»Fran­zö­si­sche Mili­tär­post mit dem D 161 und D 162

3. Juli 2013 | Von | Kategorie: D 161 / D 162 Lindau—Straßburg, Zugbildungspläne

Belieb­tes Foto­mo­tiv auf der Schwarz­wald­bahn und am Boden­see war der D 161 / D 162 zwi­schen Straß­burg und Lin­dau (—Inns­bruck): mit bor­deau­x­ro­tem fran­zö­si­schem Post­wa­gen und der „bunt“ grü­nen Farb­mi­schung der deut­schen, öster­rei­chi­schen und fran­zö­si­schen Rei­se­zug­wa­gen in attrak­ti­ver Land­schaft. Die für Foto­gra­fen licht­mä­ßig her­vor­ra­gen­den Fahr­zei­ten waren sicher­lich auch Grund für die vie­len bekann­ten Fotos die­ses Schnell­zugs inner­halb der fran­zö­si­schen Besat­zungs­zone.

Das Post­kurs­buch vom Herbst 1958 nennt nur fol­gende Halte mit Post­la­de­tä­tig­kei­ten, ob die fran­zö­si­schen Mili­tär-Post­dienste dabei ent­hal­ten sind, ist sehr frag­lich:

  • Offen­burg
  • Radolf­zell
  • Über­lin­gen
  • Fried­richs­ha­fen Stadt

D162-ZpAR-I-So58-166

D161-ZpAR-I-So58-165

Die Direk­tion Augs­burg stellte mit Hei­mat­bahn­hof Lin­dau Hbf drei Wagen der 28er-Bau­art (Gruppe 29) für den D 161 / D 162:
Umlauf42-ZpAU-So58-006

Die vier fran­zö­si­schen Wagen:
Umlauf8130-ZpAU-So58-284

Umlauf8133-ZpAU-So58-285

Der ÖBB-Wagen:
Umlauf8802-ZpAU-So58-306

 

Was könnte das Thema ergän­zen?

  • Fahr­plan
  • Stre­cken­füh­rung
  • Skiz­zierte Zug­bil­dung und Bespan­nung
  • Zug­bil­dung zur Win­ters­zeit
  • Umlauf­pläne der betei­lig­ten Loko­mo­ti­ven

Quel­len

  • Zp AR und Zp AU vom Som­mer 1958
Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

1
Hinterlasse einen Kommentar

1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
neuste älteste beste Bewertung
Guido Ipsen

Inter­es­sant wäre auch, die Wei­ter­füh­rung als E 636 bis Inns­bruck dar­zu­stel­len. Schließ­lich ist der mit eini­gen ande­ren inter­es­san­ten Zügen ver­knüpft:

AB4ümg aus D 75 (Umlauf Hmb 1353)
B4ümg aus D 75 (Umlauf Hmb 1354)
beide Kiel-Lin­dau,

außer­dem die Wagen des Zuges 2025 aus Inns­bruck, die den Zug­s­tamm bil­den. Lei­der habe ich keine wei­te­ren Infor­ma­tio­nen – viel­leicht weiß jemand wei­ter, auch zur Bespan­nung in Öster­reich?
Grüße,
Guido Ipsen