»V 20 und V 36 im Jahr 1958

27. Dezember 2015 | Von | Kategorie: V 20, V 36

Bis zur Beschaffung der V 200-Serienlokomotiven waren die V 20 und die V 36 mit ihren Unterreihen diejenigen Diesellokbaureihen mit den höchsten Stückzahlen bei der Deutschen Bundesbahn. Zahlreiche Verbesserungen und Umbauten wurden bis Anfang der sechziger Jahre an den Lokomotiven vorgenommen, so dass sich insgesamt ein sehr heterogenes Bild ergab.

Schon 1958 versuchte „WG“ bei den FdE in Hamburg mit seiner Liste für die interessierten Eisenbahnfreunde Ordnung zu schaffen. Diese Liste wurde wahrscheinlich im Jahr 1960 (schwarze Schrift) ergänzt.

V20-V36-FdE-1958-Mai
„ausgemustert 1957“ in den Listen bedeutet: vor 1958 ausgemustert

Wir haben diese beiden Listen mit der „Knipping-Liste für den 31.12.1958 verglichen. Die Daten werden wir sukzessive mit Daten ergänzen, die zum Beispiel aus dem großen EK-Baureihenbuch über die Wehrmachtsdiesellokomotiven stammen.

V 20

BRNr.HerstellerBaujahrHeimat-Bw
1.5.1958
Heimat-Bw
31.12.1958
* ehemals V 22
V 20001AW PN
V 20002Deutz1942Dortmund BbfDortmund Rbf
V 20005Deutz1942Hamburg-HarburgHamburg-Harburg
V 20006Deutz1942HolzmindenHolzminden
V 20007Deutz1942DelmenhorstDelmenhorst
V 20008Deutz1942UelzenUelzen
V 20020Gmeinder1941UelzenUelzen
V 20021Gmeinder1942PlattlingPlattling
V 20022Jung1942Regensburg— fehlt —
V 20023Jung1942RegensburgRegensburg
V 20030Deutz1942FlensburgFlensburg
V 20031DelmenhorstDelmenhorst
V 20032FlensburgFlensburg
V 20033FlensburgFlensburg
V 20034HusumHusum
V 20035Hamburg-HarburgHamburg-Harburg
V 20036Deutz1943Hamburg-HarburgHamburg-Harburg
V 20037Deutz1942HusumHusum
V 20038Deutz1942Hannover-LindenHannover-Linden
V 20039Deutz1942HeiligenhafenHeiligenhafen
V 20040Deutz1942BielefeldBielefeld
V 20041Deutz1943HolzmindenHolzminden
V 20050Gmeinder1942AugsburgAugsburg
V 20051BMA*1940OldenburgOldenburg
V 20052DWK*1939VillingenVillingen
V 20053BMA*1940MainzMainz
V 20054DWK*1938MainzMainz
V 20055DWK*1940OldenburgOldenburg
V 20056DWK*1942OldenburgOldenburg
V 20057DWK*1938StuttgartStuttgart
V 20058DWK*1940AnsbachAnsbach
V 20059DWK*1940OldenburgOldenburg
V 20060DWK*1936BayreuthBayreuth

V 36

BRNr.HerstellerBjHeimat-Bw
1.5.1958
Heimat-Bw
31.12.1958
N/S¹K/H/D²
V 36101O&K1940HeilbronnHeilbronn
V 36102O&K1940Nürnberg HbfNürnberg HbfNW
V 36104O&K1942Bww München HbfBww München HbfN
V 36105O&K1943Bww Kassel HbfBww Kassel HbfW
V 36106BMA1940Nürnberg HbfNürnberg HbfN
V 36107BMA1939Bww Kassel HbfBww Kassel HbfW
V 36108BMA1940HeilbronnHeilbronnW
V 36109BMA1940Nürnberg HbfNürnberg HbfNW
V 36110BMA1940Nürnberg HbfBww München HbfN
V 36111BMA1940Nürnberg HbfNürnberg HbfNW
V 36112BMA1941BambergBambergN
V 36113BMA1942Nürnberg HbfNürnberg HbfNW
V 36114BMA1942Bww Kassel HbfBww Kassel Hbf
V 36115BMA1944Bww München HbfBww München HbfN
V 36116Henschel1941BambergBww München HbfN
V 36117Henschel1941Bww Kassel HbfBww Kassel Hbf
V 36118Henschel1941Bww München HbfBww München HbfN
V 36119O&K1940FreilassingFreilassingNW
V 36120O&K1940FreilassingFreilassingN
V 36121BMA1943MannheimHeidelberg
V 36122Deutz1941RosenheimRosenheimNW
V 36123BMA1940FreilassingFreilassingNW
V 36124Deutz1944RosenheimRosenheimNW
V 36125O&K1943MannheimMannheim
(mehrmals 1958 zwischen Heidelberg und Mannheim umbeheimatet
V 36126BMA1941Karlsruhe HbfKarlsruhe Hbf
V 36150Mak1947Bww Kassel HbfBww Kassel HbfW
V 36201Schwartzkopf1939HusumHusum
V 36202Schwartzkopf1939FlensburgFlensburg
V 36203Schwartzkopf1939DelmenhorstDelmenhorstH
V 36204Schwartzkopf1939Delmenhorstab 4.9.58
Bremerhaven-Lehe
H
V 36205Schwartzkopf1939Wuppertal-SteinbeckWuppertal-Steinbeck
V 36206Schwartzkopf1939Bremerhaven-LeheBremerhaven-LeheH
V 36207Schwartzkopf1939DelmenhorstDelmenhorst
V 36208Schwartzkopf1939Wuppertal-SteinbeckWuppertal-SteinbeckK/D (Nov.)
V 36209Schwartzkopf1939Wuppertal-SteinbeckWuppertal-SteinbeckK/D (Dez.)
V 36210Schwartzkopf1939Wuppertal-SteinbeckWuppertal-SteinbeckK
V 36212Schwartzkopf1939Bww Dortmund BbfBww Dortmund Bbf
V 36213O&K1943HeiligenhafenHeiligenhafen
V 36214O&K1941HeiligenhafenHeiligenhafenW
V 36215O&K1938HolzmindenHolzmindenH
V 36216O&K1938DelmenhorstDelmenhorst
V 36217O&K1940BielefeldBielefeld
V 36218O&K1941Bremerhaven-Leheab 27.9.58
Delmenhorst
H
V 36219O&K1941HolzmindenHeiligenhafenNW
V 36220Deutz1943HusumHusum
V 36221Deutz1943HeiligenhafenHeiligenhafen
V 36222Deutz1943Bremerhaven-LeheBremerhaven-LeheH
V 36223Deutz1944FlensburgFlensburg
V 36225Deutz1944Wuppertal-SteinbeckWuppertal-SteinbeckK
V 36226Deutz1944Wuppertal-SteinbeckWuppertal-SteinbeckK/D (Nov.)
V 36229Krupp1940Wuppertal-SteinbeckWuppertal-SteinbeckK/D (Dez.)
V 36230Schwartzkopf1939Wuppertal-SteinbeckWuppertal-SteinbeckK
V 36231O&K1939Wuppertal-SteinbeckWuppertal-SteinbeckK
V 36232DelmenhorstDelmenhorstH
V 36233Hannover-LindenHannover-LindenH
V 36234Wuppertal-SteinbeckWuppertal-SteinbeckK
V 36235Wuppertal-SteinbeckWuppertal-SteinbeckK
V 36236HeiligenhafenHeiligenhafen
V 36237Deutz1944DelmenhorstDelmenhorstH
V 36238BMA1939Wuppertal-SteinbeckWuppertal-SteinbeckSD
V 36239O&K1938Husum— fehlt —W
V 36251Mak1947KonstanzKonstanz
V 36252Mak1947DelmenhorstDelmenhorstH
V 36253Mak1947HolzmindenHolzmindenW
V 36254Mak1947GerolsteinHanau
V 36255Mak1947TrierTrier
V 36256Mak1947BestwigBestwigW
V 36257Mak1948BestwigBestwigW
V 36258Mak1948DelmenhorstDelmenhorstH
V 36259Mak1948DelmenhorstDelmenhorstH
V 36260Mak1948MainzMainzW
V 36261Mak1948GerolsteinGerolstein
V 36262Mak1948MainzMainzN
V 36401Mak1950Ffm-GriesheimFfm-GriesheimH
V 36402Mak1950DarmstadtDarmstadtH
V 36403Mak1950Ffm-GriesheimFfm-GriesheimH
V 36404Mak1950Ffm-GriesheimFfm-GriesheimH
V 36405Mak1950Ffm-GriesheimFfm-1H
V 36406Mak1950DarmstadtDarmstadtH
V 36407Mak1950DarmstadtFfm-GriesheimH
V 36408Mak1950DarmstadtFfm-GriesheimH
V 36409Mak1950DarmstadtFfm-GriesheimH
V 36410Mak1950DarmstadtFfm-GriesheimH
V 36411Mak1950DarmstadtFfm-GriesheimH
V 36412Mak1950DarmstadtFfm-GriesheimH
V 36413Mak1950FriedbergFriedbergH
V 36414Mak1950WiesbadenWiesbadenH
V 36415Mak1950DarmstadtDarmstadtH
V 36416Mak1950DarmstadtDarmstadtNH
V 36417Mak1950DarmstadtDarmstadtH
V 36418Mak1950DarmstadtDarmstadtNH
rot kursiv = Beheimatung nach Lauscher (EK-Buch) nicht nachvollziehbar
¹ Einmann-Bedienung durch Führerhausaufsatz „Typ Nürnberg“ (N) oder durch „Typ Steinbeck“ (S) [Daten nach „Lauscher“]
² Wendezugfähig (W), spezifiziert durch K für Klingelleitung, H für Hagenuk- , D für direkte Steuerung [Daten nach „Lauscher“]

  • Wendezugfähige V-Lokomotiven besaßen insgesamt 4 Bremsschläuche pro Seite.
  • Ob alle Hagenuk-indirekt-steuerbaren V 36 im Jahr 1958 tatsächlich mit einem Hagenuk-Gerät ausgestattet waren, ist noch fraglich, da wenige Loks schon aus dem Personenzugdienst abgezogen waren.
  • Die mit direkter Wendezugsteuerung (frisch) ausgestatteten Wuppertaler V 36 wurden auf jeden Fall im Wendezugdienst eingesetzt.

Was passt auf db58 zum Thema?

Quellen

  • Liste von „WG“ (FdE Hamburg) nach dem Stande vom 1.5.1958
  • Die Trieb­fahr­zeuge der Deut­schen Bun­des­bahn und ihre Hei­mat­be­triebs­werke Stand 31. 12. 1958 von Andreas Knip­ping; Dipl.-Ing. Gustav Röhr 1976
  • Die Die­sel­lo­ko­mo­tiven der Wehr­macht von Stefan Lau­scher, EK-Verlag 1999/2006
Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar