»E 146 Frank­furt (M) Hbf—Baumholder

5. November 2013 | Von | Kategorie: Eilzüge, Fahrpläne, Streckenführung

Das Eil­zug­pär­chen E 145 / E 146 Türkismühle—Frankfurt diente bis Ende Mai 1958 dem Berufs­ver­kehr von der Nahe an den Rhein und Main und zurück. Doch zum Som­mer 1958 änderte sich für den E 146 vie­les: die Uhr­zeit, das ver­wen­dete Wagen­ma­te­rial, das Fahrt­ziel, die Bestim­mung. Ab 1. Juni 1958 ver­band der Zug nun vor­mit­tags Frank­furt am Main mit Baum­hol­der und somit auch mit der ame­ri­ka­ni­schen Gar­ni­son am Trup­pen­übungs­platz.

E 146Bahn­hofanabBemer­kun­gen
1Frankfurt/M Hbf09:11
2Rüs­sels­heim09:34
3Mainz Süd09:48
4Mainz Hbf09:5210:07Lok­wech­sel von BR 23 auf BR 23 (beide Bw Mainz)
5Ingel­heim10:23
6Bad Kreuz­nach10:4410:47
7Bad Müns­ter am Stein10:5410:56
8Sobern­heim11:13
9Kirn11:2511:30
10Fisch­bach-Wei­er­bach11:38
11Idar-Ober­stein11:4611:48
12Heim­bach12:0212:03
13Baum­hol­der12:17

E146-Ffm-Baumholder-karte

Die Zug­bil­dung sah im Som­mer 1958 fol­gen­der­ma­ßen aus:

E146-ZpAR-II-Sued-So58-Eilzuege-006-007

Bei einer Höchst­gew­schwin­dig­keit von 100 km/ muss der Güter­wa­gen für die US  Mili­tär­post ein Ghs gewe­sen sein. Wel­cher Start­punkt war für die­sen Wagen wohl mit „Ffm-S“ gemeint: Frank­furt Süd oder Frank­furt-Sport­feld in der Nähe des Flug­ha­fens?

Die Eil­zug­wa­gen der Bau­gruppe 1936 stamm­ten vom Frank­fur­ter Hbf:

Umlauf-721-Ffm-hbf-ZpAU-So58-038

und vom Wies­ba­de­ner Hbf:

Umlauf-885-Wiesbaden-ZpAU-So58-049

Die Zug­lok für den E 146 war eine Bau­reihe 23 vom Bw Mainz – somit ergibt sich fol­gende Zug­bil­dungs­skizze:

E146-Frankfurt—Baumholder-Sommer

Quel­len

  • Kurs­buch sowie Zp AR und Zp AU vom Som­mer und Win­ter 1958
Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar