»E 765 / E 792 von Düsseldorf Hbf nach Amsterdam CS

29. Dezember 2017 | Von | Kategorie: Eilzüge

Der erste Eilzug des Tages im Süd-Nordverkehr aus dem Ruhrgebiet nach Amsterdam ist der E 765, der in Düsseldorf startete. Der letzte Eilzug des Tages von Amsterdam ins Ruhrgebiet war der E 792 mit Ende wiederum in Düsseldorf.

E 765Som 58 anSom 58 abBahnhofSom 58 anSom 58 abE 792
106:35Düsseldorf Hbf23:5212
206:5406:55Duisburg Hbf23:3023:3211
307:0307:04Oberhausen Hbf23:2023:2110
407:16Dinslaken
507:3007:31Wesel22:5522:569
607:5607:58Emmerich22:2922:318
708:3108:50Arnhem21:5021:597
809:0309:04Ede-­Wageningen21:3621:376
909:22Driebergen-Zeist21:185
1009:3209:40Utrecht CS21:0221:074
1110:01Amsterdam Amstel20:413
1210:05Amsterdam MP20:372
1310:12Amsterdam CS20:301

Bei der Hinfahrt wurden die Zoll- und Passkontrollen ab Emmerich bis und in Arnhem durchgeführt. Auf der Rückfahrt erfolgten die Kontrollen zwischen Arnhem und Wesel. Für Reisende ab Emmerich gen Süden waren für eine kontrollfreie Fahrt drei Abteile reserviert.

Beim langen Aufenthalt in Arnhem könnten zum Lokwechsel auch Wagenbeistellungen mit niederländischen Wagen erfolgen – es bestand auch die Möglichkeit, bei der Rückfahrt Wagen der NS aus dem Zugverband zu nehmen.

Zugbildung in Deutschland

Die Zugbildung vom Sommer 1958 sah folgendermaßen aus:

Außergewöhnlich im Vergleich im Verkehr mit anderen Ländern ist die weitreichende Fahrt von deutschen Postwagen ins Ausland, der sogar noch im Ausland umgestellt wurde.

Die Reisezugwagen wurden vom Düsseldorfer Abstellbahnhof gestellt – laut Sommerfahrplan wurde im Winter auf einen B4ümg verzichtet.

Zuglok war laut Bespannungsübersicht auf Hin- und Rückfahrt eine Lok der Baureihe 41 des Bw Hagen-Eckesey.

Das passt zum Thema

Quellen

  • Kurs­buch des Som­mers 1958 der DB
  • Kursbuch des Winters 1958/59 der NS
  • Zp AU Sommer 1958
  • Zp AR II West des Som­mers 1958
  • Bespan­nungs­über­sicht Sommer 1958
Schlagworte: , , , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

600