»Typi­sche VT- und Die­sel­lok-Gar­ni­tu­ren im Ft- und TEE-Ein­satz

18. Dezember 2015 | Von | Kategorie: F-Züge

Im Netz der leich­ten-F-Züge und TEE-Züge (leich­tes F-Zug-Netz in der Brief­ta­sche und F-Zug-Typen) wur­den ab Mitte der fünf­zi­ger Jahre Trieb­wa­gen und kurze Zug­einhei­ten ein­ge­setzt. Häu­fig wurde von Fahr­plan zu Fahr­plan auch zwi­schen Trieb­wa­gen­gar­ni­tu­ren und lok­be­spann­ten Zügen gewech­selt, dabei waren dampf­lok- und ellok­ge­zo­gene Gar­ni­tu­ren in der Min­der­heit. Wie ähn­lich die Kapa­zi­tä­ten und Leis­tungs­da­ten der häu­figs­ten Zusam­men­stel­lun­gen war, demons­triert die fol­gende Tabelle:

ZugV-max [km/h]Sitz­plätze + Spei­se­raumMotor­leis­tung [PS]Gewicht [t]
besetzt
VT 04.0120 (160)652 x 410101
VT 04.1 / 5120 (160)762 x 410106 / 101
VT 06.1130 (160)96 + 302 x 600178
VT 07.512090 + 291000154
VT 08.5
drei­tei­lig
140108 + 241000132
VT 08.5 + VT 08.5
vier­tei­lig
140162 + 242 x 1000191
VT 10.5120 (160)1354 x 160114
VT 11.5 + VT 11.5
sie­ben­tei­lig
140122 + 472 x 1100227
VT 11.5 + VT 11.5
acht­tei­lig
140158 + 472 x 1100253
V 200
2 x Aüm + 1 ARüm
140138 + 302 x 1100200
V 200
3 x Aüm + 1 WRü
140180 + 442 x 1100237
ET 11 + ET 11154*
* DIe Sitz­platz­zah­len gel­ten für die Zeit vor dem Umbau im Jahr 1957

Die fol­gende Tabelle zeigt den Bedarf an Trieb­wa­gen­gar­ni­tu­ren laut Zug­bil­dungs­plä­nen Zp AU und Zp AR (die bei­den VT 07 wer­den nie erwähnt):

ZugSom­mer 1957Herbst 1957Som­mer 1958Herbst 1958
* Der Lauf­plan benö­tigt nur 2 Gar­ni­tu­ren
** VT 07.5 wur­den 1957 mehr­mals kurz­fris­tig umbe­hei­ma­tet, um als Ver­stär­ker oder Ersatz ein­ge­setzt zu wer­den
*** Die Ein­träge in Dort­mund zum Rhein­blitz sind feh­ler­haft: eine Mischung aus ehe­ma­li­gen VT 06- und neuen VT 08-Daten
VT 04.0(Altona: aus­ge­mus­tert 29.6.57)
VT 04.1
VT 04.5
(Altona: Ver­stär­kungs­dienste im Hel­ve­tia(Altona: aus­ge­mus­tert 2.12.57)
VT 06.1Dort­mund: 2 Gar­ni­tu­ren Rhein­blitz und 2 Gar­ni­tu­ren Rheinblitz/Münchner KindlDort­mund: 2 Gar­ni­tu­ren Rhein­blitz und 2 Gar­ni­tu­ren Rheinblitz/Münchner KindlKöln: 3* Gar­ni­tu­ren Sachsenroß/Dompfeil/GermaniaKöln: 3* Gar­ni­tu­ren Sachsenroß/Dompfeil/Germania
VT 07.5**Dort­mund: fährt meist Rhein­blitz Ft 37 statt VT 06Dort­mund: fährt meist Rhein­blitz Ft 37 statt VT 06Dort­mund: fährt meist Rhein­blitz Ft 37 statt VT 08Dort­mund: fährt meist Rhein­blitz Ft 37 statt VT 08
VT 08.5 mit VS
meist drei­tei­lig
Altona: 1 Gar­ni­tur Ham­burg-Lon­don-Express;
Frank­furt: 1 Gar­ni­tur Sena­tor (+ 1 Ersatz­ein­heit Rhein-Main)
(Dort­mund: 1 Ersatz­ein­heit Saphir)
Altona: 1 Gar­ni­tur Ham­burg-Lon­don-Express;
Frank­furt: 1 Gar­ni­tur Sena­tor (+ 1 Ersatz­ein­heit Rhein-Main)
Altona: 1 Gar­ni­tur Ham­burg-Lon­don-Express und 2 Gar­ni­tu­ren Dom­spatz
Altona: 1 Gar­ni­tur Ham­burg-Lon­don-Express und 2 Gar­ni­tu­ren Dom­spatz;
Dort­mund: 2 Gar­ni­tu­ren Rhein­blitz
VT 08.5 + VT 08.5
meist vier­tei­lig
Dort­mund: 1 Gar­ni­tur Rhein­blitz (+ 1 Ersatz­ein­heit Saphir);
Frank­furt: 2 Gar­ni­tu­ren Schauinsland/Roland
Dort­mund: 1 Gar­ni­tur Rhein­blitz;
Frank­furt: 2 Gar­ni­tu­ren Schauinsland/Roland
Dort­mund: 5 Gar­ni­tu­ren Rhein­blitz***;
Frank­furt: 2 Gar­ni­tu­ren Schauinsland/Roland
Dort­mund: 2 Gar­ni­tu­ren Rhein­blitz;
Frank­furt: 2 Gar­ni­tu­ren Schauinsland/Roland
VT 10.5DSG (Altona): 1 Gar­ni­tur KometAltona: 1 Gar­ni­tur Komet
VT 11.5 + VT 11.5
sie­ben­tei­lig
Altona: 2 Gar­ni­tu­ren Hel­ve­tia;
Dort­mund: 1 Gar­ni­tur Saphir und 1 Gar­ni­tur Ruhr-Paris;
Frank­furt: 1 Gar­ni­tur Rhein-Main
Altona: 2 Gar­ni­tu­ren Hel­ve­tia;
Dort­mund: 1 Gar­ni­tur Saphir und 1 Gar­ni­tur Ruhr-Paris;
Frank­furt: 1 Gar­ni­tur Rhein-Main
Dort­mund: 1 Gar­ni­tur Ruhr-Paris;
Frank­furt: 1 Gar­ni­tur Saphir und 1 Gar­ni­tur Rhein-Main
Dort­mund: 1 Gar­ni­tur Ruhr-Paris;
Frank­furt: 1 Gar­ni­tur Saphir und 1 Gar­ni­tur Rhein-Main
VT 11.5 + VT 11.5
acht­tei­lig
Altona: 2 Gar­ni­tu­ren Hel­ve­tia;Altona: 2 Gar­ni­tu­ren Hel­ve­tia;
ET 11Pasing: Dop­pel-Gar­ni­tur Münch­ner KindlPasing: Dop­pel-Gar­ni­tur Münch­ner Kindl

Der„ Jah­res­be­richt über die moto­ri­sierte Zug­för­de­rung 1958“ nennt für den 31. Dezem­ber 1958 einen plan­mä­ßi­gen Ein­satz von 17 deut­schen VT-Gar­ni­tu­ren im F-Zug-Netz  – diese Zah­len schlie­ßen immer auch die TEE-Züge ein.

Der Bestand zum Ende des Jah­res 1958

Garnituren/TriebköpfeBestand 31. Dezem­ber 1958Plan­be­darf 31. Dezem­ber 1958
VT 04.000
VT 04.1 / 500
VT 06.142
VT 07.520
VT 08.5-Triebköpfe2013
VT 10.500
VT 11.5-Triebköpfe1910

Inner­halb von andert­halb Jah­ren ist die DB von einem Unter­be­stand zu einem Über­be­stand an Schnell­trieb­wa­gen gekom­men.

Wie könnte es auf db58 wei­ter gehen?

Der VT 08 konnte mit einem oder zwei Trieb­köp­fen gefah­ren wer­den, einige VT 08 wurde wegen der ver­spä­te­ten Anlie­fe­rung der VT 11.5 im Jahr 1957 im betrach­te­ten Zeit­raum mehr­mals zwi­schen den Bw ver­scho­ben – ein eige­nes Thema: die VT 08

Quel­len

    Schlagworte: , , , , , , ,

    Kommentare sind geschlossen