­tags­aus­flüg­ler in die Frän­ki­sche Schweiz nach Beh­rin­gers­mühle. Tag 2 ist fast ein Ruhe­tag. Tag 3 bie­tet wenige Fahr­ten nach Markt Erl­bach und nach Heils­bronn und wei­ter Rich­tung Ans­bach.

Wie könnte es wei­ter­ge­hen?

  • Zug­bil­dun­gen
  • Fahr­pläne
  • „Voll­ver­die­se­lung“ im Nürn­ber­ger Raum
  • Ver­kehr auf der Kbs 414g (Wie­sent­tal­bahn)
  • Ver­kehr auf der Kbs 416a (Zenn­grund­bahn)
  • V 80 im Frank­fur­ter Raum

Quel­len

Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar