»D 123 / D 124 Luxemburg—Koblenz

27. November 2016 | Von | Kategorie: D 123 / D 124 Luxemburg—Koblenz, Fahrpläne, Streckenführung, Zugbildungspläne

Neben dem Mon­tan-Express gab es ein wei­te­res D-Zug-Pär­chen, dass Luxem­burg mit Trier ver­band: D 123 und D 124. Das dritte hoch­wer­tige Zug­paar auf die­ser Stre­cke ver­kehrte zwi­schen Paris und Trier – dazu ein­an­der­mal mehr.

D 123 / D 124 Luxembourg—Koblenz

D 123Som. und Win. 58 anSom. und Win. 58 abBahn­hofSom. und Win. 58 anSom. und Win. 58 abD 124
110:52Luxem­bourg23:094
211:2911:30Was­ser­bil­lig22:3122:323
311:4911:56Trier Hbf22:0522:132
413:26Koblenz Hbf20:391

d221-mp

Die Zug­bil­dung:

d123-zpar-i-so58-131
d124-zpar-i-so58-132

Der Zug­s­tamm bestand aus drei Wagen, zwei Wagen vom Bahn­hof Koblenz Hbf und einem „Luxem­bur­ger“, wobei der Luxem­bur­ger und ein Koblen­zer Wagen gemein­sam zum EWP 982 gehör­ten.

3160-koblenz-zpau-so58-158

8555-cfl-zpau-so58-298-kopie

Bei Bedarf ver­stärkte noch ein Trie­rer Wagen den Zug zwi­schen Trier und Koblenz.

5422-trier-zpau-so58-248

Mon­tag- bis Frei­tag­abend kehrte der CFL-Wagen vom D 227 mit dem D 124 von Trier nach Luxem­burg zurück, so dass zwei Luxem­bur­ger Wagen die bei­den deut­schen Wagen umrahm­ten.

8561-cfl-zpau-so58-298-kopie

Die zusätz­li­chen Wagen gin­gen jeweils in Trier mit der neuen Loko­mo­tive vor den Zug:

d123-d124-bespannung-ab-1958-06-01-010

Die Trie­rer Lok der BR 23 ver­kehrte nur zwi­schen Tirer und Koblenz. Zum Som­mer­fahr­plan 1958 waren 23 001 bis 23 005 von Koblenz nach Trier wegen der Elek­tri­fi­zie­rung der lin­ken Rhein­stre­cke abge­ge­ben wor­den. In Trier über­nah­men die 23er die hoch­wer­tigs­ten Leis­tun­gen von der BR 38.10.

Mit gro­ßer Wahr­schein­lich­keit haben Loks der 850er-Reihe der CFL die Züge zwi­schen Trier und Luxem­burg gezo­gen. Ab Spät­herbst 1958 könn­ten auch nagel­neue 900er ein­ge­setzt wor­den sein.

Die A- und B-Wagen des Koblen­zer Hbf für den inter­na­tio­na­len Ver­kehr vom Som­mer 1957 sind in die­ser Liste zusam­men­ge­fasst:

koblenz-a-b-wagenbestand-bd-mainz-1957-06-02_seite_15

Mit hoher Wahr­schein­lich­keit war ein blauer A4ü-35 oder -36 im Zug. Die B-Wagen las­sen sich in drei Grup­pen tei­len: genie­tete Gruppe-29-Wagen, „Bul­ga­ren“ und Schür­zen­wa­gen.

Quel­len:

  • Kurs­buch Som­mer 1958
  • Zp AR I und AU vom Som­mer 1958
  • Bespan­nungs­über­sicht Som­mer 1958
Schlagworte: , , , , , , , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar