»Die erste Fahrt einer Elek­tro-Lok durch Koblenz: E 10

12. Oktober 2012 | Von | Kategorie: Baureihe E 10.1

Im Jahr 1958 wurde der elek­tri­sche Betrieb bei der DB enorm aus­ge­wei­tet. Schwer­punkt war die Elek­tri­fi­zie­rung der lin­ken Rhein­seite. Ab Som­mer­fahr­plan 1958 konnte vom nord­west­lichs­ten Punkt des süd­deut­schen Elek­tro­net­zes Mainz bis nach Rema­gen an der Lan­des­grenze von Rhein­land-Pfalz zu Nord­rhein-West­fa­len elek­trisch gefah­ren wer­den.

Im März 1958 fand die erste Pro­be­fahrt mit E 10 121 nörd­lich von Koblenz statt, die von Heinz Zitz vom Stell­werk Ksf in Koblenz-Lüt­zel foto­gra­fisch fest­ge­hal­ten wurde (ver­mut­lich gegen 12 Uhr) .

Auch bei der Rück­fahrt drückte Heinz Zitz gegen 15 Uhr auf den Aus­lö­ser:

Einen so ein­fa­chen Wer­be­spruch wie „ATA extra fein – scheu­ert, schont, schäumt“ wer­den wir heute nicht mehr fin­den.

Dank an Wolf­gang Zitz für die Erlaub­nis, diese Bil­der in unsere Web­seite inte­grie­ren zu dür­fen.

Schlagworte: ,
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments