»BR 01 – Stutt­gar­ter Lauf­plan Win­ter 1958/59

27. Juni 2010 | Von | Kategorie: BR 01

Nur kurze Zeit waren Loko­mo­ti­ven der Bau­reihe 01 in Stutt­gart behei­ma­tet: ins­ge­samt 6 Lok von Ende Novem­ber 1957 bis Mai 1959. Die Behei­ma­tung in Stutt­gart war aus betrieb­li­chen Grün­den wohl nicht zwin­gend, denn von Nürn­ber­ger und von Würz­bur­ger 01 hät­ten die Zug­leis­tun­gen auch erbracht wer­den kön­nen. Wahr­schein­lich waren soziale Über­le­gun­gen maß­geb­lich, um den durch die aus­ge­wei­te­ten Elek­tri­fi­zie­run­gen über­zäh­li­gen Stutt­gar­ter Per­so­na­len noch Dienst auf Dampf­lo­ko­mo­ti­ven zu ermög­li­chen. (Falls es andere Gründe für die kurz­zei­tige Behei­ma­tung in Stutt­gart gege­ben haben sollte, bit­ten wir um Mit­tei­lung.) Bis Mitte der 60er Jahre war Stutt­gart der Ziel­bahn­hof von 01ern der Bw Hof, Nürn­berg und Würz­burg.

Der Lauf­plan ist auch mit Sicher­heit nicht zu Ende (30.5.1959) gefah­ren wor­den, denn 01 019 wurde Ende Dezem­ber nach Hagen abge­ge­ben, drei wei­tere Lok ver­lie­ßen März/April 1959 Stutt­gart, nur zwei Lok blie­ben bis Ende des Fahr­plans. Die Anlie­fe­rung von wei­te­ren V 200 und die Aus­wei­tung der Öl-01.10-Einsätze vor allen Din­gen auf der Stre­cke Stuttgart—Würzburg machte die BR 01 im Süden lang­sam arbeits­los.

Nach­fol­gend die Stre­cken­skizze, auf der die Stutt­gar­ter BR 01 am Anfang im Win­ter­fahr­plan 1958/59 fuh­ren:

Die Anga­ben zur Stre­cken­be­le­gung basiert auf die­sen Seg­men­ten:

Wie könnte es wei­ter­ge­hen:

  • Betrach­tung der gezo­ge­nen Züge
  • Treucht­lin­ger BR 01
  • Stutt­gar­ter BR 39

Dazu pas­sende Bei­träge auf db58

Quel­len

„Die Bau­reihe 01“ von Hans­jür­gen Wen­zel, EK-Ver­lag, 1977

Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

2
Hinterlasse einen Kommentar

1 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
neuste älteste beste Bewertung

Herz­li­chen Dank für diese Ergän­zun­gen und Nen­nung der Gründe dafür, dass Offen­bur­ger Maschi­nen nach Stutt­gart kamen. Die Argu­men­ta­tion ist sehr schlüs­sig.

Die Ein­satz­ge­schichte der 01 in Stutt­gart hat aber wahr­schein­lich noch mehr Facet­ten. Mein momen­tan nicht über­prüf­ter Wis­sens­stand: Die meis­ten Leis­tun­gen, die die Stutt­gar­ter 01er fuh­ren, wur­den vor­her und nach­her nicht von der BR 39 gefah­ren. Es han­delte sich also um zusätz­li­che Stutt­gar­ter Fahr­ten. Die erbrach­ten Fahr­plan­leis­tun­gen stan­den wohl eher in der Tra­di­tion der Leis­tun­gen, die von frän­ki­schen Maschi­nen erle­digt wur­den.

Die Sta­tio­nie­rung der Bau­reihe 01 in Stutt­gart ist in der Tat eines der kür­zes­ten Kapi­tel der Geschichte des Bw Stutt­gart-Rosen­stein. Um so erstaun­li­cher, dass hier ein Stutt­gar­ter 01-Lauf­plan auf­taucht. Die zuge­hö­rige Lok-Sta­tis­tik aus versch. Quel­len ist nicht ohne Wider­sprü­che: Lok Zugang aus Sta­tio­nie­rung in Stutt­gart Abgang an 01 006 Offen­burg 26.11.1957 – 30.05.1959 Kas­sel (1) 01 013 Offen­burg 17.11.1957 – 07.04.1959 Regens­burg 01 019 Offen­burg 27.11.1957 – 29.12.1958 Hagen 01 041 Offen­burg 27.11.1957 – 07.04.1959 Regens­burg 01 071 Offen­burg 24.11.1957 – 22.05.1959 Regens­burg (2) 01 072 Offen­burg 27.11.1957 – 30.05.1959 Kas­sel Anmer­kun­gen: Zugang laut Lok­be­stands­buch BD Stutt­gart bei 01 006 bis… Weiterlesen »