»E 575 / E 576 Strasbourg—Appenweier

18. August 2016 | Von | Kategorie: Eilzüge, Fahrpläne, Streckenbenutzung, Zugbildungspläne

Mit einem Laufweg von rund 22 km gehörte das Eilzugpärchen E 575 und E 576 zwischen Straßburg und Appenweier zu den kürzesten Eilzugverbindungen in Deutschland. In Frankreich fuhr das Paar unter den Nummern 131 und 132.

E 575Som. ’58 anSom. ’58 abOrtSom. ’58 anSom. ’58 abE 576
119:00Strasbourg10:463
219:1619:38Kehl09:5310:322
319:51Appenweier09:411

E575-E576-Appenweier-Strasbourg-mp-RGB

Die  Zugbildung

e575-ZpAR-II-Sued-So58-Eilzuege-064-065

Die Grundgarnitur des E 575/576 wurde vom Nürnberger Hbf gestellt:

4453-Nuernberg-hbf-ZpAU-So58-204

Der samstägliche Wagen des E 576 zwischen Appenweier und Kehl kann bis jetzt keinem Bahnhof und Umlaufplan zugeordnet werden.

Der AB4ü-35- oder -36-Wagen mit der Ordnungsnummer 39 war in Hamburg-Altona beheimatet. Der Reihungsplan enthält beim E 575 die Ungereimtheit, dass auf einen Umlaufplan 966 verwiesen wurde. Hier handelt es sich wohl um einen Schreibfehler, den Umlaufplan gab es nicht. Aber auch im Umlaufplan 967 gab es Ungenauigkeiten bei den Kurswagenumstellungen zwischen Straßburg, Kehl, Offenburg und Karlsruhe.
967-Altona-ZpAU-So58-059

Das Bespannungsverzeichnis vom Sommer 1958 nennt als Zuglok E 41 des Bw Karlsruhe. Die SNCF setzte wahrscheinlich Loks der Reihe TA 242 ein.

014

Das passt auf db58 zum Thema

Quel­len

  • Kurs­buch so­wie Zp AR I und II Süd sowie Zp AU vom Som­mer 1958
Schlagworte: , , , , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

600