»Die ET 25-Einsätze des Bw Offenburg

12. November 2011 | Von | Kategorie: ET 25, Laufpläne, Streckenbenutzung

Zugvögelgleich „flogen“ im Frühjahr 1958 die Triebwagen der Baureihe ET 25 in nördlichere Gefilde. Die Basler/Haltinger Triebwagen wurden in Offenburg oder Esslingen heimisch, die Münchner wechselten nach Nürnberg und auch nach Heidelberg.

Ausgelöst wurde die Wanderungsbewegung, weil einerseits zum Sommerfahrplan 1958 die kurzen Stichstrecken nach Baden-Baden und zur französischen Grenze in Kehl unter Fahrdraht kamen und andererseits in München die wendezugfähigen Neubau-Elloks der Baureihe E 41 starke Veränderungen im Münchner Nahverkehr auslösten.

Die Beheimatung der vier ET 25 ab Juni 1958 im Bw Offenburg hat keine größeren Spuren in der Eisenbahn-Geschichte hinterlassen – bis jetzt kenne ich persönlich nur 1 Foto aus Baden-Oos. Dabei war der Einsatz unter einem Gesichtspunkt spektakulär: 74 mal in 24 Stunden fuhr der Triebwagen auf der Strecke Baden-Oos—Baden-Baden.

Insgesamt muss man sich aus heutiger Sicht fragen, warum man gerade die hochwertigen Eilzug-Triebwagen der Baureihe ET 25 mit einer Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h im „Straßenbahnverkehr“ nach Baden-Baden und Kehl einsetzte.

A = Appenweier, K = Kehl, L = Lahr-Dinglingen, Of = Offenburg

Nur ein einziges Mal (Pt 3961) am Tag nahm der ET 25 planmäßig den schnelleren Weg zwischen Kehl und Offenburg über die Verbindunsgkurve bei Appenweier, sonst wurde immer in Appenweier Kopf gemacht.

Bei der Versuchsrekonstruktion dieses dreitägigen Umlaufs anhand der Kursbücher bleibt uns nur eine Frage: Zwischen 13 und 15 Uhr wird natürlich weiterhin zwischen Baden-Oos und Baden-Baden gependelt – welcher der beiden Triebwagen wohl diesen Dienst übernahm?

Was könnte dieses Thema ergänzen?

  • Wie sah der Pendeldienst zwischen Baden-Oos und Baden-Baden vor der Elektrifizierung aus?
  • Welche Triebwagen führten den Pendeldienst zwischen Appenweier und Kehl durch?
  • Beheimatung der ET 25 und ES 25

Quelle

  • Kursbücher der Jahre 1957 bis 1959
  • „Die elektrischen Einheitstriebwagen der Deutschen Reichsbahn – Band II: Die Baureihen ET 25, 45, 55 und 255“ von Iffländer/Paule/Braun/Rieger; Andreas Braun Verlag 1988
Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar