»Züge fürs Bri­ti­sche Mili­tär – Teil 5

13. März 2013 | Von | Kategorie: Militärzüge, Streckenführung, Zugbildungspläne

In vier Bei­trä­gen haben wir die Schnell­züge der Bri­tish Army of the Rhine (BAOR) des Som­mers 1958 vor­ge­stellt. Dort hat­ten wir dar­auf hin­ge­wie­sen, dass sich durch den Bei­tritt von (West-)Deutschland zur NATO im Jahr 1955 in den nach­fol­gen­den Jah­ren viele Zug­leis­tun­gen für die West­al­li­ier­ten änder­ten.

Dre­hen wird das Rad der Zeit ein biss­chen wei­ter zurück: Im Win­ter 1957/58 fuhr der „blaue Zug“ (Dm 80661/80662) noch nach Ham­burg und nicht nach Han­no­ver.

BAOR-nord-57-rgb

Im Zp AR I vom Win­ter 1957/58 fin­det man fol­gende Anga­ben:

80661

80662

Der Zp AU steu­ert für die deut­schen Wagen fol­gende Infor­ma­tio­nen bei: Der Pack­wa­gen ist in Ham­burg-Altona behei­ma­tet, der A-Schnell­zug­wa­gen der Gruppe 35 in Müns­ter Hbf.

Umlauf-1202-Heimatbf-AHamburg-Altona-1957Wi Umlauf-4195-Heimatbf-muenster-Hbf-1957Wi

Die nie­der­län­di­schen Wagen und der Pack­wa­gen die­ses Zuges waren ca. 36 Stun­den in Ham­burg abge­stellt: in HH-Lan­gen­felde? – oder gab es einen ande­ren „bri­ti­schen Bahn­hof“ in Ham­burg?

Zum Abschluss noch ein Ent­wurf eines V 200-Lauf­plans für den Win­ter 1957/58, in dem unser Zug­pär­chen auf­ge­führt ist.

Entwurf-Umlauf-V200-H-Altona-1957Wi

Offene Fra­gen

  • Warum war in Bre­men ein­mal der Gbf, das andere Mal Hbf/Gbf ver­merkt – wel­che betrieb­li­che Beson­der­heit lag hier vor?
  • Der Fahr­plan und die Hal­te­bahn­höfe die­ses Zug­pär­chens
  • Die Bespan­nung die­ses Zuges
  • Ist es tat­säch­lich dazu gekom­men, dass 1957/58 Alto­naer V 200 mit Mili­tär­zü­gen über die Hei­de­bahn und die Ame­ri­ka­li­nie gefah­ren sind?

Das passt auf db58 zum Thema:

Quel­len

  • Zp AR I und Zp AU des Win­ters 1957/58
  • Ent­wurf des Umlauf­plan für V 200 des Bw Altona für den Win­ter 1957/58
Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , ,

3
Hinterlasse einen Kommentar

2 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
3 Comment authors
neuste älteste beste Bewertung
Christian

Moin,
also in Barrl, gele­gen zwi­schen dem heu­ti­gen Bahn­hof Schne­ver­din­gen und Win­ter­moor, befand sich doch eine bri­ti­sche Basis.
Der Bahn­hof Barrl hatte es auch ins Kurs­buch geschafft. Even­tu­ell war dies der Grund für den Umweg?

Hallo Herr Wal­zer, herz­li­chen Dank für Ihre Kri­tik. Unsere Lauf­pläne sind meist auf eine Pixel­breite von 1100 bis 1200 Pixel vor­be­rei­tet, dies bedeu­tet, dass sie über A4 groß sind, aller­dings mit nur 72 dpi. Die Qua­li­tät der ein­ge­stell­ten Lauf­pläne oder -Aus­schnitte ent­spricht dabei fast immer der Ori­gi­nal­qua­li­tät, die lei­der nur sel­ten höher ist, darum ver­su­chen wir alle tat­säch­lich gefah­re­nen Züge am Anschluss der Bei­träge zu “tag­gen”, also nament­lich zu nen­nen. Fast mit allen Brow­sern aber auch auf Tablets und Smart­pho­nes kann die Dar­stel­lung gezoomt wer­den – dar­auf ist die Web­site auch grund­sätz­lich aus­ge­legt. Zoo­men geht am Mac mit Fire­fox im… Weiterlesen »

Walzer, Hans-Ulrich

Viele Leser wür­den es Ihnen dan­ken, wenn Sie die Seite brei­ter und grö­ßer dar­stel­len wür­den. Für seh­be­hin­derte Per­so­nen ist es sehr sehr schwie­rig, die klei­nen Schrif­ten zu lesen. Bei Umlauf­plä­nen kann man manch­mal die von Hand ein­ge­tra­ge­nen Buch­sta­ben und Zif­fern über­haupt nicht lesen. Ich denke, selbst Per­so­nen, die noch gut lesen kön­nen, wür­den es Ihnen dan­ken, wenn das Ganze grö­ßer ver­öf­fent­licht wer­den würde.

Mit freund­li­chen Grü­ßen
H.-U. Wal­zer