»VT 95 – der Start mit der Klein­steue­rung in Wup­per­tal: 1955

19. September 2011 | Von | Kategorie: Laufpläne, Streckenbenutzung, VT 95

1955 – bis jetzt waren wir mit kei­nem Thema zeit­lich so weit zurück­ge­gan­gen, um die Abwick­lung des Ver­kehrs im Jahr 1958 ver­ständ­lich  und rekon­stru­ier­bar zu machen. Bis zum Jahr 1955 wur­den an die Deut­sche Bun­des­bahn ein­mo­to­rige Schie­nen­busse der Bau­art VT 95 aus­ge­lie­fert. Die letz­ten 10 Exem­plare wur­den direkt ab Werk mit Klein­steue­rung aus­ge­rüs­tet, nach­dem vor­her schon ver­suchs­weise Fahr­zeuge mit Klein­steue­rung ver­se­hen wor­den waren. Die letz­ten 6 Trieb­wa­gen kamen nach Wt-Stein­beck.

Mit Klein­steue­rung ist es mög­lich, zwei VT 95 von einem Füh­rer­stand mit den wich­tigs­ten Befeh­len steu­ern zu kön­nen: Brem­sen und Beschleu­ni­gen. Anlas­sen des Motors im zwei­ten Trieb­wa­gen war aber bei­spiels­weise nicht mög­lich. Heute ist vie­len nicht (mehr) bewusst, dass VT 95 zwar häu­fig als Dop­pel­ge­spann ein­ge­setzt wur­den, dass dazu aber auch dop­pel­tes Per­so­nal not­wen­dig war, das sich per Klin­gel­lei­tung „syn­chro­ni­sierte“. Uner­wähnt blei­ben soll auch nicht: Für VT 95 gab es keine Steu­er­wa­gen.

Am ers­ten Lauf­plan (unten, Num­mer 5) für die Klein­steue­rungs-VT 95 des Bw Wt-Stein­beck kann man wun­der­schön erken­nen, wie man sich in Wup­per­tal die Ver­kehrs­ab­wick­lung vor­stellte: einer­seits im Pen­del­ver­kehr auf der kur­zen Samba-Stre­cke Wup­per­tal-Stein­beck nach Wt-Cro­nen­berg und ande­rer­seits zur Per­so­nal­ein­spa­rung(?) auf lan­gen Stre­cken mit star­kem Ver­kehr zwi­schen Lüden­scheid und Dort­mund auf der Haupt­bahn inklu­sive Kopf­ma­chen in Brügge:


Bü = Brügge (West­fa­len), C = Wup­per­tal-Cro­nen­berg, D = Wup­per­tal-Elber­feld, Df = Düs­sel­dorf Hbf, Df-Der = Düs­sel­dorf-Deren­dorf, Dn = Die­ring­hau­sen, Dtm = Dort­mund Hbf, Es = Essen Hbf oder Essen-Steele, Gr = Gum­mers­bach, Gv = Gevels­berg, H = Hagen Hbf, Hal­ver, Hat = Hat­tin­gen (Ruhr), Kö = Köln Hbf, Kre = Krebs­öge, Le = Rem­scheid-Len­nep, Lü = Lüden­scheid, Ma = Mari­en­heide, Mh = Mein­erz­ha­gen, P = Opla­den, R = Wup­per­tal-Ober­bar­men, Ra = Rade­vormwald, Rd = Rem­scheid Hbf, S = Wup­per­tal-Stein­beck, Sm = Schwelm, St = Wup­per­tal-Stein­beck, Vl = Wup­per­tal-Voh­win­kel, Wb = Wald­bröhl, We = Wer­mels­kir­chen, Wi = Wup­per­tal-Wich­ling­hau­sen, Wip = Wip­per­fürth

Dass diese drei Lauf­pläne wie ange­ge­ben gefah­ren wur­den, kann erst kurz vor Ende die­ser Fahr­plan­pe­ri­ode erreicht wor­den sein, denn die letz­ten sechs Klein­steue­rungs-VT 95 wur­den laut EK-Bau­rei­hen­buch erst im August und Anfang Sep­tem­ber aus­ge­lie­fert. Ins­ge­samt wur­den die 16 Schie­nen­bus­sen mit den „stram­men“ Lauf­plä­nen für 15 Trieb­wa­gen sehr hohe Leis­tun­gen abver­langt, die sie auf fol­gende Stre­cken führ­ten:

Um die ein­zel­nen befah­re­nen Stre­cken­seg­mente  leich­ter zuord­nen zu kön­nen, legen wir über den Lauf­plan wie­der far­bige Layer:


Das führte zu den oben ste­hen­den Kurs­buch-Stre­cken­be­le­gun­gen. Der Ein­satz von VT 95 auf den beschrie­be­nen Stre­cken wurde nach ers­tem Anschein noch leicht aus­ge­dehnt, weil das Bw Die­ring­hau­sen 1956 erste eigene VT erhielt, ab 1957 sank jedoch schon wie­der die Kilo­me­ter­leis­tung der VT 95 im west­li­chen Bereich der BD Wup­per­tal.

Der Win­ter­fahr­plan 1957/58 ähnelte in vie­len Punk­ten noch dem 55er-Plan, der Som­mer­fahr­plan von 1958 bekommt dann schon Ähn­lich­keit mit dem 60er-Lauf­plan.

Lauf­plan vom Som­mer 1960

1960 beginnt der Aus­bau des Bw Die­ring­hau­sen zum gro­ßen VT-95-Bw der BD Wup­per­tal. Neu behei­ma­tete VT 98 mit Bei- und Steu­er­wa­gen über­nah­men etli­che Dienste. Aus­dün­nung des Ver­kehrs in der „Flä­che“ war die dritte Ein­fluss­größe für den ver­rin­ger­ten Ein­satz der ein­mo­to­ri­gen Schie­nen­busse beim Bw Wt-Stein­beck.

Wie könnte es auf db58 wei­ter­ge­hen?

  • Der Ver­kehr auf den ein­zel­nen Kurs­buch-Stre­cken
  • VT 95 beim Bw Die­ring­hau­sen

Quel­len

  • Lauf­pläne der Jahre 1955, 1957 bis 1959 (Danke Peter Jauch)
Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar