»P 1237 Regensburg Hbf—Weiden mit BR 38.10 des Bw Regensburg

22. Januar 2016 | Von | Kategorie: BR 38.10 • P 8, Fahrpläne, Personenzüge, Zugbildungspläne

Die Regensburger Lokomotiven der Baureihe 38.10 bedienten die Strecken nach Passau, Ingolstadt und Weiden. Ein Vertreter für Personenzüge von Regensburg nach Norden war der abendliche P 1237 nach Weiden:

1237-ZpBaRegensburg-029

Die Stammgarnitur wurde vom Regensburger Hauptbahnhof gestellt und bestand aus dreiachsigen und vierachsigen Umbauwagen:

26222-P1237-RegensburgHbf-ZpBaRegensburg-123

Nur sonntags kamen noch zwei Hofer dreiachsige Abteilwagen in den Zug:

26040-P1237-HofHbf-ZpBaRegensburg

Während an allen Tagen außer samstags eine Regensburger Verstärkungsgarnitur aus dreiachsigen bayerischen Plattformwagen den Zugschluss bildete:

26414-P1237-RegensburgHbf-ZpBaRegensburg-123

Aus diesen Daten ergibt sich folgende Zugbildungsskizze:

p1237-1

Fahrplan:

Der P 1237 von Regensburg Hbf nach Weiden war der vorletzte P-Zug des Tages, der zwischen den beiden Städten fuhr – ungefähr zwei Stunden später folgte noch der P 1243.

P 1237OrtSommer 1958 anSommer 1958 ab
1Regensburg Hbf18:45
2Regensburg Walhallastraße18:53
3Regensburg-Wutzlhofen18:5718:58
5Regenstauf19:08
7Maxhütte-Haidhof19:2319:25
10Schwandorf19:4420:03
11Irrenlohe20:0820:09
13Nabburg20:2220:24
15Wernberg20:38
19Weiden (Oberpf)21:02
P1237-mp-58So-rgb

Was passt auf db58 zum Thema?

Quellen

  • Kursbuch Sommer 1958
  • Zp Ba der BD Regensburg vom Sommer 1958
  • Laufplan 42.06 des Bw Regensburg vom September 1958
Schlagworte: , , , , , , , , ,

4
Hinterlasse einen Kommentar

2 Comment threads
2 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
4 Comment authors
neuste älteste beste Bewertung

Asche auf unser Haupt – vollkommen richtig erkannt! Wir haben die Fehler nun vollständig hoffentlich behoben.

Karl-Bernhard Silber

Vielen Dank für das Erschließen dieses auch modellbahnerisch sehr interessanten und attraktiven Zuges!
Dennoch eine Anmerkung: Müssten die Wagen der reinen 2. Klasse in der Stammgarnitur nicht vierachsige Umbauwagen sein? Für mich schaut das im zweiten Dokumentenabschnitt so aus.
Mit freundlichen Grüßen,
Karl-Bernhard Silber

Günter Dutt

Die Hofer Sonntagsverstärker waren: 62 930 (Pr 04/30), 63 641 (Pr 13), 63 844 (Pr 04/30), 65 681 (Pr 11) und 69 633 (Pr 11). Die fünf Wagen wurden erst gegen Ende 1959 abgestellt und in die Materialsammlung Umbauprogramme eingestellt.

Gruß
Günter Dutt