»D 324: „rechts­mai­nisch“ von Mainz nach Frank­furt

10. Mai 2011 | Von | Kategorie: D 324 Mainz-Ffm, Zugbildungspläne

Den D 324 haben wir auf db58 schon ein­mal vor­ge­stellt, als wir den Kurs­wa­gen­wech­sel mit dem „Schwa­ben­pfeil“ beschrie­ben haben. Zu erwäh­nen bleibt noch, dass der Zug erst zum Som­mer­fahr­plan 1958 ein­ge­legt wor­den ist. Nach Abfahrt in Mainz um 20:38 geht es ohne Zwi­schen­halt zum Frank­fur­ter Haupt­bahn­hof, der um 21:13 erreicht wurde.

Mitt­ler­weile lie­gen alle wei­te­ren Unter­la­gen zur Zug­bil­dung vor – außer, dass wir immer noch nicht den pas­sen­den Lok­um­lauf­plan gese­hen haben:

Mit der fol­gen­den Erklä­rung aus dem Rei­hungs­plan wird klar: Die Zug­lok muss nur 90 bis 100 km/h leis­ten kön­nen. Somit kämen neben Schnell­zug­loks auch BR 23, BR 38.10, BR 39, BR 66 und BR 78 in Frage. In einem älte­ren Bei­trag im HiFo wurde die BR 23 aus­ge­schlos­sen und die BR 38.10 favo­ri­siert. Nun wurde im HiFo erwähnt, dass im Win­ter­fahr­plan 1958/1959 ein Tage­buch-Ein­trag vor­liegt, dass die BR 78 den Zug gezo­gen hat.

Den Hin­weis auf die Drei­ecks­fahrt haben wir für die mög­li­chen Zug­bil­dun­gen berück­sich­tigt:

Die bei­den fol­gen­den Umlauf­pläne 892 und 897 gehör­ten zu Wies­ba­den Hbf:

Der drei­tä­gige Umlauf­plan 786 gehörte zum Hei­mat­bahn­hof Frank­furt (M) Hbf:

Was bleibt noch offen?

  • Bespan­nung

Bei­träge pas­send zum Thema

Quel­len

  • Zug­bil­dungs- und Rei­hungs­pläne vom Som­mer 1958
Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar