»Neben­bahn­wa­gen auf der Haupstre­cke: Bie-25

8. Oktober 2012 | Von | Kategorie: ex-DRG-Nebenbahnwagen

Wie wur­den die Neben­bahn­wa­gen aus den 20er Jah­ren bei der DB ein­ge­setzt? Diese Frage treibt man­che Eisen­bahn­freunde um. Die meis­ten die­ser Wagen besa­ßen zudem elek­tri­sche Hei­zung und boten sich damit für den Ein­satz hin­ter Elloks an.

Das Bild des Bie 25 des Hei­mat­bahn­hofs Nürn­berg Hbf (98 171×Nür) vom 2. Juni 1959 zeigt den Wagen nach dem Haupt­stre­cken­ein­satz von Nürn­berg nach Ans­bach – umge­ben von Don­ner­büchse und 3-ach­si­gem Umbau­wa­gen. Sehr gut ist die Steck­dose für die elek­tri­sche Hei­zung unter­halb des Puf­fers zu sicht­bar, am ande­ren Wagenende erkennt man die elek­tri­sche Heiz­lei­tung.

Das Zug­lauf­schild des Wagens weist die Stre­cken Nürnberg—Ansbach und Nürnberg—Unternbibert aus.

Schlagworte: , , ,

3
Hinterlasse einen Kommentar

2 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
3 Comment authors
neuste älteste beste Bewertung
Manfred Roth

Bitte Unter­bi­bert ver­bes­sern in Untern­bi­bert (wobei der Ziel­bahn­hof dann Untern­bi­bert-Rüg­land gewe­sen wäre). Kann es sein, dass die Leis­tung ein­ge­legt wurde, um einen Wagen­tausch mit der Winds­ba­cher oder Bech­ho­fe­ner Gar­ni­tur zu ermög­li­chen?

Joa­chim Depp­meyer benutzt in sei­nem Buch „Die Ein­heits-Per­so­nen- und Gepäck­wa­gen der Deut­schen Reichs­bahn – Bau­ar­ten 1921-1931 – Regel­spur“ für alle diese Wagen den Begriff „Zwei­ach­si­ger Ein­heits-Durch­gangs­wa­gen, x. Klasse, Bau­art 192x, eiserne Bau­art für Neben­bah­nen“. Er fährt fort, dass diese Wagen noch als Per­so­nen­wa­gen bestellt wur­den, viele aber sofort als Bei­wa­gen für elek­tri­sche Trieb­wa­gen in Betrieb gin­gen. Bei uns vor­lie­gende Lite­ra­tur, die sich die­ser Wagen annahm, ist nach dem Erschei­nen des „Depp­mey­ers“ ent­stan­den, könnte also theo­re­tisch fälsch­li­cher­weise den Zusatz für „Nebenbahnen/Nebenbahnwagen) tra­gen. Brawa hat genau den 98171 Nür nach­ge­bil­det und klas­si­fi­ziert ihn als Ci-25 Ein­heits-Neben­bahn­wa­gen Ci 25 der DB Die Bedeu­tung… Weiterlesen »

Will Berghoff

Die Per­spek­tive macht eine Typ-Zuord­nung schwie­rig. Ich tippe wegen des „Deklas­sie­rungs-x“ und der Fens­ter­zahl sowie dazu pas­sen­den, rech­ten grö­ße­ren Fens­ter eher auf einen ehe­ma­li­gen BCiel-24. Diese Wagen wur­den für den Betrieb mit ET88/89 als Zwi­schen­wa­gen beschafft. Die Defi­ni­tion „Neben­bahn­wa­gen“ ist für diese Wagen nicht kor­rekt, sie wur­den zunächst auf Haupt­bah­nen ein­ge­setzt. Damit stellt sich die Frage eigent­lich nicht. Sol­che Wagen kamen nicht zufäl­lig im Süd­os­ten der DB zum Ein­satz, sie waren im Krieg ein­fach bei der „Rück­füh­rung“ aus Schle­sien dort ver­blie­ben. Mit der stei­gen­den Zahl von 3yg-Wagen wan­der­ten diese Wagen immer mehr in unter­ge­ord­nete Dienste („Neben­bah­nen“) ab. Mir ist kein… Weiterlesen »