»E 887 / E 888 München Hbf—Lichtenfels

28. Juli 2018 | Von | Kategorie: Eilzüge, Fahrpläne, Streckenführung, Zugbildungspläne

Im Sommerfahrplan 1958 wurde der „Gottesgarten am Obermain“ mit der bayerischen Landeshauptstadt München nur noch durch fünf hochwertige Zugpaare verbunden, da die Anzahl der Interzonenzüge von der DDR drastisch beschränkt wurde:

  • E 557 / E 550 Coburg—München Hbf
  • D 149 / D 150 Berlin Stadtbahn—München Hbf
  • E 551 / E 552 Lichtenfels—München Hbf
  • E 887 / E 888 Lichtenfels—München Hbf
  • E 585 / E 586 Coburg—München Hbf

Unter den Zügen München—Lichtenfels nahm das Zugpärchen E 887 / E 888 eine besondere Rolle ein, denn es verkehrte nicht über Bamberg, sondern über Bayreuth.

E 887Som. und Win. 58 anSom. und Win. 58 abOrtSom. und Win. 58 anSom. und Win. 58 abE 888
109:56München Hbf20:0523
210:1310:14Dachau Bf.19:4522
310:39Pfaffenhofen (Ilm)19:1921
410:48Wolnzach Bf.19:0820
511:0611:09Ingolstadt Hbf18:4818:5119
611:14Ingolstadt Nord18:4218
711:3211:34Eichstätt Bf.18:1818:2017
811:5812:10Treuchtlingen17:4417:5516
912:20Weißenburg (Bay)17:3615
1012:2912:30Pleinfeld17:2617:2714
1112:46Roth17:1217:1313
1212:57Schwabach17:0312
1313:1013:34Nürnberg Hbf16:3716:4911
1413:50Lauf (r Pegnitz)16:1910
1514:0014:01Hersbruck (r Pegnitz)16:0716:089
1614:32Pegnitz15:358
1714:4214:43Schnabelwaid15:2615:277
1814:5915:02Bayreuth Hbf14:5015:066
1915:2015:22Neuenmarkt-Wirsberg14:3014:325
2015:3315:35Kulmbach14:1714:184
2115:49Burgkunstadt14:023
2215:57Hochstadt-Marktzeuln13:532
2316:06Lichtenfels13:431

Die Zugbildung

Die Stammgarnitur des Zuges für den viertägigen Umlauf wurde vom Nürnberger Hauptbahnhof gestellt. Der Hauptteil der Wagen gehörte zur Gruppe 36, der Erste-Klasse-Wagen aber zur Gruppe 30. Die durchschnittliche Tagesleistung von 550 km, die nur im Eil- und Personenzugverkehr erbracht wurden, war relativ hoch.

Die sonntäglichen Verstärkungswagen von Nürnberg nach München waren in München-Pasing beheimatet, statt Gruppe-30-Wagen wurde wohl auch schon der Einsatz von vierachsigen Umbauwagen in Betracht gezogen.

Der zweiachsige Zellenwagen mit zusätzlicher elektrischer Heizung war im Münchner Hbf beheimatet:

Über die Bespannung des E 887 ist folgendes bekannt:

  • München Hbf—Treuchtlingen mit Baureihe 01 des Bw Treuchtlingen (siehe db58-Beitrag)
  • Treuchtlingen—Nürnberg Hbf (noch unbekannt – im Sommer 1957 Augsburger E 17)
  • Nürnberg Hbf—Lichtenfels mit Baureihe 01 des Bw Nürnberg Hbf (siehe db58-Beitrag)

Für die Bespannung des E 888 kennen wir bis jetzt folgende Unterlagen:

  • Lichtenfels—Nürnberg Hbf mit Baureihe 18.6 des Bw Nürnberg Hbf (siehe db58-Beitrag)
  • Nürnberg Hbf—Treuchtlingen (noch unbekannt – im Sommer 1957 Augsburger E 17)
  • Treuchtlingen—München Hbf mit Baureihe 01 des Bw Treuchtlingen (siehe db58-Beitrag)

Daraus ergeben sich diese Zugbildungsskizzen:

Quellen

  • Kursbuch Sommer 1958
  • Zp AR II Süd und Zp AU vom Sommer 1958
  • Zp Ba der BD München vom Sommer 1958
  • Umlaufpläne vom Sommer 1958
Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

600