»Pto 1932 Dannenberg—Lüneburg mit spezieller Zugbildung

21. September 2017 | Von | Kategorie: Personenzüge

Die Berufsschulen und Gymnasien in Lüneburg hatten ein riesiges Einzugsgebiet mit dementsprechend langen Anfahrten. Das Wendland und große Teile des Landkreises Harburg/Winsen (Luhe) gehörten dazu.

Die Schüler und Pendler aus dem Lüneburger Osten kamen morgens mit dem Pto 1932 an die Ilmenau und verließen Lüneburg meist wieder mit dem Pto 1939.

P 1932 WBahnhofSommer 1958
an
Sommer 1958
ab
 
1Dannenberg Ost06:11
2Pisselberg X06:15
3Hitzacker06:21
4Harlingen X06:26
5Leitstade06:34
6Göhrde06:40
7Oldendorf X06:44
8Neetzendorf X06:49
9Dahlenburg06:55
10Dumstorf X06:58
11Bavendorf07:04
12Rohstorf X07:08
13Vastorf07:12
14Wendisch Evern07:20
15Lüneburg (West-Bahnhof)07:28

Zugbildung:

Die dreiteilige Schienenbusgarnitur – noch ohne Steuerwagen – kam vom Bw Buchholz – die Verstärkungswagen steuerte der Lüneburger Bahnhof  bei.

Auch 1961 besaß Lüneburg noch zwei Bi-28-Wagen mit Eigenheizung: den 84 580 (wohl grün) und den roten 84 876.

Quellen:

  • Kursbuch Sommer 1958
  • Zugbildungsplan B (Zp B) der BD Hamburg, Sommer 1958

Hinterlasse einen Kommentar