»Alfred Luft – Alte Meis­ter … (EK-Ver­lag)

30. Juli 2014 | Von | Kategorie: Literatur

alfred-luftDie „Alte Meis­ter der Eisenbahn-Photographie“-Serie bie­tet immer wie­der Über­ra­schun­gen: Der „Öster­rei­cher unter­wegs in Europa“ doku­men­tierte über­wie­gend seit den 50er-Jah­ren die k.-u.-k.-Lokomotiven in Öster­reich und umge­ben­den Län­dern. Luft ver­gaß bei sei­nen vie­len Rei­sen auch nicht in Deutsch­land auf den Aus­lö­ser zu drü­cken. Seine Bild­le­gen­den – mit viel Sach­ver­stand und einer gehö­ri­gen Por­tion Wie­ner Schmäh – sind sprach­lich ein Genuss.

In Deutsch­land gelan­gen ihm um 1958 äußerst sel­tene Motive:

  • V 20 vor Schie­nen­bus-Bei­wa­gen
  • 18.6 ohne drit­tes Spit­zen­licht vor moder­nen D-Zug-Wagen
  • VT 90.5 bei Pasau
  • Kie­ler 24 vor drei­ach­si­gen Neben­bahn­wa­gen

Fazit: Alfred Lufts ist nicht der reine Lok-Foto­graf – Alfred Luft hat mit ein­ma­li­gen Moti­ven das Eisen­bahn-Drum­herum der 50er-Jahre vor und hin­ter dem Eiser­nen Vor­hang ein­ge­fan­gen. Bei sei­ner Spu­ren­su­che nach alt­ös­ter­rei­chi­schen Loko­mo­ti­ven hat er eine Epo­che im Bild fest­ge­hal­ten, die man eigent­lich in den „moder­nen Zei­ten“ nach dem 2. Welt­krieg nicht mehr sehen wollte – und von der man heute auch nichts mehr sieht.

Link

Alte Meis­ter der Eisen­bahn-Pho­to­gra­phie: Alfred Luft; EK-Ver­lag 2014 – unter die­sem Link fin­den Sie auch die tech­ni­schen Daten wie Sei­ten­an­zahl usw.

Schlagworte: ,
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments