»E 864 Lübeck Hbf—Lüneburg

12. November 2018 | Von | Kategorie: Eilzüge

Der E 864 verband auf der Kbs 114 parallel zur Alten Salzstraße die beiden ehemals sehr reichen Städte Lübeck und Lüneburg. Die Verbindung war so gelegt, dass für Bewohner und Gäste der malerischen Lauenburgischen Seen wichtige Anschlüsse in Büchen und Lüneburg erreicht wurden.

Der E 864 stellte in Büchen die Verbindung zum D 1065 von Altona nach Berlin Stadtbahn her. Der D 162 von Leipzig nach Hamburg-Altona sollte bei einer Übergangszeit von 1 Minute in Büchen nicht erreichbar gewesen sein.

In Lüneburg wurde der D 512 nach Basel (Lüneburg ab 18:03) und der D 88 (Lüneburg ab 18:11) nach München erreicht.

E 864BahnhofSom ’58 anSom ’58 ab
1Lübeck Hbf16:05
2Ratzeburg16:2316:25
3Mölln (Lauenburg)16:34
4Büchen16:4917:00
5Lauenburg17:12
6Lüneburg17:28

E846-Luebeck-Lueneburg-mp

Die Zugbildung:

E864-ZpAR-II-West-1958-Sommer-S-148

Die Stammgarnitur stellte wieder der Lüneburger Bahnhof, der Verstärker war in Lübeck Hbf beheimatet. Die Höchstgeschwindigkeit für den Zug war auf 90 km/h beschränkt.

E864-1397-1398-HL-ZpAU-So58-087

Die Beförderungsleistungen wurden dem Bw Lübeck zugewiesen – die Rückfahrt der Lok erfolgte am nächsten Morgen vor dem P 3707. Für die Leistung von 80 Kilometern für eine Strecke kämen wohl Loks der Baureihe 38.10 oder 24 in Frage.

Eilzüge auf der Kursbuchstrecke 114

Quellen

  • Kurs­buch Som­mer 1958
  • Zp AR II West und Zp B der BD Hamburg Som­mer 1958
Schlagworte: , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar

600