»Fahr­plan des F 17 und F 18 „Ger­ma­nia“ im Som­mer ’58

23. November 2015 | Von | Kategorie: F 17 / F 18 Germania, Fahrpläne, Streckenführung

Im bun­des­deut­schen Netz der leich­ten F-Züge stellte der Ger­ma­nia die mor­gend­li­che Ver­bin­dung vom Rhein nach Han­no­ver her. Spät­abends kehrte der Ger­ma­nia als letz­ter Zug von Han­no­ver ins Rhein­land zurück.

F 17Som 58 anSom 58 abBahn­hofSom 58 anSom 58 abF 18
107:13Bonn23:107
207:3807:39Köln Hbf22:4522:456
308:1408:14Wup­per­tal-Elber­feld22:0822:095
408:3308:34Hagen Hbf21:4621:474
509:0809:14Hamm (West­fa­len)21:0921:153
609:5409:55Bie­le­feld Hbf20:2920:302
711:01Han­no­ver Hbf19:201

Im Som­mer­fahr­plan 1958 brachte es der Ft 17 (Bau­reihe VT 06.1) mit einer Rei­se­ge­schwin­dig­keit von 87,4 km/h auf Platz 10 der schnells­ten deut­schen Züge. Im Win­ter 1957/1958 lag der F 18 als lok­be­spann­ter Zug mit 86,6 km/h Rei­se­ge­schwin­dig­keit noch auf Platz 9.

Die Lage des Zuges war so kon­zi­piert, dass er bei poli­ti­schem Tau­wet­ter wei­ter nach Ber­lin und retour hätte fah­ren kön­nen. Es hat noch über 30 Jahre gedau­ert, bis Trieb­züge Bonn direkt mit Ber­lin ver­ban­den.

Mor­gens war der F 17 in Hamm (West­fa­len) mit dem F 1 Han­seat (Köln—Duisburg—Dortmund—Kiel) ver­knüpft. Beide Züge stan­den zeit­gleich neben­ein­an­der. Abends wie­der­holte sich das Pro­ze­dere: Der F 18 stand neben dem F 2.

Fahrstrecke-F17-F18-Germania-58-So-rgb

Was passt auf db58 zum Thema

Wie könnte es wei­ter gehen?

  • Umlauf­plan der Trieb­wa­gen
  • Zug­bil­dung und Fahr­plan Win­ter 1957/1958

Quel­len

  • Kurs­buch Som­mer 1958

Bil­der und wei­te­res Mate­rial über die­sen Zug fin­den Sie im Buch „Leichte F-Züge der Deut­schen Bun­des­bahn“ von Peter Goette; EK-Ver­lag 2011

Schlagworte: , , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar