»Danke! Danke! Danke!

1. Dezember 2009 | Von | Kategorie: kurz gemeldet

Ein Jahr gibt es nun die Webseite „db58“.
Jubiläen – und seien sie auch noch so klein – sind ein Zeitpunkt, um Rückschau zu halten, Danke zu sagen und in die Zukunft zu blinzeln.

Rückschau

In diesem Jahr gab es rund 90.000 Seitenzugriffe auf bis jetzt ungefähr 150 Artikel. Durch viele Anregungen aus dem Leserkreis konnte, so hoffen wir, die Qualität der Artikel kontinuierlich gesteigert werden.

Zahlreiche Projekte schlummern noch in unserem digitalen oder analogen Archiv. Einige geplante Artikel konnten aber auch aus gesundheitlichen Gründen eines Autors nicht veröffentlicht werden, dies betraf vor allen Dingen Artikel über die Schifffahrt im Jahr 1958.

Danksagung

Das Danke kommt nun nicht in „Wir-Form“, sondern persönlich von mir:

  1. Danke Michael, Du hast meinen Werdegang zum Redakteur maßgeblich beeinflusst.
  2. Dann möchte ich mich für die Unterstützung bei der Entwicklung des Webseiten-Konzepts und der technischen Umsetzung ganz herzlich bei jemandem im Aargau bedanken.
  3. Die Inspirationen zum Sammeln von Materialien nur für ein bestimmtes Jahr kommen aus Hamburg und dort von drei in Eisenbahnerkreisen nicht unbekannten Personen. Für ihren Input und ihr Know-how gestern und heute sei gedankt.
  4. Im Südbadischen gibt es hervorragende Eisenbahnkenner und -freunde, die mich ständig mit wichtigen Zeitdokumenten versorgen und bei der Rechtschreibung kontrollieren. Danke!
  5. Bei Berlin, in Köln sowie in und bei Bremen wohnen die Heinzelmänner schlechthin! Ohne ihre hervorragenden Materialien hätte ich nur halb so viel Freude, die Verkehrsgeschichte aufzuarbeiten. Danke!
  6. Alle – wo immer sie auch wohnen mögen – die durch Zuschriften, persönlichen Mails, Bildern, Skizzen usw. mitgeholfen haben, ein Jahr Verkehrsgeschichte etwas transparenter zu machen, sei gedankt. Danke auch ans HiFo von DSO: Dieses Forum erzeugte erst die „Community“, um so spezifische Eisenbahn-Themen wie „Eisenbahn in Westdeutschland im Jahr 1958“ in der Öffentlichkeit angehen zu können.
  7. Apple. Die Firma stellte einen PC her, der einem Freund und mir ermöglichte, schon Anfang der 80er Jahre viele Daten auf Disketten zu sammeln. Damals diente noch ein sw-Röhren-Fernseher als Monitor, Kopfschmerzen vom Flimmern vorprogrammiert… Auch heute wird db58 noch überwiegend auf einem Mac hergestellt. Und die Philosophie von Apple: „Es muss doch auch leichter, schneller, besser und vor allen Dingen auch schöner gehen“ inspiriert mich immer wieder aufs Neue.

Weitere Namen werden aus Rücksicht auf berufliche Situationen nicht genannt.

Vorschau

Die vielen Rückmeldungen – sei es hier oder im HiFo – geben momentan keinen Anlass, am Konzept etwas zu ändern. Für neue Ideen sind wir natürlich immer offen! Aber es gibt noch Sachen zu verbessern: Einige Artikel werden in nächster Zeit grafisch und inhaltlich überarbeitet werden. Mit einem Artikel über die BR 18.6 vom Bw Nürnberg wurde der Anfang gemacht.

Hinterlasse einen Kommentar