»E 589 / E 590 zwi­schen Mün­chen und Bad Kis­sin­gen – der Fahr­plan

19. August 2012 | Von | Kategorie: Eilzüge, Fahr- und Zugbildungspläne, Streckenführung

Es gibt sie, die Züge, auf die man immer wie­der im Leben trifft. Für mich ist es bei­spiels­weise der E 589 / E 590 zwi­schen Bad Kis­sin­gen und Mün­chen. Als Kind und Teen­ager in den 50-/60ern „durfte“ ich immer mit mei­ner Mut­ter zur Kur nach Bad Kis­sin­gen – natür­lich ohne Auto. Für Tages­aus­flüge nach Bam­berg oder auf der Rück­fahrt von Schwein­furt oder Würz­burg nutz­ten wir dann die­ses Eil­zug­pär­chen.

In den 80er Jah­ren gehörte der Bahn­hof Eben­hau­sen zu den von Michael Mein­hold und mir geplan­ten (und evtl. spä­ter doch noch von ihm durch­ge­führ­ten?) Miba-/Bahn&Modell-Vorbild-Artikeln: natür­lich mit die­sem Eil­zug­pär­chen. Und momen­tan wird die­ser Zug im HiFo in meh­re­ren zeit­lich geglie­der­ten Berich­ten vor­ge­stellt.

Eine der Beson­der­hei­ten die­ses Eil­zug­pär­chens ist der stän­dige Wech­sel von einer Kurs­buch­stre­cke auf die nächste, wobei nur die kurze Kbs 411 in vol­ler Länge befah­ren wird. Am Ende der Fahrt sind dann sechs unter­schied­li­che Haupt­stre­cken benutzt wor­den.

Die fol­gende Fahr­plan-Mon­tage besteht dem­entspre­chend jeweils aus 6 Kurs­buch-Aus­schnit­ten:

  • Kbs 410 München—Augsburg(—Ulm)
  • Kbs 411 Augsburg—Treuchtlingen
  • Kbs 413 (München—Ingolstadt—)Treuchtlingen—Nürnberg
  • Kbs 414 Nürnberg—Bamberg(—Lichtenfels—Probstzella)
  • Kbs 419 (Hof—)Bamberg—Schweinfurt(—Würzburg)
  • Kbs 418 (Würzburg—)Schweinfurt—Ebenhausen—Bad Kissingen(/Mellrichstadt—Mühlfeld)

Auf die span­nende Zug­bil­dung gehen wir im nächs­ten Arti­kel ein.

Was wird die­ses Thema ergän­zen?

Quel­len

  • Kurs­buch Som­mer 1958
Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , ,

2
Hinterlasse einen Kommentar

1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
neuste älteste beste Bewertung
Thomas

Ich finde die Fahr-und Zug­bil­dungs­pläne sol­cher HECKENEILZÜGE ein­fach nur span­nend. Vie­len Dank.