»Fahr­plan des F 15 und F 16 „Sach­senroß“ im Som­mer ’58

29. November 2015 | Von | Kategorie: F 15 / F 16 Sachsenroß, Fahrpläne, Streckenführung

Im bun­des­deut­schen Netz der leich­ten F-Züge stellte das Sach­senroß die Nach­mit­tags­ver­bin­dun­gen zwi­schen Köln und Han­no­ver bzw. retour her.

F 15Som 58 anSom 58 abBahn­hofSom 58 anSom 58 abF 16
114:54Köln Hbf18:036
215:2615:27Düs­sel­dorf Hbf
315:4415:45Duis­burg Hbf
416:0016:01Essen Hbf
516:1216:13Bochum Hbf
616:2816:29Dort­mund Hbf
Wup­per­tal-Elber­feld17:2717:285
Hagen Hbf17:0617:074
716:5016:51Hamm (Westf)16:3316:343
817:3117:32Bie­le­feld Hbf15:5715:582
918:38Han­no­ver Hbf14:531

Die bei­den Züge bege­geneten sich trotz zeit­lich ähn­li­cher Lagen nur bei Ver­spä­tun­gen, denn zwi­schen Hamm und Köln-Mül­heim wur­den unter­schied­li­che Tras­sen gewählt: Die Fahrt nach Han­no­ver ver­lief durchs Ruhr­ge­biet, die Fahrt nach Köln über Wup­per­tal.

Im Som­mer­fahr­plan 1958 brachte es der Ft 16 (VT 06.1) mit einer Rei­se­ge­schwin­dig­keit von 93,8 km/h auf Platz 3 der schnells­ten deut­schen Züge. Im Win­ter 1957/1958 lag der F 16 als lok­be­spann­ter Zug mit 89,0 km/h Rei­se­ge­schwin­dig­keit noch auf Platz 5.

Fahrstrecke-F15-F16-Sachsenross-58-So-rgb

Was passt auf db58 zum Thema

Wie könnte es wei­ter gehen?

  • Zug­bil­dung und Fahr­plan Win­ter 1957/1958

Quel­len

  • Kurs­buch Som­mer 1958

Bil­der und wei­te­res Mate­rial über die­sen Zug fin­den Sie im Buch „Leichte F-Züge der Deut­schen Bun­des­bahn“ von Peter Goette; EK-Ver­lag 2011

Schlagworte: , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar