»VT 60 des Bw Heil­bronn ab Som­mer 1958

24. Februar 2011 | Von | Kategorie: Laufpläne, Streckenbenutzung, VT 60.5

Bei unse­ren Recher­chen zu den deut­schen Eil­zug-Zen­tren kamen wir nach unse­rem Start in Frei­burg als nächs­tes ins schwä­bi­sche Heil­bronn. Im Jahre 1958 gab es hier ja stär­kere Ver­än­de­run­gen durch die Umbe­hei­ma­tung der Stutt­gar­ter Trieb­wa­gen nach Heil­bronn zum Som­mer­fahr­plan. Bei der Abhand­lung der Heil­bron­ner Eil­züge blieb damals die Frage unbe­ant­wor­tet, ob Heil­bron­ner und/oder Karls­ru­her Alt­bau-Trieb­wa­gen den Ver­kehr auf der Kbs 319a über Bretten und Eppin­gen erle­dig­ten.

Mit den süd­deut­schen Rei­hungs­plä­nen für Eil­züge ab Som­mer 1958 kann die Frage beant­wor­tet wer­den: Es waren nur die Heil­bron­ner VT 60. Mit den Anga­ben im Rei­hungs­plan, aus wel­chem Zug die Gar­ni­tur kommt und in wel­chen Zug sie geht, lässt sich ein Umlauf­plan rekon­stru­ie­ren. Ob er genau so aus­ge­se­hen hat?

Der VT 60-Ein­satz in Heil­bronn ent­hielt kei­ner­lei beson­de­ren Ein­sätze, viel­leicht abge­se­hen vom P 2989: Hier ist wahr­schein­lich der VT an einen Per­so­nen­zug ange­hängt wor­den. Das Spek­trum der Fahr­ten reicht von Eil­zü­gen nach Karls­ruhe oder Crails­heim bis zum Schom-ähn­li­chen Betrieb (im Kurs­buch nur als 2.-Klasse-Fahrt dekla­riert) nach Öhrin­gen.
Auf­fäl­lig ist wei­ter­hin, dass die kurz vor­her noch in Stutt­gart behei­ma­te­ten Trieb­wa­gen ihr vor­he­ri­ges Bw nicht mehr zu sehen beka­men, also der Ver­kehr zwi­schen Heil­bronn und Stutt­gart kom­plett an lok­be­spannte Züge über­ge­gan­gen ist. Auf dem immer noch nicht elek­tri­fi­zier­ten Teil der alten Haus­stre­cke kamen die VT auch nur ein­mal nachts bis Bie­tig­heim.

Laufplan-Rekonstruktion VT 60 Bw Heilbronn Sommer 1958
Öh = Öhrin­gen; Bm = Bie­tig­heim
Die­ser Lauf­plan führt zu fol­gen­der Stre­cken­be­le­gung:
VT60-BwHeilbronn-Karte-So58-nRGB-758

Wobei fol­gende Stre­cken­seg­mente zu Grunde gelegt wur­den:

Behei­ma­tung

Alle Stutt­garter VT 60.5 sind zum 1. Juni 1958 nach Heil­bronn umbe­hei­matet wor­den:

  • VT 60 500
  • VT 60 507
  • VT 60 523
  • VT 60 532

Die Quel­len über die Steu­er­wa­gen sind noch nicht end­gül­tig über­prüft und fol­gen spä­ter auf db58.

Quel­len

  • Kurs­buch Som­mer 1958
  • Zp AR II Süd für Eil­züge, Som­mer 1958
  • „Die Trieb­wa­gen der Reichs­bahn-Bau­ar­ten“ von Heinz R. Kurz, EK-Ver­lag, 1988
  • „Die Trieb­fahr­zeuge der deut­schen Bun­des­bahn und ihre Hei­mat­be­triebs­werke Stand 31.12.1958“ von Andreas Knip­ping, Her­aus­ge­ber Dipl.-Ing. G. Röhr
Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar