»D/E 707 und D 708 Oberstdorf—Dortmund Hbf

14. September 2015 | Von | Kategorie: D 707 / D 708 Oberstdorf—Dortmund, Eilzüge, Fahrpläne, Streckenführung, Zugbildungspläne

Der dritte Eilzug des Tages von Köln nach Dort­mund über die von der Köln-Mindener Eisenbahn-Gesellschaft (CME) gebaute Stammstrecke von Köln-Deutz nach Dortmund war der E 707, der als Schnellzug D 707 in Oberstdorf am Abend vorher startete. Bei seiner Fahrt gen Norden wurde der Zug in Niederlahnstein zum zuschlagfreien Eilzug E 707 degradiert, was er dann bis Dortmund blieb.

D/E 707Som 58 anSom 58 abBahnhofSom 58 anSom 58 abD 708
120:43Oberstdorf08:3028
220:50Langenwang (Schw)
320:55Fischen08:2127
421:02Altstätten (Allgäu)
521:0621:08Sonthofen08:0808:1026
621:15Blaichach
721:2121:28Immenstadt07:4807:5625
821:5222:06Kempten (Allgäu) Hbf07:1907:2624
922:3722:39Memmingen06:4606:4723
Illertissen06:2122
Neu Ulm06:0106:0221
1023:2523:57Ulm Hbf05:2605:5620
Geislingen (Steige)04:5704:5919
1100:3900:41Göppingen04:3804:4018
Eßlingen (Neckar)04:1504:1617
1201:1401:34Stuttgart Hbf03:5504:0516
1303:0503:14Heidelberg Hbf02:0502:1815
1404:0104:02Darmstadt Hbf01:1501:1714
1504:4504:53Wiesbaden Hbf00:2000:3013
1606:1206:14Niederlahnstein23:0123:0312
1706:2306:45Koblenz Hbf
Neuwied22:4022:4111
Beuel22:0210
1807:01Weißenthurm
1907:0807:10Andernach
2007:20Brohl
2107:31Sinzig (Rhein)
2207:3807:39Remagen
2307:55Bad Godesberg
2408:0408:06Bonn
2508:31Köln Süd
2608:4008:51Köln Hbf21:2921:369
Neuß20:5820:598
2709:3109:34Düsseldorf Hbf20:4020:437
2809:5509:57Duisburg Hbf20:1620:196
2910:0710:09Oberhausen Hbf20:0320:055
3010:2210:23Essen-Altenessen19:4819:494
3110:3110:33Gelsenkirchen Hbf19:3819:403
3210:4310:45Wanne-Eickel Hbf19:2919:302
3310:5110:52Herne
3411:14Dortmund Hbf19:061

Von Niederlahnstein bis Köln diente der E 707 dem Berufsverkehr. Es trafen in den Abteilen noch müde oder auch schon manche putzmuntere Frühaufsteher aus dem Rheinland auf Nachtreisende, die schlecht geschlafen haben – das sorgte für „Stimmung“ im Zug. Bei der Weiterfahrt – nach Vereinigung der Zuggarnitur in Koblenz mit dem D 215 von Paris – wurde nun linksrheinisch bis nach Köln gefahren. Die Wagen vom Pariser Schnellzug wurden in Köln wieder vom Zug getrennt. Die rechtsrheinische Non-Stop-Fahrt weiter nach Düsseldorf ohne Halt z.B. in Leverkusen ist eher typisch für D-Züge, nicht hingegen für Eilzüge.

Auf der Fahrt nach Süden nutzte der D 708 zwischen Düsseldorf und Niederlahnstein die jeweils gegenüberliegende Rheinseite. Ab Stuttgart bis Kempten wurden nun im Gegensatz zum D 707 deutlich mehr Zwischenhalte eingelegt.

D-58So

Zugbildung

Die Zugbildung vom Sommer 1958 sah folgendermaßen aus:

D/E 707 und D 708 Oberstdorf—Dortmund Hbf D-707-ZpAR-I-So58-321

D/E 707 und D 708 Oberstdorf—Dortmund Hbf D708-ZpAR-I-So58-322

Die Zugstamm wurde vom Dortmunder Hauptbahnhof (Umlauf 176) gestellt – die Gruppe 23 enthält Hechtwagen deutscher oder polnischer Bauart. Ohne hier vertieft ins Liegewagen-Thema einzusteigen: Bcüm der DB waren grün oder blau lackiert und besaßen meist keine Schürze.

D/E 707 und D 708 Oberstdorf—Dortmund Hbf D-707-Dortmund-Hbf-ZpAU-So58-014

Ein Wagen der Bauart 1935/1936 vom Dortmunder Hbf war zwischen Dortmund und Ulm im Zug:

D/E 707 und D 708 Oberstdorf—Dortmund Hbf 135-Dortmund-Hbf-ZpAU-So58-012

Der Schlafwagen nur zweite Klasse wurde von der DSG (Außenstelle Dortmund der Bezirksleitung West in Köln) gestellt:

D/E 707 und D 708 Oberstdorf—Dortmund Hbf 6667-DSG-Dortmund-ZpAU-So58-271

Hinzu kommen beim  E 707 zwischen Koblenz und Köln die Deutzerfelder Wagen vom D 215:

D/E 707 und D 708 Oberstdorf—Dortmund Hbf 2861-Deutzerfeld-ZpAU-So58-150

Über die CIWL-Wagen ist bis jetzt nur folgendes bekannt:

D/E 707 und D 708 Oberstdorf—Dortmund Hbf D-215-CIWL-58-058

D/E 707 und D 708 Oberstdorf—Dortmund Hbf CIWL-WLAs-9781-ZpAU-So58-325

Die Bespannungsübersicht nennt folgende Daten:

D/E 707 und D 708 Oberstdorf—Dortmund Hbf Bespannung-d707

Die Angaben beim D 708 für die Fahrt von Wiesbaden nach Heidelberg mit einer Wiesbadener 03 ist kritisch zu betrachten. Wiesbaden hatte ab Sommerfahrplan eigentlich keine 03 mehr, sondern Loks der Baureihe 01. Einige Wiesbadener Leistungen sind zum Fahrplanwechsel auch nach Darmstadt und somit an dortige 03 abgegeben worden.

Skizze D/E 707

D/E 707 und D 708 Oberstdorf—Dortmund Hbf skizze-707-58-Som

Skizze D 708

D/E 707 und D 708 Oberstdorf—Dortmund Hbf skizze-708-58-Som

Das passt zum Thema:

  1. Eilzug E 221 von Mehlem nach Dortmund über Oberhausen
  2. Eilzug E 223 von Köln nach Dortmund über Oberhausen
  3. D/E 707 und D 708 Oberstdorf—Dortmund Hbf
  4. Eilzug E 225 von Köln nach Dortmund über Oberhausen
  5. Eilzug E 705 und E 706 Frankfurt—Dortmund Hbf
  6. Eilzug E 545 und E 546 Köln-Deutz—Hannover Hbf

Quellen

  • Kurs­buch des Som­mers 1958
  • Zp AU Sommer 1958
  • Zp AR I und Zp AR II West des Som­mers 1958
  • Bespan­nungs­über­sicht Sommer 1958
  • CIWL-Guide Sommer 1958
Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

6
Hinterlasse einen Kommentar

600
neueste älteste meiste Bewertungen
Karl-Bernhard Silber

Zug auf der Modellbahn nachgestellt. Vielen Dank für die Bereitstellung der Informationen!

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10153746814623851&set=a.10150648144588851.411295.672633850&type=3&theater

Erledigt. 19 103 war C41 74 342. Danke

Im Nachtrag zur Diskussion suche ich Unterstützung: Welche DB-Nummer hatte der WLC4y(e) 19 103?
Ein älteres DSG-Wagenverzeichnis könnte helfen.

Die „WLB“ waren „WLC“, also Schlafwagen nur der 3. Klasse. Ab Sommerfahrplan 1956 wurde die 3. zur 2. Klasse und die Wagen erst dadurch zu „WLB“. Die 1947 aus „Stehwagen“ (leere Eilzugwagen der Kriegsbauart, die als Lazarettwagen für Liegendtransporte genutzt wurden) umgebauten WLC4y mit „Pullmannbetten und Damenabteil“ habe ich auf http://www.schlafwagen.net/wly47.htm kurz mit Zeichnungen beschrieben. Die 6-Achser waren alte Schlafwagen in schlechtem Zustand http://www.schlafwagen.net/wl6upr11.htm und häufig als stationäres Messehotel eingesetzt. Die Hechtbauart 1920 (10+12=22 Exemplare) war bereits als Liegewagen 3.… Weiterlesen »

Karl-Bernhard Silber

Mich interessiert der Schlafwagen WLB – war das …
… ein Schürzenwagen (Gruppe 39),
… ein Hechtwagen (Gruppe 23) oder
… ein Behelfsschlafwagen ex C4i-34?
Oder ist das aus den Angaben so gar nicht herauszulesen?
Ich wäre sehr dankbar für einen Rat.
Mit freundlichen Grüßen, Ihr Karl-Bernhard Silber