»P 3709 Scharzfeld—Helmstedt

10. Dezember 2014 | Von | Kategorie: Personenzüge, Streckenbenutzung

Wie schon mehrmals auf db58 erwähnt: In den fünfziger Jahren nutzte die Bundesbahn das enge Eisenbahnnetz nördlich des Harzes zu vielen unterschiedlichen umsteigefreien Verbindungen, die jedoch ständigen Veränderungen unterworfen wurden.

P 3709 Winter 57Winter 57 anWinter 57 abBahnhofP 3709 Sommer 58Sommer 1958 anSommer 1958 ab
0114:51Scharzfeld
0314:5815:11Herzberg (Harz)
0715:32Osterode (Harz)
1015:42Gittelde (B Grund)
1416:0016:03Seesen
1516:10Neuekrug-Hahausen
1616:21Langelsheim
1816:3016:33Goslar
1916:39Oker
2016:4716:49Vienenburg
2217:0617:20Börßum0117:31
2617:4617:48Jerxheim0517:5517:57
2818:0018:01Schöningen0718:0818:09
3118:16Helmstedt1018:23

Kleine Zwischenstationen wurden nicht mit in die Fahrzeitentabelle aufgenommen.

Im Sommer 1957 verkehrte der Pto 3709 zwischen Herzberg (Harz) und Helmstedt. Im Winter 1957/58 wurde die Verbindung noch auf das Stück Scharzfeld—Herzberg der Kursbuchstrecke 200 ausgedehnt. Ab Sommer 1958 wurde der Zuglauf dann drastisch beschnitten: Nun verkehrt der Pto 3709 nur noch zwischen Börßum und Helmstedt.

In einem Dienstplan für Triebwagenführer der VT 95 des Bw Braunschweig Hbf vom Sommer 1957 ist der Einsatz auf planfremdem Triebfahrzeug zwischen Börßum und Helmstedt dokumentiert.

P3709-Karte

Quelle

  • Kursbücher Sommer 1957 bis Winter 1958/59
  • Dienstplan für VT 95 des Bw Braunschweig vom Sommer 1957
Schlagworte: , , , , , , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar