»E 593 / E 594 von Konstanz—Stuttgart über Rottenburg – Zugbildung

22. Februar 2014 | Von | Kategorie: Eilzüge, Zugbildungspläne

Den Fahrplan und den Laufweg von diesem Eilzugpärchen haben wir schon vorgestellt. Für die planmäßige Zugbildung bleibt die Frage, welche Baureihe 1958 die Zuglok zwischen Stuttgart und Tübingen war, offen: E 10, E 17 oder E 18 – für den Sommerfahrplan 1959 liegt uns mittlerweile ein Umlaufplan der Stuttgarter E 17 mit der Leistung vor dem E 594 vor. Fotografische Belege sind bis jetzt nicht aufgetaucht.

Den Zugstamm für die ganze Fahrstrecke stellte der Bahnhof Konstanz mit dem Umlaufplan 2130, samstags und sonntags kam noch ein Verstärkungswagen aus dem Umlauf 2131 hinzu:

2130-2131-Konstanz-ZpAU-So58-122

E593-ZpAR-II-Sued-So58-Eilzuege-074-075

Wagen mit einem kleinen „l“ der Verwendungsgruppe 44 sind die leichten Schürzeneilzugwagen mit einem Gewicht von unter 30 Tonnen. Montags wurde ein Zellenwagen von Konstanz bis Stuttgart mitgenommen. Sonntags wurden von Rottweil bzw. Tübingen dann noch Kurswagen nach Stuttgart zurückgebracht:

5133-Stgt-ZpAU-So58-233
5337-Stgt-Hbf-ZpAU-So58-241

Die Zugbildungsskizze für den E 593 sah dementsprechend folgendermaßen aus:

E593-Zugbildung-58So

Die Zugbildung für den E 594 war wesentlich komplexer, denn hier wurden zweimal Stammgarnituren von anderen Eilzügen mitgenommen:

E594-ZpAR-II-Sued-So58-Eilzuege-076-077

Von Stuttgart bis Tübingen lief hinter der Ellok die Garnitur für den E 4503 Tübingen Hbf—Balingen—Sigmaringen—Aulendorf—Friedrichshafen Hafen die Friedrichshafener Wagen (Umlauf 4925) mit, dazu noch ein vierachsiger Postwagen älterer Bauart. Dienstags bis samstags befinden sich in der Mitte des Zuges zwei Packwagen.

4925-Friedrichshafen-ZpAU-So58-227

Weiterhin wurden wieder Verstärker-/Kurswagen mitgenommen – montags ein Tübinger Schürzeneilzugwagen (zwischen den beiden Packwagen) und sonntags die uns schon bekannten Stuttgarter Eilzugwagen der Verwendungsgruppe 36.

5362-Tueb-ZpAU-So58-243

Immerhin bis Rottweil blieb sonntags ein weiterer 36er-Eilzugwagen vom Stuttgarter Hbf im Zug. Montags wurde sein Platz vom Zellenwagen eingenommen.

5335-Stgt-Hbf-ZpAU-So58-241

Von Rottweil bis Tuttlingen ist dann wie beim E 593 nur die Konstanzer Stammgarnitur unterwegs.

In Tuttlingen wird vom E 4609 die Freiburger Garnitur aus dem Umlauf 2026 an den Zug gehängt – der Halbgepäckwagen befindet sich nur bei Bedarf im Zug, die Reihenfolge der drei anderen Wagen ändert sich täglich wechselnd durch Dreiecksfahrten im Bereich  Tuttlingen – Hattingen – Immendingen. Zp AU und Zp AR II unterscheiden sich bei einem Wagen: der Reihungsplan enthält schon einen neuen Umbauwagen, während der Reihungsplan noch einen ca. 15 Jahre alten Wagentyp nennt.

2026-Freiburg-ZpAU-So58-116

Der Packwagen aus dem E 4609 ist wieder in Konstanz beheimatet und stammt aus einem zweitägigen Umlauf.

2122-Konstanz-ZpAU-So58-122

Und so könnte die Skizze der Zugbildung nach den Unterlagen für den E 594 ausgesehen haben:

E594-Zugbildung-58So

Was passt auf db58 zum Thema:

Quelle:

  • Zp AR II Süd und Zp AU vom Sommer 1958
  • Kursbuch Winter 1957 bis Winter 1958
Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

1
Hinterlasse einen Kommentar

600
neueste älteste meiste Bewertungen
Matthias Muschke

Zumindest 1956 ist der Bestand an Konstanzer “Pw4ie” recht übersichtlich, dass wird 1958 nicht viel anders gewesen sein. Es gibt 4 Wagen: 112 122 und 112 187 sind Pw4ie-32 und 112 294 sowie 112 346 als Pw4ie-33. In Sachen Friedrichshafener AB fehlen uns leider drei Seiten…

MMM