»Neue alte und neue neue Wagen: 3yg, 4yg und 4n

28. Februar 2011 | Von | Kategorie: kurz gemeldet

1958 ist das Übergangsjahr zwischen dem (Um-)Bau von dreiachsigen Wagen mit Lenkachsen und der Entwicklung der Silberlinge. 1958 läuft dieses Umbauprogramm aus – 1959 werden die letzten Dreiachser abgenommen.

Im Jahresbericht 1958 der DB heißt es dazu: „Da es nunmehr gelungen ist, die alten dreiachsigen Wagen zu modernen vierachsigen Wagen umzubauen, wird die Herrichtung weiterer Lenkachswagen eingestellt.“ – Aus den alten Dreiachsern wurden ab jetzt also 4yg-Wagen. Weiter geht’s mit „Probefahrzeuge eines vierachsigen Neubau-Nahverkehrswagen mit Mitteleinstiegen sind zum größten Teil ausgeliefert. Für diese Fahrzeuge wie auch für die erwähnten Umbauwagen ist eine neuartige Drehgestellkonstruktion (Minden-Deutz leicht) entwickelt worden, die auf dem bewährten Drehgestell Minden-Deutz 50 aufbaut …“

Fazit für 1958
Es gab noch keine Silberlinge, es gab noch nicht einmal alle grünen Silberling-Prototypen. Die Zusammensetzung der 3yg-Flotte besteht aus Wagen, die von 1954 bis 1958 gebaut wurden – doch dazu einander Mal mehr.

Schlagworte: , , ,

Hinterlasse einen Kommentar