»Im Mär­chen­land unter­wegs: ETA 179 des Bw Kas­sel

24. Juli 2011 | Von | Kategorie: ETA 179, Laufpläne, Streckenbenutzung

Ganz im Nord­wes­ten von Hes­sen – dem Land der Mär­chen der Gebrü­der Grimm, direkt im Grenz­ge­biet zu Nie­der­sach­sen und West­fa­len – wur­den die ETA der Reichs­bahn­bau­art  (ETA 179) zuletzt ein­ge­setzt. Äußerste Wen­de­punkte waren Karls­ha­fen lin­kes Ufer, War­burg (Westf.) über Volk­mar­sen und Kas­sel Hbf bzw. Kas­sel-Wil­helms­höhe.


Hm = Hümme, Kf = Karls­ha­fen lin­kes Ufer,  Va = Volk­mar­sen, War = War­burg (Westf.), We = Kas­sel-Wil­helms­höhe, Wei = Wei­mar (Kr Kas­sel)

Bemer­kens­wert sind drei Aspekte:

  • Die Fahr­ten im Schlepp von Per­so­nen­zü­gen (erste und letzte Fahrt des Lauf­plans)
  • Die gemein­same Fahrt von ETA 177 und ETA 179 um 17 Uhr nach Fürs­ten­walde (laut Kurs­buch für 1958 und 1959 – Wei­mar laut Lauf­plan).
  • Die sechs­fa­che ETA-179-Dop­pel­trak­tion nach Wei­mar bzw. Volk­mar­sen.

Fol­gende Stre­cken wur­den von den Akku­trieb­wa­gen im Som­mer 1959 befah­ren:

Basis für die Stre­cken­be­le­gung sind diese befah­re­nen Stre­cken­seg­mente:

Was passt zu die­sem Arti­kel auf db58?

Was könnte die­sen Bei­trag ergän­zen?

  • Behei­ma­tung der ETA 179
  • ETA 177 des Bw Kas­sel
  • VT 60 des Bw Kas­sel
  • Betrieb auf der Kbs 198d

Quel­len

  • Lauf­plan vom Som­mer 1959
  • Kurs­bü­cher der Jahre 1958 und 1959
  • „Akku­mu­la­tor-Trieb­wa­gen“ von Horst Tro­che; EK-Ver­lag 1997
Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

1
Hinterlasse einen Kommentar

0 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
0 Comment authors
neuste älteste beste Bewertung