»Gmp von Aulen­dorf nach Pful­len­dorf

12. Dezember 2018 | Von | Kategorie: Gmp, Güterverkehr

Im länd­li­chen Raum Ober­schwa­bens gab es etli­che Stre­cken mit gerin­gem Rei­sen­den- und Güter­auf­kom­men, so dass man hier deut­lich häu­fi­ger Güter­züge mit Per­so­nen­be­för­de­rung (Gmp) ein­setzte als in ande­ren Gegen­den Nord- und West­deutsch­lands.

Vom zen­tra­len Eisen­bahn­kno­ten Aulen­dorf aus wur­den zum Bei­spiel die würt­tem­ber­gi­schen und hohen­zol­lern­schen Orte in Rich­tung des west­lich gele­ge­nen badi­schen Pful­len­dorfs (Fir­men­stand­ort Alno-Küchen) mit einem Nah­gü­ter­zug, der zwi­schen Alt­shau­sen und Pful­len­dorf als Gmp fuhr, bedient.

Gmp 9540Som ’58 anSom ’58 abBahn­hofSom ’58 anSom ’58 abGmp 9545
105:0xAulen­dorf17:4x7
206:32Alt­shau­sen17:106
306:45Kre­en­ried (X)17:025
407:14Hoß­kirch-König­segg16:544
507:49Ost­rach16:303
608:06Burg­wei­ler15:432
708:17Pful­len­dorf1
809:5xSchwa­cken­reute

Die bei­den Gmp wer­den im Kurs­buch nur zwi­schen Alt­shau­sen und Pful­len­dorf gelis­tet. Der Wagen­um­lauf ver­rät aber, dass die Fahrt in Aulen­dorf star­tete und über Pful­len­dorf hin­aus bis nach Schwa­cken­reute ging. Im Kurs­buch fehlt natür­lich auch nicht der Hin­weis, dass für die Ein­hal­tung des Fahr­plans keine Gewähr über­nom­men wer­den kann.

Pfullendorf-strecke

Der P 3506 Aulendorf—Ostrach und der P 3557 Ostarch—Isny waren neben dem Gmp-Paar zwi­schen Alt­shau­sen und Schwa­cken­reute die ein­zi­gen lok­be­spann­ten Per­so­nen­züge auf der Kbs 305b.

DB-Kursbuch-Sommer-1958-Teil-4-BaWueBay-Seite-064

Die Zug­bil­dung:

Die Stamm­gar­ni­tur bil­dete ein ein­zel­ner zwei­ach­si­ger BPosti.

Umlauf-29036-Aulendorf-ZpBU-BD-Stuttgart-1958-Sommer-S-018-019

Das Post­kurs­buch für den Herbst und Win­ter 1958/1959 ver­mel­det keine Post­be­die­nung der Bahn­höfe. Unsere Ver­mu­tung: Das (ehe­ma­lige?) Post­ab­teil wurde als (Güter­zug-) Gepäck­wa­gen­ab­teil benutzt.

Aulen­dorf besaß zum 1. Juni 1958 als Ein­zel­gän­ger den BPostid 21/34 mit der Num­mer 80 957 Stg. Der Wagen bot 30 Per­so­nen Sitz­plätze und ver­fügte über 14 qm Grund­flä­che für den Gepäck­be­reich. Der Tages­schnitt  von 60 Kilo­me­tern (die geklam­merte 60 unter der Lauf­plan­num­mer) kann den Stre­cken­ast Pful­len­dorf— Schwa­cken­reute nicht mit ein­schlie­ßen.

Typi­sche Lok für Gmp-Ein­sätze rund um Aulen­dorf war die würt­tem­ber­gi­sche T 5 (Bau­reihe 75.0) – für 1961 kann der Ein­satz der T 5 bestä­tigt wer­den. Für den Som­mer 1959 liegt ein Dienst­plan aus dem Buch „Bahn­kno­ten­punkt Aulen­dorf“ für die Bau­reihe 75.0 vor.

Quel­len

  • Kurs­buch Som­mer 1958
  • Zp BU BD Stutt­gart Som­mer 1958
  • Wagen­liste der BD Stutt­gart Som­mer 1958
  • Eisen­bah­nen in Würt­tem­berg – Band II: „Der Bahn­kno­ten­punkt Aulen­dorf“, Spur­kranz-Ver­lag Ulm 1982.
Schlagworte: , , , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar