»Gmp von Aulendorf nach Pfullendorf

12. Dezember 2018 | Von | Kategorie: Gmp, Güterverkehr

Im ländlichen Raum Oberschwabens gab es etliche Strecken mit geringem Reisenden- und Güteraufkommen, so dass man hier deutlich häufiger Güterzüge mit Personenbeförderung (Gmp) einsetzte als in anderen Gegenden Nord- und Westdeutschlands.

Vom zentralen Eisenbahnknoten Aulendorf aus wurden zum Beispiel die württembergischen und hohenzollernschen Orte in Richtung des westlich gelegenen badischen Pfullendorfs (Firmenstandort Alno-Küchen) mit einem Nahgüterzug, der zwischen Altshausen und Pfullendorf als Gmp fuhr, bedient.

Gmp 9540Som ’58 anSom ’58 abBahnhofSom ’58 anSom ’58 abGmp 9545
105:0xAulendorf17:4x7
206:32Altshausen17:106
306:45Kreenried (X)17:025
407:14Hoßkirch-Königsegg16:544
507:49Ostrach16:303
608:06Burgweiler15:432
708:17Pfullendorf1
809:5xSchwackenreute

Die beiden Gmp werden im Kursbuch nur zwischen Altshausen und Pfullendorf gelistet. Der Wagenumlauf verrät aber, dass die Fahrt in Aulendorf startete und über Pfullendorf hinaus bis nach Schwackenreute ging. Im Kursbuch fehlt natürlich auch nicht der Hinweis, dass für die Einhaltung des Fahrplans keine Gewähr übernommen werden kann.

Pfullendorf-strecke

Der P 3506 Aulendorf—Ostrach und der P 3557 Ostarch—Isny waren neben dem Gmp-Paar zwischen Altshausen und Schwackenreute die einzigen lokbespannten Personenzüge auf der Kbs 305b.

DB-Kursbuch-Sommer-1958-Teil-4-BaWueBay-Seite-064

Die Zugbildung:

Die Stammgarnitur bildete ein einzelner zweiachsiger BPosti.

Umlauf-29036-Aulendorf-ZpBU-BD-Stuttgart-1958-Sommer-S-018-019

Das Postkursbuch für den Herbst und Winter 1958/1959 vermeldet keine Postbedienung der Bahnhöfe. Unsere Vermutung: Das (ehemalige?) Postabteil wurde als (Güterzug-) Gepäckwagenabteil benutzt.

Aulendorf besaß zum 1. Juni 1958 als Einzelgänger den BPostid 21/34 mit der Nummer 80 957 Stg. Der Wagen bot 30 Personen Sitzplätze und verfügte über 14 qm Grundfläche für den Gepäckbereich. Der Tagesschnitt  von 60 Kilometern (die geklammerte 60 unter der Laufplannummer) kann den Streckenast Pfullendorf— Schwackenreute nicht mit einschließen.

Typische Lok für Gmp-Einsätze rund um Aulendorf war die württembergische T 5 (Baureihe 75.0) – für 1961 kann der Einsatz der T 5 bestätigt werden. Für den Sommer 1959 liegt ein Dienstplan aus dem Buch „Bahnknotenpunkt Aulendorf“ für die Baureihe 75.0 vor.

Quellen

  • Kurs­buch Som­mer 1958
  • Zp BU BD Stuttgart Sommer 1958
  • Wagenliste der BD Stuttgart Sommer 1958
  • Eisenbahnen in Württemberg – Band II: „Der Bahnknotenpunkt Aulendorf“, Spurkranz-Verlag Ulm 1982.
Schlagworte: , , , , , , , , ,

Hinterlasse einen Kommentar