»Die Kbs 417n – die Haus­stre­cke der Vor­se­rien-VT 98

31. Januar 2011 | Von | Kategorie: Fahr- und Zugbildungspläne, Streckenführung, VT 98, Zugbildungspläne

Die Kurs­buch­stre­cke 417n ver­lässt Pas­sau in Rich­tung Süd­ost. Schon kurz nach der Inn­brü­cke musste in Pas­sau-Vog­lau vor der Öster­rei­chi­schen Grenze Kopf gemacht wer­den, und die Bahn folgte nun erst dem Inn und nach der Mün­dung der Donau rechts­sei­tig wie­der bis kurz vor die Öster­rei­chi­sche Grenze. Hier wurde die Donau über­quert, um auf dem links­sei­ti­gen Ufer wei­ter­zu­füh­ren. In Erlau gabelte sich die Stre­cke: Berg­auf wurde nach ca. 12 km Hau­zen­berg erreicht. Der andere Stre­cken­ast blieb noch für 5 km im Donau­tal, um dann ab Obern­zell die Anhö­hen des Baye­ri­schen Wal­des nach Weg­scheid zu erklim­men.

Zwi­schen Obern­zell und Unter­gries­bach sowie zwi­schen Mit­ter­was­ser und Weg­scheid wurde diese Stre­cke als Zahn­rad­bahn aus­ge­führt. 1958 ver­kehr­ten aber keine plan­mä­ßi­gen Per­so­nen­züge mehr mit Zahn­rad­lok, son­dern die­ser Ver­kehr wurde im Adhä­si­ons­be­trieb von Vor­se­rien-VT 98 betrie­ben.

Trotz­dem herrschte kei­nes­falls ein­tö­ni­ger Betrieb auf die­ser Kurs­buch­stre­cke: Die klei­nen Unter­schiede machen hier den Reiz aus – Vor­se­rien-VT 98 und/oder VT 95 in einer Zug­gar­ni­tur mit und ohne ein­ach­si­gem VB 141 oder zwei­ach­si­gem VB 142.

Som­mer­fahr­plan 1958

DB-Kursbuch-Sommer58-Kbs-417n-1020

Fra­gen wur­den beant­wor­tet …

  • Wurde in Vog­lau beim VT 95 mit Bei­wa­gen nur kopf­ge­macht oder musste der Trieb­wa­gen den Bei­wa­gen noch umlau­fen? – Wurde zwi­schen Pas­sau Hbf und Vog­lau der Bei­wa­gen gescho­ben?

Zwi­schen Pas­sau Hbf und Pas­sau-Vog­lau wurde grund­sätz­lich der Zug gescho­ben (Buch­fahr­pläne von 1960)

  • Befuhr die Zahn­stan­gen­lok der Bau­reihe 97 mit dem abend­li­chen und mor­gend­li­chen Per­so­nen­zug (gebil­det aus baye­ri­schen Lokal­bahn­wa­gen) die Stre­cken nach Hau­zen­berg, oder wel­che Bau­reihe war vor dem Zug?

Die Lauf­pläne von 1960 decken sich mit ande­ren Anga­ben über 1958. Danach war die Bau­reihe 86 für die zwei Güter- und ein Per­so­nen­zug­pär­chen zwi­schen Hau­zen­berg und Pas­sau zustän­dig. Die Zahn­stan­gen­lok 97 101 zog und schob nur noch ein Güter­zug­pär­chen nach Weg­scheid.

(Im Fol­gen­den bezieht sich die Wagen­rei­hung bei „Pas­sau“ nicht auf den Haupt­bahn­hof, son­dern auf Pas­sau-Vog­lau.)

Pas­sau Kbs 417n Rich­tung Osten

Zugnr.Pas­sauErlau anErlau abHau­zen­bergObern­zellWeg­scheid
3452VT 98.9VT 98.9VT 98.9
3454VT 95.9 + VB 142VT 95.9 + VB 142VT 95.9 + VB 142VT 95.9 + VB 142
3404VT 95.9 + VB 142VT 95.9 + VB 142VT 95.9 + VB 142VT 95.9 + VB 142
3458VT 98.9 + VB 141VT 98.9 + VB 141VT 98.9 + VB 141VT 98.9 + VB 141VT 98.9 + VB 141
3464VT 98.9 + VB 141VT 98.9 + VB 141VT 98.9 + VB 141
3410VT 95.9VT 95.9VT 95.9VT 95.9
3414VT 95.9VT 95.9VT 95.9VT 95.9
3470VT 98.9 + VB 142 + VT 98.9VT 98.9 + VB 142 + VT 98.9VT 98.9 + VB 142 + VT 98.9VT 98.9 + VB 142 + VT 98.9VT 98.9 + VB 142 + VT 98.9
3416BR 86 + LPw + LB + LB + LB + LBBR 86 + LPw + LB + LB + LB + LBBR 86 + LPw + LB + LB + LB + LBBR 86 + LPw + LB + LB + LB + LB
3420VT 95.9VT 95.9VT 95.9VT 95.9
3474VT 98.9VT 98.9VT 98.9VT 98.9
3478VT 98.9VT 98.9VT 98.9VT 98.9VT 98.9
3424VT 95.9 + VB 142VT 95.9 + VB 142VT 95.9 + VB 142VT 95.9 + VB 142

Kbs 417n in Rich­tung Pas­sau

ZugnrWeg­scheidObern­zellHau­zen­bergErlau anErlau abPas­sau
3401VT 95.9 + VB 142VT 95.9 + VB 142VT 95.9 + VB 142VT 95.9 + VB 142
3451VT 98.9VT 98.9VT 98.9
3403BR 86 + LB + LB + LB + LB + LPwBR 86 + LB + LB + LB + LB + LPwBR 86 + LB + LB + LB + LB + LPwBR 86 + LB + LB + LB + LB + LPw
3453VT 98.9 + VB 142 + VT 98.9VT 98.9 + VB 142 + VT 98.9VT 98.9 + VB 142 + VT 98.9VT 98.9 + VB 142 + VT 98.9VT 98.9 + VB 142 + VT 98.9
3455VT 95.9 + VB 142VT 95.9 + VB 142VT 95.9 + VB 142VT 95.9 + VB 142
3409VT 95.9 + VB 142VT 95.9 + VB 142VT 95.9 + VB 142VT 95.9 + VB 142
3459VT 98.9 + VB 141VT 98.9 + VB 141VT 98.9 + VB 141
3413VT 95.9 + VB 142VT 95.9 + VB 142
3465VT 98.9 + VB 141VT 98.9 + VB 141VT 95.9 + VB 142 + VT 98.9 + VB 141VT 95.9 + VB 142 + VT 98.9 + VB 141VT 95.9 + VB 142 + VT 98.9 + VB 141
3415VT 95.9 + VB 142VT 95.9 + VB 142VT 95.9 + VB 142VT 95.9 + VB 142
3471VT 98.9VT 98.9VT 98.9VT 98.9VT 98.9
3421VT 95.9VT 95.9VT 95.9VT 95.9
3475VT 98.9VT 98.9

Wie könnte es auf db58 wei­ter­ge­hen?

  • Umlauf­pläne von VT 95 des Bw Pas­sau
  • Umlauf­pläne der Vor­se­rien-VT 98 des Bw Pas­sau
  • VT und VB des Bw Pas­sau

Quel­len

  • „Das Hau­zen­ber­ger Bockerl“; Her­aus­ge­ber: Ver­ein für Tou­ris­tik e. V., Hau­zen­berg; EK-Ver­lag, EK-Reihe: Regio­nale Ver­kehrs­ge­schichte Band 35, Frei­burg 2002
  • Kurs­bü­cher des Jah­res 1958
  • Zug­bil­dungs­pläne der BD Regens­burg
  • „Schie­nen­om­ni­busse aus Uer­din­gen“ Band 1 und Band 2 von J.-U. Ebel, J. Höge­mann und Dr. R. Lött­gers; EK-Ver­lag (2001/2002)
Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

2
Hinterlasse einen Kommentar

1 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
neuste älteste beste Bewertung

Im Buch­fahr­plan wird für das kurze Stück in Pas­sau von „gescho­be­nem Betrieb“ geschrie­ben. Augen­zeu­gen aus den 60er Jah­ren berich­ten, dass bei den ja nur kur­zen Güter­zü­gen ein Ran­gie­rer mit Sprech­funk­ge­rät den Lok­füh­rer diri­gierte.
Hier sei noch­mals auf das sehr infor­ma­tive EK-Buch „Das Hau­zen­ber­ger Bockerl” hin­ge­wie­sen, das nicht nur den Betrieb nach Hau­zen­berg beschreibt, son­dern auch die benach­bar­ten Stre­cken mit sehr inter­es­san­ten Mate­rial illus­triert und doku­men­tiert.

Der Ver­kehr in Pas­sau ähnelt sehr dem Betrieb Lübeck-Travemünde—Niendorf(O.) mit VT 95.9.

Mich würde inter­es­sie­ren, wie der Betrieb mit gescho­be­nem Bei­wa­gen (Steu­er­wa­gen gab es da noch nicht) zwi­schen Pas­sau und Vog­lau gesi­chert wurde? Mir vor­lie­gende Doku­men­ta­tio­nen zur Stre­cke Passau—Wegscheid geben da nichts her, diese betrieb­li­che Beson­der­heit wird nicht erwähnt. Nach Weg­scheid wurde mit VT 97.9 stets ohne Beiwagen/Steuerwagen gefah­ren, nur ein die Sicht nicht behin­dern­der ein­ach­si­ger Gepäck­bei­wa­gen wurde mit­ge­führt.